Bis einer heult! • Kurse, Kurse, Kurse
Skip to content
4. Juli 2009 | Pia Drießen

Kurse, Kurse, Kurse

Gestern haben der Quietschbeu und ich uns mit drei Müttern und Babys unseres GVK getroffen. Und obwohl der Quietschbeu beinahe der Jüngste war (obwohl ja als Erster ausgerechnet), war er eindeutig das größte Baby. Ich hab das bisher gar nicht so wahrgenommen, auch wenn mich die Leute ständig ungläubig fragen „Zwei Monate erst? Der ist aber riesig!“ Ich hatte da bisher ja wenig Vergleichsmöglichkeiten, musste nun aber erkennen: ja, oh, er ist wirklich groß!

Die kleine V. ist als ältestes Baby (26.04.) der gestrigen Runde ein echtes Plappermaul. So niedlich, wie sie auf dem Schoß ihrer Mama saß und brabbelte wie eine Große. Die kleine E. (28.04.) besticht durch ihre exotische Mischung (deutsch-japanisch) und ihre riesengroßen braunen Augen. Der kleine B. (11.05.) ist eine echte Schlafmütze (immer noch!) mit großem Hunger. Fünf Mal täglich 200ml, manchmal sogar mehr! Und ich bin froh, wenn mein Quietschbeu am Tag auf 700 ml kommt und bin bei dem heißen Wetter ständig mit einem Wasser/Tee-Fläschchen hinter ihm her, damit er wenigstens genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Außerdem hat B. echt kleine Füße im Vergleich zu den riesen 8,5cm Latschen meines Sohnes.

Es war spannend und schön die Babys zu beobachten und vor allem mit den anderen Müttern über die ersten Wochen zu reden. Wir sind ja alle Erstgebärende und normalerweise wären auch noch zwei weitere Mütter aus unserem Kurs gekommen, nur leider zieht die eine gerade um und die andere musste kurzfristig wegen Soor bei ihrem kleinen Q. (19.04. – wir haben mal eben die Geburtstermine getauscht, weil Q. eigentlich am 02.05. ausgerechnet war) absagen.

Zum Glück sind wir uns alle so sympathisch, dass wir ab Ende August zusammen zu einer neu beginnenden Babygruppe gehen werden und so nun das erste Lebensjahr unserer Kinder gemeinsam erleben werden. Ich freue mich da wirklich drüber, immerhin hatte ich bisher kaum realen Kontakt zu anderen Babymamas und so sind es gleich mehrere, die den Weg von Anfang an zusammen gehen.

Außerdem werden der Quietschbeu und ich ab Ende August zu einer Rückbildung-Babymassage-Kombination gehen. Erst wird eine Stunde massiert und gestreichelte und wenn die Kleinen dann im Koma der Glückseligkeit schlummern, darf Mutti sich fit zappeln. Dafür verzichten wir aber auf einen Kurs Babyschwimmen, auch wenn mir das so viele aufquatschen wollen.

Zwei Kurse pro Woche reichen mir und dem Quietschbeu eindeutig. Und schwimmen können wir ja ruhig einmal alleine gehen (erst gestern eine so niedliche Badebux für den Zwerg erlegt!)

Ende Augusts also offizieller Startschuss für das „.. noch so eine Mutter“-Jahr. Ich spekuliere ja auf ganz viele witzige Begebenheiten, die ich hier dann verbloggen kann.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. alexxblume / Jul 4 2009

    Ja, das ist wirklich was Tolles, wenn man sich regelmäßig mit ein paar Müttern und ihren ungefähr gleichaltrigen Kindern trifft! Mir tut das immer deshalb so gut, weil man wieder „geerdet“ wird, was z.B. die Probleme mit dem eigenen Kind angehen. Zum einen kann man sich austauschen und Tipps holen und zum anderen ist es einfach erleichternd, zu hören, dass z.B. anderswo auch unter der Zahnerei gelitten wird. :) Unsere kleine Gruppe (6 Mamas mit 6 Jungs :) trifft sich wöchentlich und wir feiern inzwischen die zweiten Geburtstage unserer Sprösslinge – diese lange Zeit verbindet ;-)

  2. Rebekka / Jul 4 2009

    Hallo,

    ich freue mich schon jetzt auf „noch *so* ein Mutter-Jahr“. Auch wenn ich kein(e) Kind(er) hab(e).
    Ich kann Dein Weg bis hier hin sogar ein wenig nach vollziehen, will sich bis hier keine Schwangerschaft einstellen. Dafür hab ich aber einen liebreizenden Neffen und eine hinreißende Nichte, die ich mit Überschwang bespaßen und bespielen darf.

    Weiterhin alles Gute
    LG
    Rebekka

  3. Frau Ährenwort / Jul 4 2009

    Also ich würde ja gerne die Badebuxe in Aktion sehen :-)

  4. schlimpi / Jul 4 2009

    bei mir faengt der Rueckbildungskurs schon am Dienstag an
    und irgendwie hab ich die aehnliche Unlust wie zum GKV … es kann also nur besser werden …

    LG :)

  5. sabrina / Jul 4 2009

    es gibt nichts besseres, als Mütter zu kennen mit etwa gleichaltrigen Kindern. Aus unserem GVK habe ich niemanden wieder gesehen, aus dem PeKiP Kurs war auch keiner dabei. Nun haben wir aber regelmäßigen Kontakt zu Kindern und das ist in dem Alter von Luke auch dringend von Nöten :-)

  6. Anne / Jul 4 2009

    Das ist eine schöne Sache wenn man so in einer Gruppe zusammenbleibt. Mit Paul habe ich ein Jahr Pekip gemacht und seitdem der Kurs zu Ende ist treffen wir uns immer noch regemäßig einmal die Woche. Die Kinder werden jetzt alle drei und kennen sich wirklich ein Leben lang. Und das schönste ist, dass bis auf eine Mama alle jetzt das Zweite bekommen haben, also wieder in der selben Situation sind. Hoffe ihr habt auch so viel Glück und der kleine Quitschbeu findet da auch nette Freunde! Und du natürlich die entsprechenden Mamas. Damit steht und fält so was ja…

Leave a Comment