-Anzeige-

21 Kommentare

  1. ohja
    da fallen mir auf anhieb auch noch n paar Sachen ein …
    wie zB den Termin ueberhaupt nicht mehr bekannt geben

    PS: Was sind das fuer lustige Sternchen?
    :D

  2. Hihi, nette Liste. So eine hatte ich mir in der 2. Schwangerschaft auch erstellt…
    Doch wie es nun mal mit den Listen so ist, die Realität sah anders aus. Ich habe:
    -gefuttert, wie der Appetit es verlangte
    -viel Sport gemacht, bis die vorzeitigen Wehen mir den Garaus machten
    -auch diesmal keinen Schwangerschaftskurs besucht
    -keine Gymnastik, kein Yoga, da immer Kind 1 im Schlepptau
    -Klamotten in Gr.44 gekauft (Wehen und so)
    -Geburtsverlauf optimal geplant und vorbereitet und dann völligst enttäuscht worden
    -Kind 2 und alle verfügbaren höheren Mächte angefleht, mir ein gesundes, ruhiges und ausgeglichenes Kind zu schenken. (wurde nicht komplett erfüllt)

    Nach wie vor finde ich das Erstellen von Listen toll. Gedanken kommen zu Papier…oder zumindest schon mal raus aus dem Kopf.
    Der Mann versteht einen z.T. besser und kann intensiver mitarbeiten ;-)

    (Seid ihr schon wieder bei der „Arbeit“?)

  3. Ohja, ich hätte da auch so eine Liste!

    Ich würde nach meiner sehr akzeptablen Gewichtszunahme allerdings auch diesmal futtern, was ich will. Die Schwangerschaftsgymnastik stand auch schon für diese Schwangerschaft auf dem Plan, und irgendwie kam ich nie dazu – ich mache mir da keine Illusionen, dass das mit Kind *und* Job irgendwie besser laufen soll.

  4. naja, das mit den stillberatern ist so ne sache…mir zb brachten sie gar nix-ich habe alles probiert!
    und was schließlich half war geduld, ausdauer, eine gute milchpumpe und schmerzresistenz. und trotz allem hat es 3,5monate gedauert, ein kind zu stillen….und noch immer ein 2. an der flasche zu haben

    • ich denke nach vier moanten muss ich es auch nicht mehr anfangen (habe aber auch meinen frieden in dieser runde mit dem stillen/ nicht stillen gemacht) … aber dennoch sehr interessant zu lesen!

  5. Uih, hallöle,
    da haben wir ja fast gleich alte Krümel. Mein Sabberhannes wird morgen 12 Wochen alt :). Deiner scheint ja auch ein echter Brummer zu sein – Größe 50 war da wohl völlig fehl am Platz (ging mir ähnlich – wenn du magst, guckst du meinen blog )

    LG
    Ute

  6. Hihihi *g* ja tolle Liste!
    Vor allem der Punkt „Geburtsvorbereitung nur für Frauen“ findet meine Zustimmung, denn ich glaube ich könnte es meinem Gatten kein zweites Mal antun! ;-)
    In meine Liste käme definitiv noch hinzu: keine 6 Wochen Urlaub in Mexiko machen (das ist einfach zu lang gewesen)… :-)

  7. Und warum einen GVK nur für Frauen?
    Ist der Päarchen-Kurs „lascher“ als einer nur für Frauen oder mag der Miezmann nicht nochmal mit (könnte ich mir nicht vorstellen, von dem, was Sie so über ihn schreiben)?

    • Das liest sich ja so, als würde ich ganz fürchterlich schlecht über ihn schreiben. Hu.

      Nein, einfach weil ich etwas FÜR mich haben wollen würde und einer muss ja auf den Quietschbeu aufpassen, nicht?

      • Nein, es sollte genau anders herum klingen. Das der Miezmann doch sicher wieder mitkommen möchte, weil er, so mein Eindruck, sehr dabei war/ist beim Quietschbeu. Schriftliche Kommunikation hat echt ihre Tücken.
        @ aufpassen: naja, gibt ja sicher auch Babysitter/Tanten/Omas/Freunde, die sich um den kleinen Kullerkeks reißen würden.

  8. Hihihi, die meisten kann ich so unterschreiben – und hab´s bei vielem sogar hinbekommen. Nur nochmal einen GVK (nur für Frauen diesmal, so wollte ich das auch), das habe ich dann doch verworfen. Zu faul…

  9. der witz ist, dass man sich wundert wie anders die zweite schwangerschaft verläuft – einfach weil da schon ein kind ist! man hat einfach zu nichts mehr zeit und macht sich damit auch kaum gedanken. also ich zumindest damals.

  10. gminggmangg

    Ich gelobe feierlich dass ich in der nächsten Schwangerschaft…
    …nie mehr andere Mütter belächeln werde, die sich teure neue Kinderwagen kaufen.
    …der diensthabenden Hebamme als erstes unter Androhung der Todesstrafe Wortspiele mit meinem Nachnamen verbieten werde.
    …nicht derart abartig hypochondrisch werde.

    Zawohl!

      • gminggmangg

        Wenn da was Lustiges zu spielen wäre, wäre ich durchaus gewillt gewesen auch unter Wehen inbrünstigst zu kichern, aber da nun wirklich nichts Erfrischendes mehr bei meinem armen gedroschenen, gequetschten Namen zu holen ist, hat mich das Lachenverkneifen nicht ernsthaft Mühe gekostet.
        „Denken Sie daran Frau Sieger, sie sind Sieger!“ Wirklich eine begnadete Ulkerin, besagte Hedame.

  11. sie wollen NOCH EINMAL in einen geburtsvorbereitungskurs gehen? yoga oder gymnastik verstehe ich ja. aber wissen sie denn noch nicht, wo und wie es rauskommt? unten.

    • Ach, wissen Sie, das wird wohl eine der wenigen Gelegenheit sein, sich mit der Schwangerschaft bewußt und alleine auseinanderzusetzen. Außerdem lernt man so ja wieder Mütter mit gleichaltrigen Babys kennen. Und da das Hecheln und Beatmen zumindest bei unserer Geburt sowas von gebraucht wurde, würde da eine Auffrischung sicher nicht schaden.

  12. Oh diese Augen sind ja der Wahnsinn!

    Und das quietschen ist doch süß. (ich gehe davon aus das war noch nicht alles was er draufhat!) :o)

    Oh und, das ging ja jetzt recht schnell mit dieser Puzzlematte! :o)

  13. gut, dass du jetzt schon genau bescheid weißt.
    beim 2. kind hab ich auch einen kurs für mehrgebärende belegt, das war super. viele haben da ihre angst vor der nächsten geburt (wird es so werden wie die 1. etc pp ) besprochen, die themen geschwister-alltag-auszeiten-stillgeschichten waren ganz groß geschrieben. war auch mehr entspannungs- als erklärungslastig, der kurs. inkl. berühmt-berüchtigtem wehensingen, hoarhoarhoar.
    bei nr. 3 habe ich nur noch schwangerschaftsyoga gemacht, mehr konnte ich nicht mehr ertragen ;-)))
    auch pekip und rückbildung mit babymassage war dann für mich ein drittes mal nicht mehr aushaltbar. dafür durfte nr. immer schön in ihre spielgruppe OHNE mama gehen*grins* und ich ging direkt wieder in meinen alten yogakurs (zwar mit hängendem beckenboden, aber m.m.n. viel effektiver als das rückbildungsgehüpfe)
    aber: ich würde immer wieder alles genauso machen. außer: bei nr.1 wurde ich in der pressphase auf den rücken gedreht, war für mich unerträglich. das würde ich nie wieder mitmachen. (die anderen beiden habe ich im halb hocken-stehen geboren)
    lg eva

Kommentar verfassen

-Anzeige-