Bis einer heult! • Bauchbild Zwo #11 (24.SSW)
Skip to content
1. März 2010 | Pia Drießen

Bauchbild Zwo #11 (24.SSW)

Ganz ganz knapp habe ich es doch noch geschafft ein Bauchfoto in der 24. SSW zu machen. Irgendwie rast die Zeit momentan so dahin, dass ich immer wieder erschrocken bin, wenn ich feststelle, dass der Quietschbeu in nur 2 Monaten schon ein Jahr alt und keine 2 Monate später sein kleiner Bruder geboren wird. Das ist doch Wahnsinn, oder?

Der Bauchumfang misst weiterhin 101cm. Das tut er aber schon länger, weshalb ich denke, dass ich mich irgendwie vermesse oder zu doof bin, immer dieselbe Stelle zu messen. Auch ist die Waage eine Komische. Wir haben so ein Exemplar mit Körperfettanteilanzeige. Und der Körperfettwert geht langsam runter, während das Gewicht langsam hoch geht. Immerhin habe ich seit dem Frauenarzttermin vergangenen Mittwoch nicht weiter zugelegt. Aber aus Erfahrung weiß ich, dass das manchmal über Nacht *flöpp* macht.

Der kleine Herr Minimiez ist ein sehr aktives Kerlchen, der wilde Purzelbäume schlägt (was sein großer Bruder sehr selten tat) und rum ruckelt- und zuckelt, wie ein Wilder. Gut, er hat natürlich auch mehr Platz, als sein Bruder damals.

Bauchbild #11 (23+6)

Bauchbild #11 (23+6)

Vergleich: Quietschbeuhöhle bei 23+4

Körperlich bin ich weiterhin erstaunlich fit. Es gibt so Tage, da bringt mich mein Kreuzbein fast um und ich komme ohne Hilfe gar nicht vom Stuhl hoch … aber am nächsten Tag ist das wieder weg. Heute Nacht schrie der Quietschbeu ganz jämmerlich und ich bin so erschrocken, dass ich wie eine junge Gazelle aus dem Bett gesprungen bin. Das hätte ich mir rein subjektiv auch nicht mehr zugetraut ;)

Mein Beckenboden ist so ein Thema … eins, das man nicht ansprechen will. War halt alles schon mal deutlich stabiler. Lachen und Niesen sind hier gerade die Renner … wenn Sie verstehen.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. sternchenjg / Mrz 1 2010

    Oh. Beckenboden ist ein fieses Thema… Na, dann lach mal nicht so viel, und hol Dir ja keinen Schnupfen! ;-) (Jaja, wer den Schaden hat…)

    Aber das ist schon eine beachtliche Murmel, Hut ab :-) So sah ich glaub ich einen Monat vor Entbindung aus und hatte das Gefühl ich würde bersten. Aber der Körper passt sich ja an :-D

  2. Daniela / Mrz 1 2010

    Sehr sehr sehr schöner Bauch! :-)

  3. giftzwerg / Mrz 6 2010

    Passiert mir ja selten bei der Fülle an Bauchbildern, aber hier werd ich tatsächlich wehmütig… ein klitzekleines bisschen. 8)

  4. Advent 2009 / Mrz 8 2010

    Ja, der Beckenboden… Für Sie zu spät, da der Minimiez ja bereits „in den Bauch gefallen“ ist. Uns hat die nachbetreuende Hebamme gesagt: der Bauch wächst 9 Monate, gebt ihm 9 Monate Zeit, sich zu erholen, bevor ihr an ein zweites Kind denkt. Und in diesen 9 Monaten soll ich nichts heben, das schwerer als das eigene Kind ist – damit der Beckenboden nicht überstrapaziert wird. Ich bin froh um diese „Zwangspause“, obwohl ich mich auf Nr. zwei schon irgendwie freue.

    • Mama Miez / Mrz 8 2010

      Mein Beckenboden war nach der QB-Geburt wieder top. Wenn sowohl Hebamme wie Ärztin keine Einwände gegen eine erneute Schwangerschaft haben, dann habe ich auch keine. Und mein Beckenboden ist jetzt nicht „schlabberiger“, als beim QB zu diesem Zeitpunkt.

      • Advent 2009 / Mrz 8 2010

        Vielleicht herrschen da in unterschiedlichen Regionen verschiedene Meinungen? Mein Arzt hat letzte Woche auch die Pause empfohlen.

        Aber letztendlich entscheidet das jeder für sich. Und vor allem der Bauch, ob er schon wieder mag und kann. :-)

Leave a Comment