Bis einer heult! • Volle Fahrt zuRückbildung (Wortspieldings)
Skip to content
24. August 2009 | Pia Drießen

Volle Fahrt zuRückbildung (Wortspieldings)

So ein kombinierter Babymassage-Rückbildungskurs hat war für sich. Das kann ich nicht anders sagen. Der Quietschbeu liebt es ja sehr nackig zu sein, wie wohl die meisten Babys. Folglich hat er direkt die ganze Hebammenpraxis vor Freude zusammen gequietscht. Seit der neu erworbenen Fertigkeit des auf den Bauch Drehens gestaltet es sich aber schwierig den Quietschbeu davon zu überzeugen, dass es wirklich einfacher wäre seinen Bauch zu massieren, wenn er eben nicht auf diesem liegen würde.

Und natürlich wurde wieder fröhlich nach links und rechts gepullert, wofür der Nachbar auch gleich zurück pullerte. An dieser Stelle möchte ich noch mal einschieben, dass der Quietschbeu nie mich anpieselt, sondern entweder sich selber (ins Gesicht, vorzugsweise) oder eben nach links oder rechts. Nachdem ich dies aber zum wiederholten Male hier mitteile rechne ich spätestens heute Abend mit einer ausgiebigen Pipidusche.

In einer kleinen Massagepause durften wir unsere Babys wiegen. Ich packte also die Gelegenheit beim Schopfe und warf mein Baby auf die Babywaage. Immerhin haben wir den Quietschbeu seit der U3 (5210g) nicht mehr gewogen. Mein großer Junge wiegt sage und schreibe 8110g (!!!). Und nein, er ist kein dickes Baby. Ich war tatsächlich so ein kleines bisschen schockiert. Aber gut, was habe ich von einem Baby erwartet, dass mit 4330g auf die Welt kommt … wenn er aus dem Mittagsschlaf aufwacht muss ich auch unbedingt mal seine Länge messen, aber ich denke, es werden so 72cm sein.

Das anschließende Nickerchen in der Mitte der hüpfenden und rückbildenden Mütter lief nur mühsam an und so sah man fünf sehr erstaunte Mütter die einer höheren Macht zu danken schienen, dass ihre Babys nicht mit dem Organ meines Babys gesegnet waren. Zwar schrien die anderen Babys ausdauernder und häufiger, aber der Quietschbeu kreischelte sie mit seinem Organ in Grund und Boden!

Aber als auch er dann endlich schlief, rückbildete ich mich, was das Zeug hält. Dabei wäre festzustellen, dass ich schon wieder einen recht „ordentlichen“ Beckenboden habe, außerdem viel Muskelkraft in Beinen und Po (was ich nicht für möglich gehalten habe) und so etwas wie Ausdauer (wir erinnern uns? Vor der Schwangerschaft trainierte ich gerade für einen Halbmarathon, brach das Training dann ab und nahm 30 Kilo zu!). Jedenfalls ächzten und stöhnten die anderen Mütter sehr viel mehr, als ich.

Alles in allem ein sehr angenehmes Klima, die Leute sind nett, die Praxis ein Traum (beim nächsten Mal mache ich mal ein paar Fotos) und die Gymnastik ist wirklich gut. Dem Quietschbeu scheint die Massage zu gefallen und wenn ihm das zu öde wird dreht er sich halt auf den Bauch und guckt den anderen zu.

Ich kann die Kombi jedenfalls nur empfehlen. Auch oder gerade für Mütter, die nicht singen können/wollen ;)

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. dickbauchmarie / Aug 24 2009

    72cm?neeeeeee das kann nicht sein?

  2. Schussel / Aug 24 2009

    Ich hab zwar sowas wie Ausdauer und Muskelkraft überhaupt nicht, aber trotzdem (oder deswegen) fand ich die Rückbildung ziemlich gut. Und weinende Babys wurde von der sehr angenehmen Hebamme beruhigt, eins unter jeden Arm und dann Hüpfen auf dem Sitzball – die waren alle begeistert, wenn sie nicht gerade Hunger hatten :)

    Schön, dass das so gut läuft!

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot