Bis einer heult! • Das geht vorbei. Vorbei. Vorbei.
Skip to content
11. Oktober 2009 | Pia Drießen

Das geht vorbei. Vorbei. Vorbei.

Seit rund einer Woche hat der Quietschbeu tagsüber wieder diese enorm cholerischen Schreiattaken, wenn er müde wird. Bisher halfen dann ein paar Kügelchen Osanit ganz gut, nun scheint aber rein gar nichts mehr zu fruchten.

Auch futtert er mittags zwar mit Wonne sein Breimenü, aber urplötzlich, von einem Löffel auf den nächsten quasi, wird er vollkommen hysterisch. Zunächst dachte ich, er habe sich verbrannt, aber eine erneute Probe des Breis zeigte schnell, dass er nur lauwarm war.

Das Schlimme ist nach wie vor, dass er sich dann immer und immer wieder sehr erzürnt an den Kopf schlägt und kratzt. Der Kinderarzt versicherte mir, dass das nichts mit Schmerzen an sich zu tun hätte. Viele Kinder würden sich im Erregungszustand an den Kopf schlagen, weil er beim „mit den Armen rudern“ einfach im Weg ist. Also trägt der Quietschbeu in solchen Momenten wieder Sockenhandschuhe.

Ich darf nicht außer Sichtweite geraten. Am liebsten wäre er den ganzen Tag auf meinem Arm. Selbst Papa ist nur vorübergehend ein adäquater Ersatz. Er isst und schläft generell schlechter bzw. unruhiger. Er fremdelt stärker, als bisher. Er bewegt, rollt, schiebt sich viel weniger und verharrt bis zu einer Stunde starr auf dem Rücken liegend, ein Spielzeug betrachtend. Es gab Tage, an denen er sich gar nicht auf den Bauch gedreht hat!

Ich tippe stark auf den 26. Wochen-Schub, aber wenn ich ehrlich bin ist das auch nur irgendein doofer Strohhalm, um das unbekannte Verhalten zu erklären. Wenn man will ist der Kindelein immer gerade in irgendeinem Schub.

Nun ja, wir wissen ja: Das geht vorbei. Vorbei. Vorbei.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Kathi / Okt 11 2009

    Es geht vorbei, ganz sicher. Ich schneide Cedrics Fingernägel in solchen Phasen auch immer ganz ganz ganz kurz (und täglich), weil er sich ständig das Gesicht zerkratzt. Die Idee mit den Socken wollte ich mir zwar von Dir abschauen, aber da dreht er dann völlig durch!

    Hier ist es zur Zeit ganz ähnlich. ich habe NULL Ahnung, was das Problem des Kindeleins ist. Selbst beim Papa kreischt und schreit er. Aber da müssen wohl alle Beteiligten irgendwie durch. Seufz!

    ESISTEINEPHASEESISTEINEPHASEESISTEINEPHASEESISTEINEPHASE

    Aufmunternde Grüße

    Kathi

  2. kindelfind / Okt 11 2009

    Die gute Nachricht: Es geht vorbei! Die schlechte Nachricht: Die nächste „Phase“ kommt bestimmt…

  3. Frau Kathy / Okt 11 2009

    ich drück die daumen, daß die phase schnell vorbei geht. das kann man ja immer wirklich nicht gut haben
    (und leider hat kindelfind recht. ;-) )

  4. Papa / Okt 12 2009

    Auch wir drücken die Daumen. Ist immer schlimm, wenn man dann so hilflos daneben steht und nicht weiß, wie man dem Kindlein wirklich helfen könnte :(

  5. Ju / Okt 12 2009

    ja, das hört sich schwer nach Schub an! Wenn er vorbei ist, kann der QB wieder ganz tolle neue Sachen und ist sehr fröhlich sein, an das mußt du denken!

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot