-Anzeige-

13 Heulsusen

  1. Wirklich sehr süss vorzustellen :)

    Aber das könntest Du auch stillend erzählen. Oder besser: sei froh, dass Du nicht stillst. Genau das selbe macht der Knirps nämlich mit meiner Brust, seit er grapschen kann. Mit Fingernägeln, vorzugsweise. Schön festhalten, Finger darin versenken und zum Mund zerren. Wieder aus dem Mund drücken mit beiden Händen, um dann wieder herzuziehen (autsch). Ja, wunderbar, ehrlich :)

    • frbutterblume

      vieles ist auch bei uns hier aehnlich
      das rudern, das hin und her ziehen
      ausserdem im Programm
      in die Andockstelle boxen
      und oft ebenfalls vergnuegt drein blicken weil man weiss, das s gleich was zu sau.fen gibt

      allerdings sind unsere Stillzeiten sehr viel kuerzer geworden
      vllt auch aufgrund der Veraenderungen des Trinkens Sau.fens
      weil sie oft 4 – 5 Minuten komplett durchtrinkt …

      wo wir grad beim Thema sind, toent es aus dem Schlafzimmer *g*

  2. kawald

    Frau Schussel, genau das wollte ich auch sagen. So sahen die letzten Wochen stillen bei uns aus! Oder sollte ich sagen, die letzten ca. 3 Monate? Oder eigentlich war es schon immer so? Am Anfang wurde sich nur mit Brust im Mund hin- und hergedreht und später wurden ähnliche Kämpfe veranstaltet wie hier mit der Flasche :-)

    LG Kathi

  3. Hatume

    Naja, wenn ich mir das so anschaue, dann kann man auch beim Stillen so einige Kämpfchen austragen. ;)

    Seit gestern gibt es aber ein viiiieeeeeel größeres Problem. Die junge Dame hat gelernt, wie den Arm unter dem Bauch wegbekommt wenn sie sich umgedreht hat. Es wird dann auch sofort in eine Art Liegestütz übergegangen. Das Problem ist aber, dass zurück geht noch nicht und es wird gemeckert und gezetert. Und sie dreht sich nun seeeehr oft um. Ich hatte vorhin eine leicht genervte Mutter im Chat…

  4. hm.. ich hab das eine ärmchen immer eingeklemmt, sodass da nur eine hand übrig blieb. also mit „eingeklemmt“ meine ich, dass die tochter ihr eines ärmchen um meine hüfte gelegt hat und sie so eben keine zweite hand zum grabschen hatte. vielleicht ne möglichkeit das spielchen ein wenig einzuschränken? (ich kann mich an solche probleme jedenfalls nicht erinnern ;))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-