Bis einer heult! • Notiert #01
Skip to content
8. Juli 2010 | Pia Drießen

Notiert #01

  • Seit der Geburt des kleinen Löwenmäulchens habe ich bereits 14 Kilogramm verloren. Noch 8 kg bis zum vor-Schwangerschaft-zwei-Gewicht und noch 16 kg bis zum vor-Schwangerschaft-eins-Gewicht.
  • Aller Erwartungen zum Trotz habe ich derzeit einfach gar keinen Hunger. Ich muss mich ernsthaft zwingen etwas zu essen. Dabei dachte ich, dass das Stillen mich zu einem ausgehungerten Raubtier machen würde. Aber denkste.
  • Ich habe wieder Knöchel, eine Taille, einen nahezu flachen Bauch und vor allem kaum noch sichtbare Schwangerschaftsstreifen. Dazu eine Still-BH-Größe von 80D. Ich bin eine Frau! Endlich wieder.
  • Ich bekomme einmal am Tag einen Hormonbedingten Weinkram wegen irgendwas. Weil der Quietschbeu hin fällt (und das tut er aktuell recht oft) oder der Miezmann irgendwas falsch anders macht, als ich (Spülmaschine ausräumen, oder so) oder im Fernsehen frisch geborene Babys gezeigt werden (obwohl ich selber das Schönste hier liegen habe).
  • In nur einer Woche Löwenmäulchen hatte ich schon „Und da gehen Sie mit dem kleinen Baby schon einkaufen???“ sowie „Bekommt der da (Bondolino, Anm. d. Red.) Luft?“ Begegnungen. Außerdem wurde er für ein Mädchen gehalten, als er dieses reizende Strickmützchen der lieben Frau Blümel trug. („Ich dachte, weil es so ein hübsches Mützchen anhat.“ Ähhhh … aha.)
  • Ich bin glücklich. Sehr.

Flattr this

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Maracaya / Jul 8 2010

    Hoert sich ja klasse an!

    Ich hatte derlei Schlauberger-Sprueche nie. Wirklich nie. Hoechstens so was wie „Sueeeeess! Der ist ja noch ganz kleiiiiin!!!“, wenn ich ihn im Bondolino hatte. Koennte aber auch daran liegen, dass der halbe Grieche von vornherein nie wirklich Neugeborenengroesse hatte.
    Oder weil wir die bloeden Sprueche mit dem Blutschwaemmchen auf seiner Stirn sowieso gepachtet haben.

    Und freunse sich ueber ausbleibenden Heisshunger – ich bin immernoch kuchen- bzw. zuckersuechtig und das nervt gewaltig.

    • Mrs P. / Jul 8 2010

      Erstmal Herzlichen Glückwunsch und danke für die herrlichen Zeilen der Mama Miez. Wunderbar, dass es mit dem Stillen klappt!

      Ich lese und fiebere seit einigen Monaten mit.

      Und nun habe ich mich doch entschieden zu schreiben;)

      @maracaya: unsere 6 Monate junge Tochter hat ebenfalls ein Blutschwämmchen auf der Stirn.Wir nennen sie unsere kleine Inderin…

      Und von „die ist bestimmt gefallen“ bis zu „die fängt aber früh an mit Boxen“ ist alles dabei.

      Mit besten Grüßen,

      Mrs P.

  2. Maren / Jul 8 2010

    Schön! <3

    Aber wie kannst du auch nur einem JUNGEN ein hübsches Mützchen aufsetzen, tsss ;)

  3. Mamaminttu / Jul 8 2010

    Wow gratuliere erstmal zum Gewichtsverlust!!!!!! Ich hatte auch absolut keinen Appetit nach der Geburt meines kleine ;)

    und ja – ist doch klar, NUR Mädchen tragen hübsche mützen *rofl*!

    Ich freu mich sehr für sie, dass sie glücklich sind!! Toll ;)

  4. Tina Pappnase / Jul 8 2010

    Oh klingt ganz zuckersüß-glücklich. *schmacht*

    Ich wünsch Euch eine wunderschöne Zeit.

    Und sch…. drauf was andere dummschwätzen…

    LG

  5. Anna / Jul 8 2010

    Alles, alles Gute und herzlichen Glückwunsch von meiner Seite! Bin durch Zufall auf diesen blog hier gestoßen und habe mich sofort begeistert durch die Einträge gefressen… Wenns erlaubt is, pack ich die Seite auch zu meinen Favouriten. :)

    Ganz viele Späße mit den zwei Söhnen!

  6. eva / Jul 8 2010

    ach gott, blöde sprüche zum thema tragen kursieren immer noch??
    ich hab immer gesagt: ne, ich trag ganz psychopathisch eine puppe mit mir herum („ist da wirklich ein baby drin?“)

    heisshunger: immer erst na ca 2-4 monaten. wenn die restlichen fettreserven aufgebraucht wurden ;) und dann schon ganz schön krass. 3 teller nudeln dick mit soße waren da standart. und ich hab echt abgenommen dabei, trage wieder gr.38, was ich vor den schwangerschaften lange niemals mehr hatte *grins*

    schön weiter so. heulen muss auch sein. alles muss fliessen ;)
    lg eva

  7. Mairlynd / Jul 8 2010

    Ich freu mich für Dich!

    Ab jetzt wird es jeden Tag besser: Mit Minimiez, Quietschbeu, Eure Partnerschaft bekommt mehr Zeit und nicht zuletzt erholt sich Dein Körper wieder. Tausend Dinge, auf die man sich freuen kann!

    (Wir hatten in zehn Monaten übrigens nur einen einzigen komischen Spruch wegen des Ergo, und der kam einfach aus Unwissenheit, nicht aus Bosheit oder so. Sonst nur liebe Blicke und „Ach, hätte es das damals doch nur auch schon gegeben!!)

  8. bullion / Jul 8 2010

    Das hört sich soooo bekannt an. Wir sind heute den ersten Tag zu Hause, ich habe bisher nur wenig falsch anders gemacht und wir sind sehr, sehr glücklich.

    Es ist wirklich wunderbar hier so manche Erfahrung wiederzulesen, die man zurzeit am eigenen Leib (bzw. dem der Frau) spürt. Bin nun auf die erste Nacht zu Hause gespannt.

  9. frau kollegin / Jul 8 2010

    hach. schön!

    von wegen blöden sprüchen. ich wurde mal gefragt: „ist da ein baby drinnen?“ – „äääh, ja.“ – „achso. ich dachte ein hund.“

  10. gminggmangg / Jul 8 2010

    Sprüche wie „Und da gehen Sie mit dem kleinen Baby schon einkaufen???“ vermochten mich als frische Erstlingsmutter regelmässig wider besseren Wissens zu verunsichern. Ob beim Zweiten mehr Gelassenheit möglich?

    • Mama Miez / Jul 8 2010

      Definitiv nehm ich diese Sprüche nun mit mehr Gelassenheit auf. Ich find sie sogar lustig.

      • eva / Jul 9 2010

        damals, vor nun 8 jahren, war das thema tragen, stillen hausgeburt ja noch seeeehr ökoklischee-belegt. und man wurde alle nase lang angeredet, angestaunt und ja, auch oft angefeindet, wenn man einfach „anders“ sein wollte (für uns war es nur eine logische, naürliche konsequenz daraus, dass man einen hilflosen spatz hat, der auf einen angewiesen ist und aus seiner gemütlichen schaukelhöhle vertrieben wurde)
        ich freue mich total, dass ich nun dauernd auf unserer einkaufstrasse frauen mit ergos, tüchern & co sehe, während sie im buggy den/die 2 jährigen schieben. dieses denken hat sich ganz schön durchgesetzt, toll.
        also hat sich mein stiller missionarsgedanke doch gelohnt ;)
        aber: wenn meine kinder kinder kriegen, werde ich wahrscheinlich ausgelacht mit „mamaaa, DAS macht man aber heut nicht mehr!!“
        hihi. ich freu mich drauf.

        mama miez, medela hatte ich. bei nr. 3. dazu aventflaschen. die anderen wollten nie eine flasche. eigentlich keins. nur in notfällen, wenn mutti wirklich nicht wiederkam.
        lg eva

  11. Frau Bluemel / Okt 6 2010

    Der Mann hier meint, das wäre ein Sprungpolster für den kleinen Herrn Blümel und das müsse so. Nuja…

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot