Bis einer heult! • Dieses Mutterseinding.
Skip to content
22. Mai 2009 | Pia Drießen

Dieses Mutterseinding.

Dieses Mutterseinding ist eine weitläufig unterschätze Sache. Ich empfinde es nach nur drei Wochen als eine wilde Mischung aus selbstzerstörerischem Wahnsinn und euphorischer Liebe.

Stundenlang ließ sich der Quietschbeu nicht beruhigen, weinte augenscheinlich grundlos (trotz Füttern, Wickeln, Kuscheln und Bäuchlein massieren), trank jede Stunde 100ml Milch und schloss nur dicht an mich gekuschelt mal fünf Minuten die Augen, um dann in Sekundenbruchteilen wieder in Hysterie zu verfallen.

Nach nun sechs Stunden, und somit 600ml Milch, schläft er erschöpft in seinem Laufstall.

Hab ich mir die vergangenen sechs Stunden gewünscht, dass er mir nur 30 Minute Ruhe gönnt, so stehe ich nun hilflos vor dem Laufstall und hab ein schlechtes Gewissen. Eigentlich möchte ich ihn auf dem Arm haben, kuscheln, drücken, knutschen. Aber ich lasse ihn schlafen.

Ich sagte ja: eine Mischung aus selbstzerstörerischem Wahnsinn und euphorischer Liebe. Dieses Mutterseinding.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Frau Schwaner / Mai 22 2009

    ist doch toll, oder? :) was die lieben kleinen in einem so auslösen.

    (vielleicht hatte er einfach was gigantisches zu verarbeiten? das wurde hier im hause schwaner ja auch manchmal unterschätzt ;) )

  2. Svenja / Mai 22 2009

    Liebe MamaMiez, das Gefühl wird Sie von nun an immer begleiten :) Das ist eins der verzwickten Sachen am Muttersein…

  3. agichan / Mai 22 2009

    Willkommen, liebe MamaMiez. :)

  4. muddi / Mai 22 2009

    Sehr gute Lektüre: „Oje, ich wachse“. Kann ich nur empfehlen.

    Das klingt doch nach einem Wachstumsschub.

  5. lukeblogde / Mai 23 2009

    Ja, ein Kind verändert alles :-D

  6. Schussel / Mai 23 2009

    Ohja. Schön beschrieben :)

  7. amidelanuit / Mai 23 2009

    willkommen im neuen job :))

    (und ich möchte muddi widerssprechen: ich habe nichts anders als so verwirrend und unhilfreich empfunden wie dieses buch:) ich habe es gehasst.)

  8. alexandra / Mai 23 2009

    ja, genau so ist das. und es wird noch öfter passieren.
    und dieses gefühl der hilflosigkeit ist ein absolutes mamading.

  9. Patricia / Mai 23 2009

    Jajaja, das ist so ein Mamading – diese Mischung aus „Ischwerdverrückt“, „Ichplatzvorliebe“, „Ichheulrotzundspucke“ und „Ichwerdniemehrsoseinwievorher“ – das hat bei mir mit dem ersten Kind begonnen und beim dritten noch nicht aufgehört – aber die Heftigkeit der Gefühle wird glücklicherweise mit größerem Abstand zur Geburt etwas etwas etwas geringfügig geringer …

  10. josili / Mai 23 2009

    Aber unschlagbar schön, gell?

  11. Yvonne / Mai 24 2009

    Wo bekommt man denn ein Passwort für die geschützten Beiträge? Hab mich extra schon bei WordPress angemeldet, aber das PW geht nicht.

    LG
    Yvonne

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot