Bis einer heult! • Innehalten.
Skip to content
14. Februar 2010 | Pia Drießen

Innehalten.

Seit Tagen begleite ich Sie. Still. Leise. Man hat das Gefühl jeder Ton wäre zu viel.

Darum soll es auch heute still bleiben.

Zur Erinnerung an Mirjam und zur Besinnung, welches Gottesgeschenk wir im Arm halten dürfen.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Maren / Feb 14 2010

    Geht mir genauso :(

  2. frauaehrenwort / Feb 14 2010

    Ohje, wenn ich sowas lese muss ich sofort weinen……

  3. Klara3 / Feb 14 2010

    Die Anzahl der Zugriffe der letzten Tage befinden zum um die 2500!! Ist das zu fassen?!?
    Es gibt keinen anderen Blog, der mich so bewegt, ergreift und mitgenommen hat. Diese Frau bewundere ich sehr…
    In Gedanken schon seit Tagen bei dieser wunderbaren Familie…

  4. Laudi / Feb 18 2010

    Oh, diesen Blog habe ich vor ein paar Tagen bei einer anderen Gelegenheit
    „entdeckt“. Ich habe ehrlich ein riesen Problem damit. Mir fällt eine Abgrenzung zu dieser Tragödie unheimlich schwer. Ich kenne die Familie nicht, aber ich habe das Gefühl mein Kind wäre gestorben. Das liest sich jetzt sicher ziemlich verschroben, aber ich schlafe mit den Gedanken an Mirjam ein und wache damit auf. Das ist sehr anstrengend und nur die wenigsten können meine Gefühle verstehen, zumal diese zugegeben sehr unrealistisch
    sind.
    Nachdenkliche Grüße

  5. Gabriela / Apr 4 2014

    Bin über meine Statistik auf diesen Beitrag gestossen und mag nicht einfach unbemerkt wieder mich davon schleichen. Es berührt mich, das zu lesen, auch wenn mehr als vier Jahre seither vergangen sind.
    Ein lieber Gruss
    Gabriela

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot