Bis einer heult! • Erkenntnisse einer jungen Mutter (9)
Skip to content
27. August 2009 | Pia Drießen

Erkenntnisse einer jungen Mutter (9)

Wenn wir donnerstäglich bei McDonalds mit Lieblings-Serotonicen Kaffeedaten, kackt sich das Baby vor Ort immer ordentlich voll.

Ich glaube, es hat ein heimliches Faible für den frugalen Wickelraum. Oder es steht einfach darauf, wenn für es extra Türen aufgeschlossen werden müssen. Vielleicht findet es den Laden aber auch einfach so scheiße, dass es eine ordentliche Stinkbombe hinterlassen möchte. Wir bleiben dran. Spätestens wenn es reden kann wissen wir mehr!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Nadine / Aug 27 2009

    Ich finde deinen Blog herrlich! Das untehaltsamste was auf das ich seit langem gelesen habe. Toll!

  2. Katja / Aug 27 2009

    Vllt stinkts ihm auch einfach, weil es keinen Burger bekommt. :)

  3. oldschool / Aug 27 2009

    Oder es findet es beschissen, daß ihr beim falschen Burgertempel seid? ;)

  4. cstim / Aug 27 2009

    Wickelraum? Bei dem Geruchsteppich in diesem sogenannten Restaurant fällt’s doch sowieso niemandem auf, wenn die Wolke vom Nebentisch ausnahmsweise mal nicht von den Burgern stammt. Also: Tuch raus und auf der Bank flugs gewechselt…

  5. cstim / Aug 27 2009

    Bin ich der einzige, der spontan unsicher war bei der Bedeutung des Adjektives „frugal“? http://de.wiktionary.org/wiki/frugal bringt schon mal gleich die Warnung, „das Wort frugal zählt zu den Wörtern, die durch ihr Klangbild oder durch Assoziationen (hier etwa: fruchtig = üppig) häufig in einem Sinn konträr zu ihrer eigentlichen Bedeutung verwendet werden.“ Jedenfalls als Wortbedeutung „[1] schlicht, spärlich, karg (wird meist in Hinblick auf Speisen verwendet)“ erschließt sich dann Pias Aussage, aber „in Hinblick auf Speisen“ gilt hier nur indirekt. Sozusagen nach der Verarbeitung…

  6. Pia / Aug 27 2009

    @oldschool:
    Also, diese Theorie ist jetzt nicht wirklich neu: Link

  7. dani / Aug 27 2009

    vielleicht fühlt es sich aber auch sehr wohl und erledigt deshalb dort die größten geschäfte :)

  8. FlatchFu / Aug 27 2009

    Es ist das Koffein, was in solch einer Bude nun mal in der Luft liegt. Bekanntlich sind Babys um einiges empfindlicher und müssen nicht erst nach dem Trinken der Plörre auf die heilige Schüssel. Der Geruch reicht bereits. … Plausibel, oder?

  9. boris / Aug 27 2009

    Kaffee soll ja abführend wirken… gilt vielleicht auch, wenn man nur passiv Anteil daran hat? :P

  10. Juli / Aug 27 2009

    *kicher* einfach herrlich…. :))

  11. Andrea / Aug 27 2009

    Also bei uns waren es immer Möbelhäuser….aber jedes Kind hat so seine Eigenarten;-)))))

  12. halliway / Aug 28 2009

    Dein Kind drückt nur das (r)aus, was wir alle über das goldene M denken. Alles kaxxe

    PS: Danke für den offenen Kommentarbereich :-)

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot