Bis einer heult! • Mode ist vergänglich
Skip to content
1. Dezember 2009 | Pia Drießen

Mode ist vergänglich

Ich bin immer ganz verlegen, wenn jemand sagt, der Quietschbeu wäre immer so hübsch angezogen. Ich gestehe nämlich zu der Kategorie Mutti zu gehören, die ihr Kind in erster Linie praktisch kleiden. So besitzt der Quietschbeu schlichte Longsleeves in jeder erdenklichen Farbe. Uni, natürlich. Jogginghosen, ebenfalls uni und Strumfhosen, natürlich auch uni. Dann kommen vielleicht ein oder zwei Oberteile mit Motiv (aktuell haben wir das graumelierte H&M Shirt mit Barbabo darauf am Start) und diverse Pullover und Sweat-Jacken, maximal zweifarbig. Und dieser Pool wird einfach kombiniert. Da kann man jetzt nicht so viel falsch machen, wenn man nicht gerade farbenblind ist.

Trotzdem nehme ich dieses Aussage doch gerne als Kompliment an. Ich bin mir dennoch sehr sicher, dass mein Sohn in 18 Jahren den Kopf schütteln wird und mich fragen wird, ob das damals mein Ernst gewesen wäre? Was ich ihm denn da angezogen hätte?

[es gibt von mir ein Foto im feuerroten Samteinteiler (vielleicht bringe ich noch den Mut auf und zeige Ihnen diese Modesünde) und vom Miezmann eins in einem bordeauxfarbenen Cord-Zweiteiler (das werde ich im Leben nicht zeigen dürfen). Mann, sehen wir da scheiße aus. Aber unsere Eltern schwören, das war damals der letzte Schrei!]

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Svenja / Dez 1 2009

    Ich glaube egal wie wir unsere Kinder anziehen: Später schütteln sie trotzdem den Kopf. Und wenn sie es nicht wegen der Kleidung tun, dann wegen der Einrichtung, die man auf alten Foto`s immer „bewundern“ kann. (Wenn ich mir mein Babyalbum angucke frag ich mich, ob meine Eltern blind waren bei der Auswahl der Tapete zum Beispiel ^^)

    • josili / Dez 1 2009

      nein, sie wurden sicher erst durch diese Auswahl blind ;-). Meine Schwiegermama trauert heute noch ihrem „wunderschönen“ Wohnzimmer nach: dunkelgrüne Strukturtapete mit fettem Samtrelief *würg*

  2. kleinerloewe / Dez 1 2009

    hihihi „bordeauxfarbenen Cord-Zweiteiler“, der arme Miezmann hat hoffentlich keine Schäden davon getragen ;)

    Der kleine Löwe trägt auch nur bequeme Sachen und auch meist uni oder höchsten gestreift (ein Streifen-Löwe;)). Haben höchstens 1-2 Sachen mit Motiv…uiii und ganz schlimm finde ich irgendwelche Texte „kleine Zicke“ oder so…bäh.

    • Mama Miez / Dez 1 2009

      Wir hatten genau zwei Stücke mit Text. Einmal „Just like Dad“, das wirklich sehr niedlich war (und vor allem Faust auf Auge entsprach). Und einmal ein „ganz der Papa“. Letztes bekamen wir aber geschenkt.

      • kleinerloewe / Dez 1 2009

        Ok, ich muss gestehen, daß wir auch einmal etwas mit Text haben. „I love Dad“…das war aber das Geburtstagsgeschenk vom kleinen Löwe an seinen Papa :)

  3. Kpod's Keeper / Dez 1 2009

    Und wie ich vor Monaten ein Foto aus der frühen Vorjugend postete mit dem Kommentar, dass wir modisch eher die 2009/10 Kollektion vor zögen, da setzte ich mich ins tiefste Fettnäpfchen ever! ;) :D Den meine Mama kommentierte mit den gleichen Worten „Das war damals todschick!“ und „ich hab dich immer hübsch angezogen“. Was ich ihr ja gar nicht in Abrede stellen wollte.
    Aber jetzt bin ich beruhigt, dass ich nicht alleine die Mode von vor über 25 Jahren heute zum Schmunzeln finde. ;)

  4. josili / Dez 1 2009

    oh bei mir wars ein lingrünes Strickkleidchen, gott sei dank noch auf schwarzweissFotografie ;-)
    Aber da braucht es keine 18Jahre, was damals Madame B. Getragen hat, würde ich Erna z.T. heute niemals nicht mehr anziehen.

  5. zimtapfel / Dez 1 2009

    Ich erinnere mich auch selbst an so manche Kinderklamotte, die ich damals heiß und innig liebte und bei der mich heute das kalte Gruseln überfällt. Da gab es zum Beispiel auch so einen bordeauxroten Cordzweiteiler, allerdings einen für Mädchen, bestehend aus Rock und Weste. Scheußlich. Aber damals…

  6. sabine / Dez 2 2009

    aber hej … wahrscheinlich sind samteinteiler und cord-zweiteiler wieder der letzte schrei, wenn der quietschbeu 18 ist und er wird den kopf schütteln und sagen: „du, mama, du warst als kind wenigstens richtig schick!“
    brrrrrrr….

  7. alexandra / Dez 2 2009

    mich überfällt jetzt schon manchmal das gruseln, wenn ich mir fotos von meinem siebenjährigen angucke ;-) da trägt er dann sowas wie ausgeleierte strumpfhosen und shirt, weil bereits von drei kindern getragen.
    und dann denke ich heute auch, das es zwar ein rumhängsonntag war, aber MUß man das unbedingt noch für die nachwelt festhalten? :-)
    aber außerhalb der rumhängtage waren meine beiden meist wie aus dem ei gepellt :-) heute lohnt sich das nicht mehr. da überlebt ein shirt nicht mal das frühstück ….
    mein lieblingsbody war: „I look like my mommy and eat like my daddy“ und da ist wirklich was wahres dran, auch heute noch :-)

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot