Bis einer heult! • Kann los gehen ...
Skip to content
30. Mai 2010 | Pia Drießen

Kann los gehen …

Die Minimiezklamöttchen sind gewaschen und gefaltet. Bodys und Höschen habe ich in die rechte Schublade der Wickelkommode geräumt, die Strampler auf Bügel rechts in den Quietschbeu-Kleiderschrank gehängt. Es ist doch mehr, als ich zuerst dachte und der Herr Minimiez wird nicht nackig bleiben müssen. Tatsächlich habe ich aber auch noch ein paar Strampler aus leichter Baumwolle gekauft, weil ich beim Quietschbeu sehr ungeduldig im Herbst schon zugeschlagen hatte und der arme Kerl dann im Mai in Nicky-Stramplern schwitzen musste.

***

Obwohl es mir wirklich schwer fällt wickel ich den Quietschbeu seit zwei Wochen nur noch auf dem Fußboden. Er ist einfach zu wild und mir ist das Risiko zu hoch, dass er von der Kommode stürzt. Zwar ist das ein wahrer Kraftakt mit dem dicken Bauch vom Boden wieder hochzukommen, aber auf der anderen Seite kann ich so sehr viel entspannter wickeln. Jedenfalls kauften wir deshalb nun am Samstag eine zweite Wickelunterlage (dieselbe noch einmal), damit dann quasi jeder der Jungs seine eigene Wickelstation hat. Ich finde das gar nicht schlecht so. Der Quietschbeu liebt seine Bodenwickelstation und krabbelt sofort stürmisch auf das Wickelkissen, das ist zusätzlich mit seinem Stillkissen umrandet habe, wirft sich rücklings in das Kissen und grinst mich erwartungsvoll an. Ich denke, das ist auch so ein bisschen der erste Schritt zu einer Kuschel-Kissen-Entspannungs-Tobe-Ecke. Mal sehen, wie ich die realisieren werde.

***

Außerdem kauften wir dem Herrn Minimiez eine eigene Spieluhr. Nachdem der Quietschbeu von meiner besten Freundin dieses Exemplar zur Geburt bekam (er spielt Mozarts Wiegenlied und sie war der Meinung, das würde die Intelligenz des Quietschbeus fördern) haben wir für den Herrn Minimiez nun den Bruder Hanno ausgesucht. Der spielt zwar nur LaLeLu und Gott weiß, ob das die Intelligenz fördert, aber ich mag das Lied sehr (ich singe es dem Quietschbeu jeden Abend vor) und ich bin ein Freund von ähnlichem, nicht absolut gleichem Grundbesitz bei Geschwistern, um Neid direkt den Nährboden zu nehmen.

***

Der Minimiezname ist auf der Zielgeraden noch einmal überarbeitet worden, was genaugenommen bedeutet: der ursprüngliche Rufname wird nun Zweitname und mein absoluter Herzenswunschname – bisher Zweitname – wird Rufname. Ich bin sooo unsagbar glücklich und selig und verliebt und enthusiastisch und überhaupt. Der Miezmann ist der Tollste! Ich könnte schon wieder vor Freude Heulen!

***

Wenn der Quietschbeu auf meinen Schoss möchte, dann stellt er sich direkt vor mich, drückt sein Gesicht in meinen dicken Bauch und jault in die Kugel. Das sieht so lustig aus und ich bin wahnsinnig gespannt, wie er erst auf den neuen kleinen Bruder reagieren wird. Und was der kleine Bruder für einer sein wird? Eher einer von der ganz ruhigen Sorte, weil er ja mit dem Quietschbeugeschrei groß geworden ist oder einer von der lauten und wilden Sorte, weil er ja mit dem Quietschbeugeschrei groß geworden ist? Der Quietschbeu jedenfalls mochte keinen Lärm, kannte das aber auch nicht aus meinen Bauch. Spannend, sage ich Ihnen!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Sahanya / Mai 30 2010

    Mein Sohn2 ist wesentlich lauter und lebhafter als Sohn1. Ich vermute er „muss“ das auch sein, damit er als „Kleiner“ nicht untergeht in dem ganzen Gewusel, das sein großer Bruder veranstaltet.

    … aber jedes Kind ist da natürlich anders.

  2. FrSchnütchen / Mai 31 2010

    er lässt sich freiwillig die WIndel wechseln?
    also bei uns sind derzeit die Boxenstopps mit viel, viel Geschrei verbunden … *örks*

    • Mama Miez / Mai 31 2010

      Also DAS habe ich nicht geschrieben. Nur, dass er mich erwartungsvoll angrinst. Sobald die Klebestreifen an der Windel aufgehen habe ich hier einen cholerischen Zappelzwerg!

  3. jo / Mai 31 2010

    Bei uns haben auch alle 3 ihre eigene Spieluhr mit 3 verschiedenen Melodien, das fühlte sich irgendwie richtig an.
    Meine 3 sind übrigens komplett verschieden im Wesen, wunderbar spannend!

  4. Leanders Mami / Mai 31 2010

    Hanno haben wir auch, nachdem der Esel der Firma Sternthaler der beste Freund des Großen ist. Hanno ist super und LaLeLu hat schon Generationen von Kindern sicher durch die Kindheit gebracht :-)

    Bei uns ist der Zweite übrigens deutlich ruhiger als Nummer 1. Aber deutlich robuster.

    Alles Gute für den Endspurt.

Leave a Comment