Bis einer heult! • auf dem Kopf.
Skip to content
16. Juni 2009 | Pia Drießen

auf dem Kopf.

Wenn ich meine Nase in Deinem Nacken vergrabe, ganz tief einatme, dann setzt mein Herz für einen Moment aus, tausende Schmetterlinge schlagen gleichzeitig in meinem Bauch mit ihren Flügeln und meine Haut kribbelt wie elektrisiert. Du riechst so gut!

Wenn meine Augen von Deinen gefesselt sind, ich Dein Gesicht in meinen Händen halte und Du mir ein glucksendes Lachen schenkst, dann weiß ich nicht mehr, wie ich je ohne Dich leben konnte.

Wenn Deine kleinen Hände meine Finger umklammern und nicht mehr loslassen wollen, Deine Mundwinkel im Schlaf friedlich zucken, dann könnte ich vor Glück weinen.

Deine erste Träne tat mir so weh, dass ich dachte, ich würde daran zerbrechen.
Dein erstes Lachen ließ mich stundenlang euphorisch wie auf Wolken gehen.

Du stellst alles auf den Kopf. Vor allem mich. Danke.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+