Zuckerbelastungstest

Der Quietschbeu freut sich, als ich endlich nach Hause komme. Er hatte heute Morgen gar nicht mitbekommen, dass ich das Haus verlassen hatte, aber seine Laune war am Vormittag dennoch hervorragend, wie der Miezmann berichtet.

Dieser steht oben ohne am Bügelbrett und bügelt sein Hemd, während der Quietschbeu im Ehebett sitzt und vor sich hin quietscht und hüpft. Ich weiß nicht wer mehr grinst, als ich ins Schlafzimmer komme. Ich? Der Quietschbeu oder doch der Kermit auf seinem T-Shirt?

Zehn Minuten später liegt er schlafend im Bett. Und ich muss zugeben, es ist schon schön, wenn man merkt, dass die Zwerge Mama brauchen bzw. vermissen.

Und dann, dann mache ich mir ein mega fett belegtes Weltmeisterbrötchen mit Worscht und Käse. Und einen dicken Pott Kaffee dazu. Und dann blogge ich, dass ich heute Morgen beim Zuckerbelastungstest war, dass diese Glukoselösung bei weitem unwiderlicher ist, allgemeinhin gesagt wird (so ein bisschen wie verdünnter Traubensaft, nur zu süß), dass 2 Stunden Wartezimmer trotz iPhone und Bunte unglaublich langweilig sind und dass 3 Mal Blutabnahme in 2 Stunden auch nicht zu den Dingen gehört, die ich häufiger brauche. Morgen erhalte ich dann die Ergebnisse. Aber ich bin mir sicher, dass nichts ist.

Und nun Mittagessen für den kleinen Mann bereiten (und noch ein Honigbrötchen für die Mama dazwischen schieben!).

(Wie ist das eigentlich? Ist heute, bei 19+6, oder erst Morgen, bei 20+0, Halbzeit?)

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4486

13 Gedanken zu „Zuckerbelastungstest

  1. schön, das es so problemlos mit dem quitschbeu klappt!
    ich drück die daumen, das der zuckertest gut ausfällt! bei mir wurde gar keiner gemacht… mmmh…

    also, ich denk, 20+0 ist bergfest!
    ich wünsch noch eine schöne zweite hälfte ;o)

    viele grüße,
    kerstin
    (schon 31+1 :o) )

  2. Ach, Du auch?

    Sag ich ja dass die Lösung nicht so schlimm war, und das mit dem Blutabnehmen muss ich auch nicht nochmal haben.

    Jeweils immer Arm und Finger.
    Bei Dir auch?

    Oder nur Arm und deshalb gabs auch noch keine Ergebnisse?

    Bei mir wurde ja mit dem Fingerblut sofort in diesem kleinen Testgerät der Wert abgelesen und in den Mutterpass getragen.
    Die Blutabnahme aus dem Arm dient wohl nur nochmal zur Kontrolle.
    Andersrum sei das Blut aus dem Arm nicht so aussagekräftig wie das aus dem Finger, wurde mir gesagt auf meine Frage, warum man denn nicht mit dem abgenommenen Blut aus dem Arm den Test im Gerät machen kann.

    Ich drück die Daumen dass wirklich alles in Ordnung ist.
    Wird schon so sein :-)

  3. ich hab das Zuckerzeugs zweimal getrunken waehrend der letzten Schwangerschaft und ich weiss wirklich nicht, warum andere deswegen jaulen …
    vllt haben die aber auch n andere Zusammensetzung von dem Zeugs? ^^

    LG und noch n schoenen Tag :)

  4. jap süß war das zeug allemal, aber lecker lol hab das so weggetrunken da hat die Helferin dumm geschaut als ich sagte Lecker :P

    Drück die daumen das es gute werte geben wird!

  5. Ich fand ihn unschwanger höchst ekelig.
    So auf nüchternen Magen, bäh.

    Die Arzthelferin hat es mir auchnicht leicht gemacht, sie stand einfach so da und meinte „So, exen sie mal“ DAs ist wichtig fürs gelingen!“
    Mhhm, is klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben