Bis einer heult! • 11.Vorsorgeuntersuchung (38+1)
Skip to content
6. April 2009 | Pia Drießen

11.Vorsorgeuntersuchung (38+1)

Ich bin ein klitzekleines bisschen gefrustet: schon wieder keine Wehen auf dem CTG! Dafür aber vorbildliche Herztöne und ein mopsfideles Miezbaby.

Heute wurde ich dann auch ein vermeintlich letztes Mal vor der Niederkunft von meiner Frauenärztin empfangen. Kommende Woche haben die Damen nämlich Urlaub und danach möchte ich dann bitte gerne entbunden haben. Was ich an meiner Ärztin so schätze, habe ich schon mal geschrieben, glaube ich: sie ist so entspannt, hat mich nie nervös gemacht, komische Andeutungen fallen lassen oder Nichtigkeiten dramatisiert. Wenn ich überlege was sich in manchen Schwangerschaftsforen für Dramen abspielten, weil eine Dame erfuhr, dass sie eine Vorderwandplazenta hatte … meine Herren. Ja, hab ich auch. Ist aber laut meiner Ärztin überhaupt gar kein Problem, sofern wir keine äußere Wendung machen wollen. Und wissen Sie, ich vertraue meine Ärztin. Wenn sie entspannt ist, bin ich es auch (und eine äußere Wendung wurde ja eh nicht nötig, weil das Miezbaby schon so früh kopfüber vorzog.). Das Geheimnis meiner Ärztin ist es, dass sie nicht orakelt oder theoretisch mögliche Szenarien ausformuliert.

Heute, ja heute hätte ich von meiner Ärztin aber bitte ein sehr konkretes: „Geht jede Minute los, alles offen und bereit, toi toi toi!“ gehört. Kam aber nicht. Stattdessen ein schon recht positives „Alles wunderschön weich, Gebärmuttermund 3 Zentimeter geöffnet, Gebärmutterhals auf 1cm verkürzt. Schön schön, aber wann es raus flutscht … keine Ahnung.“ Grumpf.

Das Miezbaby selber hat derzeit einen Kopfumfang von 33 cm (sehr sehr fair!), eine geschätzte Länge von 50 cm und ein Gewicht von 3300 Gramm. Ein Mopsbaby quasi. Und die Ärztin meint, dass der Kopf bis zur Geburt – ginge man vom errechneten ET aus – auf immer noch völlig okaye 36cm wachsen könnte. 38cm würden hingegen schon fies, da ginge es dann um Millimeter. Wie gesagt, ich mag ihre Offenheit. Alles in allem ist das Miezbaby ein Durchschnittsbaby, dessen Kopf im unteren Größenfeld für den errechneten Termin liegt, der Rest aber just in time wäre.

Ich bekam noch den Tipp mit auf den Weg, mich viel zu bewegen und ein genuscheltes „Se.x könnte auch nicht schaden“.

Also trinke ich weiterhin Kinderlein-kommet-Tee, sauge, wische, putze die Wohnung und laufe treppauf, treppab.

Aus der ET-Tipprunde sind ausgeschieden: frau kollegin und schlimpi.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Leanders Mami / Apr 6 2009

    Na, das hört sich doch alles ganz ganz prima an. Ich wünsche Dir und dem Miezbaby noch ein paar entspannte Tage. Aber Deine innere Unruhe kann ich nur zu gut verstehen. Es wird langsam wirklich unbequem mit dem dicken Bauch … ich weiß. Dennoch: Jeder Tag im Bauch der Mama ist gut und wichtig für das Kindelein! So lautet jedenfalls mein Mantra, wenn ich mir zwischendurch immer wieder mal wünsche, jemand möge endlich dieses Kind aus meinem Bauch holen. Gleichzeitig aber genieße ich auch diese letzten Tage voller Spannung … Wir habens ja bald geschafft … die paar Tage!

  2. Frau Ährenwort / Apr 6 2009

    Das hört sich doch toll an. Ich drücke Ihnen die Daumen, obwohl ich ja erst auf den 18.4. getippt habe. Glaube ich zumindest.

  3. dickbauchmarie / Apr 6 2009

    jippie, ich seh meinen 11.4. mal nach wie vor als realistisch an ;) hach, es klingt aber auch so vielversprechend was die gyn gesagt hat. ick freu mir schon :)

  4. schlimpi / Apr 6 2009

    ja
    leider bin ich ausgeschieden beim ET Tippen … kann man noch n weiteren Tip abgeben?
    ;)

    Ansonsten versuchs doch mal mit Seilspringen o.ä. ;)
    und nein, du brauchst s nicht zu fotografieren ;)

    Alles Liebe ;D

    • Mama Miez / Apr 6 2009

      Ausnahmsweise, weil Sie wirklich sehr mutig auf einem sehr frühen Terminge tippt haben. Frau Kollegin natürlich auch.

      • schlimpi / Apr 6 2009

        sehr guetig von Ihnen … ;)
        der nexte Tipp ist raus
        und ja, es war wohl sehr mutig der fruehe Tip … hab ich doch bei jmd anderen bemerkt, das es durchaus so frueh auch moeglich sein kann …

        ausserdem hatte mein Paeter gestern Bday ;)

  5. sternchenjg / Apr 6 2009

    Ach, bis Freitag sind ja noch ein paar Tage. Dann hätte ich immerhin zum zweiten Mal in 2 Monaten richtig getippt ;-)

    Schön, dass die Ärztin so gelassen ist! Das macht einen doch selbst viel ruhiger.
    Bei mir wurde es erst hektisch, als die Ärztin was von vorzeitigen Wehen und Gebärmutterhals schon auf 1 cm verkürzt 2 Monate vor Termin erzählte und mich prompt aus dem Verkehr zog. Bis dahin war ich TROTZ gemeiner Übungswehen immer noch sehr entspannt gewesen. Und am Ende war es eh nicht so schlimm. Meine Hebamme schaute nur ganz verdattert, warum ich mit DEN Werten krank geschrieben wurde. Und das 1! Woche vor Mutterschutz bei Bürotätigkeit. Du siehst, es geht nichts über besonnene Ärzte!!! ;-)

    • Mama Miez / Apr 6 2009

      Freitag wäre mir auch sehr recht. Morgens oder Vormittags, wenns geht. Danke :)

  6. Natalia / Apr 6 2009

    Das ist alles so spannend!!! Schön, dass es nicht mehr lange dauern kann. Ich freue mich so für dich!!!

  7. Corinna / Apr 6 2009

    Tolle Maße… genauso klang es bei mir auch, und ich bin sehr entspannt in die Geburt gegangen, es ging auch sehr schnell, denn der psychologische Aspekt ist nicht zu unterschätzen.
    Letzendlich hatte mein kleiner Mops aber 3760 Gramm, 55 cm und 36 cm KU… und nur 1,5 Stunden Wehen + 5 Presswehen.

    Ich wünsche eine schöne Restschwangerschaft und eine schöne Geburt.

    Lieben Gruss
    Corinna

    • dickbauchmarie / Apr 6 2009

      1,5h?! darf ich mir diesen beitrag bitte ausdrucken und an den kühlschrank kleben?und an den spiegel. und die tür? ich wills mir tägl vor augen halten

      • kaleema / Apr 7 2009

        Hier auch, ungefähr die gleiche Zeit und ungefähr die gleiche Anzahl Presswehen. Allerdings war das Koljakind einen Hauch zarter.

  8. Jacqueline / Apr 6 2009

    Hey, das klingt doch alles bestens. Und die Tips sind auch nicht zu verachten ;-) Ob´s am Ende was bringt, kann eh keiner sagen. Das Kindelein kommt, wenn es soweit ist.
    Ich nahm wegen der vorzeitigen Wehen (15.SSW)das Maximum an Mg zu mir, bis zur 38,5.Woche-auf Anraten der Ärztin und Hebamme, 2 Tage vor dem ET sind wir in den Süden gedüst zur Familie (500km), dort nahm ich homöopath.Tröpfchen, die alles ein wenig voranbringen sollen, und Nachwehen minimieren. Ergebnis: Kind kam 3 Tage nach dem errechneten ET sowas von schnell raus, dass es auch schon nicht mehr schön war. Dafür Null Nachwehen.
    Auch ein absolutes Durchschnittskind bei der Geburt. Heute könnte man meinen, er wäre der Sohn von nem Metzger ;-)
    Ich wünsch Euch ein paar schöne entspannte Resttage- schaukel die Kugel, laß Sonne drauf scheinen…

    LG jacqueline

  9. Jana / Apr 6 2009

    Bei mir hat eine „böse“ e-mail eines Arbeitskollegen die Wehen eingeleitet. Habe ich mich damals aufgeregt und keine 12 Stunden später war mein Baby da! Wenn du nach Ostern noch nicht entbunden hast, kann ich sie dir gerne weiterschicken, die ist viel besser als S.e.x und das übliche Tra tra *lach*

  10. Kassiopeia / Apr 6 2009

    Ich hab Zeit! ;) Und harre der Wehen, die da bei dir kommen mögen!

  11. hostmam / Apr 6 2009

    hmm… vielleicht schläft da jemand vor und sammelt Kräfte.

    Sehr klug – sehr sehr klug…. geniessen Sie die letzten halbwegs ruhigen Nächte bevor es losgeht ;-)

  12. partikelfg / Apr 6 2009

    Kopf hoch, irgendwann muss er da raus!

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot