Bis einer heult! • Bauchbild Zwo #06 (18.SSW)
Skip to content
15. Januar 2010 | Pia Drießen

Bauchbild Zwo #06 (18.SSW)

In der aktuellen 18.Schwangerschaftswoche habe ich das neue Menschlein ganz eindeutig das erste Mal bewusst gespürt und war mir dabei sicher, dass er es ist. Kein Magen-Darm-Grummeln (wobei ich davon diese Woche genug hatte), keine Luftbläschen … ein kleines wutsch an der Bauchdecke entlang. Irgendwo las ich mal den Vergleich „Wie ein Goldfisch in einer Plastiktüte, der mit der Schwanzflosse an der Tüte vorbei wutscht“. Genauso. Beim Quietschbeu war dieses erste Erlebnis anders, nicht so greifbar. Da habe ich noch ewig gegrübelt, ob das jetzt wirklich mein Baby war, oder nur wandernde Luft.

Auch nähern wir uns eventuell möglicherweise einer Namenseinigung. Natürlich habe ich mal wieder von Anfang an einen Favoriten, dem der Miezmann aber mal wieder argwöhnisch gegenüber steht. Aber irgendwie habe ich halt ein gutes Gefühl, welches ich hier eigentlich weder beschreien noch öffentlich zugeben sollte (denn der Miezmann liest mit und könnte ja eventuell auf die Idee kommen, dann jetzt doch nicht …).Wir werden sehen.

Durch die Magen-Darm-Geschichte am Anfang der Woche hatte ich binnen 24 Stunden 2 Kilo runter. Inzwischen hat sich eins wieder dazu gesellt. Nicht verwunderlich, wo man bei Magen-Darm-Sachen meist ja nur Wasser verliert. Das hat man dafür dann aber auch schnell wieder aufgefüllt. Aktuell also bei ca. +2kg.

Der Bauch ist dafür irgendwie bauchiger geworden. So ein bisschen mehr Barbamama und ein bisschen weniger Tonne. Tropfenförmig. Außerdem entwickelt er sich konsequent nach vorne und wird wohl wieder im Spitzbauch enden. Auf dem Bauch schlafen kann ich langsam aber sicher nicht mehr. Es drückt einfach sehr unangenehm und tut teilweise auch weh.

Bauchbild #06 (17+3)

Bauchbild #06 (17+3)

Vergleich: Quietschbeuhöhle bei 17+6

Ich habe die Hebamme übrigens nicht angerufen und stattdessen meine Krankenkasse. Dort gab man mir sehr freundlich die Auskunft, dass sie schon Rufbereitschaftspauschalen übernehmen würden. Manchmal komplett, manchmal anteilig. Das hinge aber immer vom jeweiligen Vertrag mit der Hebamme ab. Ich müsste also meine Hebamme fragen, wie das bei ihr wäre. Was für einen Vertrag sie mit meiner Krankenkasse hat. Blöd, wenn man noch nicht mal den Hauch einer Ahnung hat, welche Hebamme man möglicherweise nehmen wollen würde.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Maren / Jan 15 2010

    Sehr schön bauchiger Bauch, in der Tat! :D
    Und auf den Namen bin ich jetzt schon gespannt…

  2. eva / Jan 15 2010

    ganz netter bauch für ssw. 18! schon ganz schön schwanger ;)
    tipp: lieber mal mineralien zusätzlich aufnehmen, denn bei magen-darm verliert man nicht nur wasser, sondern auch ganz viel wichtiges zeuch. salze. aber dein körper wird dir wahrscheinlich mit yiepern zeigen, was er dringend braucht!
    lg eva

  3. jinlys / Jan 15 2010

    Ein toller Moment, wenn man sein Kind das erste Mal spürt! Der Vergleich mit dem Goldfisch in der Plastiktüte klingt zwar etwas seltsam, kommt dem Ganzen aber tatsächlich recht nahe. :-)

  4. Sibylle / Jan 15 2010

    Hübscher Bauch! Ich empfehle weiterhin den Bonner Hebammenladen, die fahren auch und sind sehr nett :)

  5. giftzwerg / Jan 15 2010

    Oh! Das ist wahrhaftig ein Kugelbauch! :)

    Eigentlich müsste Deine KK Dir Hebammen in Deiner Nähe nennen können, mit denen ein Vertrag besteht. Normalerweise führen die da Listen…

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot