-Anzeige-

6 Kommentare

  1. Oh. Beckenboden ist ein fieses Thema… Na, dann lach mal nicht so viel, und hol Dir ja keinen Schnupfen! ;-) (Jaja, wer den Schaden hat…)

    Aber das ist schon eine beachtliche Murmel, Hut ab :-) So sah ich glaub ich einen Monat vor Entbindung aus und hatte das Gefühl ich würde bersten. Aber der Körper passt sich ja an :-D

  2. Advent 2009

    Ja, der Beckenboden… Für Sie zu spät, da der Minimiez ja bereits „in den Bauch gefallen“ ist. Uns hat die nachbetreuende Hebamme gesagt: der Bauch wächst 9 Monate, gebt ihm 9 Monate Zeit, sich zu erholen, bevor ihr an ein zweites Kind denkt. Und in diesen 9 Monaten soll ich nichts heben, das schwerer als das eigene Kind ist – damit der Beckenboden nicht überstrapaziert wird. Ich bin froh um diese „Zwangspause“, obwohl ich mich auf Nr. zwei schon irgendwie freue.

    • Mein Beckenboden war nach der QB-Geburt wieder top. Wenn sowohl Hebamme wie Ärztin keine Einwände gegen eine erneute Schwangerschaft haben, dann habe ich auch keine. Und mein Beckenboden ist jetzt nicht „schlabberiger“, als beim QB zu diesem Zeitpunkt.

      • Advent 2009

        Vielleicht herrschen da in unterschiedlichen Regionen verschiedene Meinungen? Mein Arzt hat letzte Woche auch die Pause empfohlen.

        Aber letztendlich entscheidet das jeder für sich. Und vor allem der Bauch, ob er schon wieder mag und kann. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-