a, bäh oder cäh!

Die Entbindungstermin-Tippabgabe ist hier und jetzt und mit sofortiger Wirkung absolut erfolglos. Es gab nicht einen Sieger! Der späteste Tipp war der 28.04. von Kaleema und den haben wir soeben hinter uns gelassen. Sehen Sie, meine Damen. Das hätte auch niemand gedacht (ich am aller Wenigsten!).

Heute Vormittag steht also der bereits erwähnte Wehenbelastungstest auf dem Programm. Dabei erhalte ich über einen Tropf so lange ein Wehen förderndes Mittel, bis ich regelmäßige spürbare Wehen habe. Dann wird geguckt, wie die Herztöne des Miezbabys sich verhalten, wie die Durchlässigkeit der Nabelschnur ist und wie sich die Plazenta generell verhält. Sind alle Werte okay werde ich vom Tropf wieder befreit und kann

  • a) nach Hause fahren, mich beruhigt aufs Sofa legen und weiterhin der Dinge harren, die da irgendwann kommen sollen. Bei meinem Glück liege ich nach drei Stunden fieser Wehen erschöpft im Bett, schlafe ein und habe beim Aufwachen keine einzige Wehe mehr.
  • b) direkt in den Kreißsaal verlegen. Dort werde ich ein bisschen Atmen, Schimpfen, Pressen und Hecheln. Und dann hab ich ein wunderschönes Miezbaby im Arm.
  • c) völlig überwältigt und verängstigt nach einer PDA verlangen, woraufhin mich die Hebammen auslachen und erklären, dass seien ja noch gar keine „richtigen“ Wehen und mich wieder zu a) schicken.

Sind die Werte nicht okay, ja dann weiß ich auch nicht. Im schlechtesten Falle kommt es dann wohl zum Kaiserschnitt, aber daran will und werde ich vorher keinen Gedanken verschwenden.

Drücken Sie uns die Däumchen für B. Bitte. Danke.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4495

36 Gedanken zu „a, bäh oder cäh!

  1. Natürlich sind die Däumchen für Variante B gedrückt. Ich wünsche dir sehr, dass du in einer schnellen, unkomplizierten Geburt dein Miezbaby auf die Welt bringen wirst. Ich wünsche dir alles Gute!

  2. 1. Mai, sag‘ ich.
    Hoffe natürlich trotzdem für Sie, daß es morgen schon soweit ist, und daß alles ganz schnell und wunderbar einfach geht.
    Alles Gute!

  3. Ich bin natürlich auch dabei, bei dem drückenden Volke.
    Sie schaffen das! Egal wie, denn raus muß die Maus. (irgendwann)

    Alles Liebe.

    Ps.: Sie (müssen) sollten Ihrem Mann aber schon sagen, das er hier piep
    machen (muß) sollte. Ne?!

  4. Ach, ich bin in Gedanken bei dir und drücke dir ganz fest die Daumen, dass ihr noch heute eurer Miezbaby in den Armen halten könnt und alles so verläuft, wie du es dir vorgestellt hast.

  5. Alle meine Daumen gedrückt für Variante B!
    (Die ich mir so ähnlich für mich dann auch mal bald wünsche natürlich. Aber bis dahin sind ja noch vier Tage Zeit.)

  6. Ich drücke – und wie!

    (Erinnern Sie sich eigentlcih an den Alternativtipp? Den, den ich Ihnen nicht antun wollte? Morgen, Frau Miez. Ganz bestimmt. Die liebste Schwester hat morgen Geburtstag. Der wunderbarste Mensch auf der Welt, das, allerdings, würde ich Ihnen dann tatsächlich wünschen.)

    Immerhin, eines ist sicher: es kann sich nur noch um wenige Tage handeln. Definitiv. Wie lange hat eigentlich die längste Schwangeschaft gedauert? Weiß das hier jemand? Ich unterhalte mich mal einen Augenblick mit Frau Google.

  7. @kaleema *ggg*
    Im Alter von 75 Jahren muss sich Zahara Aboutalib einem komplizierten chirurgischen Eingriff unterziehen. Eine Untersuchung hat ergeben – Zahara trägt seit 46 Jahren ein Kind in ihrem Körper. Wie konnte es passieren, dass die Schwangerschaft nicht erkannt wurde?

    1. Es gibt noch eine Frau in China, die bringt es auf sechzig Jahre. Aber wie ist es mit normalen Schwangerschaften? Da heißt es ja oft: nach sieben Tagen wird eingeleitet. Öhöm.

      1. Also in der Geburtsklinik, in der ich entbinden möchte (und in die ich ständig zum CTG renne) wird frühestens nach 14 Tagen (also bei ET+15) eingeleitet. Das wäre kommenden Montag! MONTAG!!!

        Angeblich spricht man auch erst ab ET+15 von Übertragung. Gnaha.

  8. Bei dieser Weherei die letzten Tage, haben sie sicher schon gute Vorarbeit geleistet und alles geht ganz schnell…
    Drücke die Daumen…
    Alles Liebe…

  9. ich druecke n atuerlich fuer B!

    Ausserdem: es muss nicht unbedingt sein, das du uebertraegst auch wenn es vllt demnach aussieht, weil ich neulich in ner Reportage gehoert habe, das die beim zaehlen nach der 08/15 Methode vorgehen und nicht den Zyklus der Frau mit berechnen …

    auch heute werde ich wieder fest an dich denken …

    1. Ich bin mir sehr sehr sehr sicher, dass sich da niemand verrechnet hat. Man geht von einem 28er Zyklus aus und meiner war stets bilderbuchmäßige 28 Tage lang. Aber was solls. Ändert nun auch nichts.

  10. erster Mai wäre icht schlecht,dann wäre der tag immer frei…ausser natürlich bei Feuerwehrmännerun und Krankenschwestern doer Notärtzten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben