-Anzeige-

15 Kommentare

  1. AnJo

    Hallo Mamamiez, die Schuhsammlung ist beachtlich- schön! Ich wollte dir eine Tipp bezüglich des Schaukelns geben, da ich keinen twitter-account besitze, nun hier… Mein Sohn mochte auch kein Schaukeln, entwickelte sich aber ansonsten vorbildlich. Laufen, Hüfen, Spielen, Bücher gucken alles ok. Also dachte ich, ok, muss ja auch nicht schuakeln. Dann stellte sich bei einer Routinekontrolle beim Augenarzt mit 3,5 Jahren heraus, dass er stark weitsichtig ist (7 Dioptrin). Das war dann im Nachherin die Erklärung, warum er das Schaukeln nicht mochte (genau wie hohe Rutschen). Er konnte in der Bewegung die Umgebeung nicht so gut erfassen…will keine Panik machen oder so. Aber behalte das mal im Kopf. Kinder kompensieren solche Sehfehler meist unheimlich gut. Ich weiß nun auch, dass man schon kleine Kinder testen/Augen ausmessen kann…Lieben Gruß, AnJo

  2. ok, dann hier mal meine Meinung / Erfahrung… Zu hause haben wir auch nur solche schönen Krabbelschuhe wie ihr. Ich finde sie super – der Babymann auch.

    Aber der Babymann will inzwischen immer und überall laufen. Und draußen war Schnee, als er damit anfing. Und dann kam Matsch. Da hilft alles nichts – es müssen Schuhe her – richtige Schuhe…

    Ich habe im Schuhladen sehr viel ausprobiert. Die meisten Schuhe bekomme ich einfach nicht an die Knubbelfüße vom Babymann (aus diesem Grund werden auch keine Schuhe mehr online gekauft). Bei uns also das wichtigste – weit und möglichst auch weit zu öffnen. Gewonnen haben bei uns bisher Elefanten. Die können so weit aufgemacht werden, dass ich die Füße problemlos hineínbekomme. Die lauflerner sind auch allesamt wunderbar weich und geben trotzdem Halt. Der Klett bei meinen ist relativ breit, was dafür sorgt, dass sie auch nicht mal eben aufgehen..

    LG Kathi

  3. Oh, sollte Hannah sich denn bald mal zum krabbeln bequemen, werd ich darauf sicher nochmal zurück greifen! :)

    Schuhe Nr. 2 sind toll, die sehen ein bisschen aus wie Vans. Und über die 7 brauchen wir hier gar nich reden. Immerhin trage ich selber Converse *g*
    Davon kriegt Hannah auf jeden Fall welche ;)

  4. ich bin glücklich. scheinbar bin ich nicht die einzige, die dem kind so viele schuhe kauft. hier hat das kind zur zeit rund 10 paar schuhe *hüstel* (aber nuuuur weil sie teilweise 21 und teilweise schon 22 trägt – ich schwöre) ;)

  5. ccfw

    hehe, da kann ich mich als mann ja mal outen: habe meinem sohn und meiner schnuckel-tochter letztes jahr die todsünde gekauft, was schuhe bzw deren preis angeht: kleine ballerinas (golden !!!) für die tochter und sneakers für den sohn von PRADA Rosso. 120 € . ich schäm mich so und geh auch zum den shop-a-holics. aber der papa trägt halt auch nur schuhe von der Marke….
    anyway, die ersten schuhe die die zwillinge hatten waren handimportierte Hogans, direkt aus Mailand, zu 180 ocken. naja, wir snobs, ich gebs ja zu.
    alltagsschuhe kommen aber bei uns von Elefant oder Geox für die grösseren kids, die kann man immer empfehlen.
    Schuhe sind auch meine leidenschaft, villeicht sollten wir mal ne selbsthilfegruppe gründen. ich habe mehr schuhe als meine frau…

  6. mein sohn hat so große füße, dass ich bei den krabbelschuhen immer ein wenig pech hatte. was fängt er auch mit schuhgröße 24 erst an zu krabbeln!
    ich kann sie aber auch nur empfehlen.

  7. wir haben Nummer 5/6 im Einsatz und ich bin sehr zufrieden … ansonsten sind noch im Test meine Krabbelsoeckis, allerdings hat das Toechterchen noch nicht die Schuhgroesse der Soeckis komplett erreicht …
    ansonsten ist dies ein sehr aufschlussreicher Eintrag!
    Danke!

  8. Wandel

    Ups…… also ich hatte für den Großen Fliesenflitzer zum Krabbeln und Stehen im Haus. Und die ersten Schuhe waren hohe Winterstiefelchen mit ganz viel Halt. Und das war’s!!
    Gestern mußte ich eine neue Palette Schuhe kaufen, daer eür den Kindergarten, eine Nummer übersprungen hat. Das waren dann: ein paar Hausschuhe für den Kindergarten, ein paar Sportschuhe für den Kindergarten, ein paar Sportschuhe für den Alltag und ein paar Sandalen. Und alles schön mit Klettverschluß (obwohl ich die Schnürere meist hübscher fand), damit der Sohn seine Schuhe auch selbst anziehen kann.
    Na und der Kleene wird wohl ein paar feste hohe erste Schuhe bekommen und Sandalen mit viel Halt.
    Bin da wohl eher der geizige Typ was die Anzahl der Schuhe angeht.

  9. Oh danke für die Zusammenstellung! Ist zwar noch nicht ganz aktuell für uns, aber ich schätze unsere Kleine wird auch eine beachtliche Schuhsammlung bekommen. Für mich selber Schuhe kaufen find ich schrecklich, aber das Püppikind hatte bereits Krabbelschuhe von Paul und Paula, als sie noch ein Böhnchen im Bauch war ;)

Kommentar verfassen

-Anzeige-