-Anzeige-

11 Heulsusen

  1. :-) *g* (Ich glaub auch dass das mit der Saugverwirrung ein wenig überbewertet wird! Wie so vieles beim Thema Baby/Kind ;-) )

    Hauptsache das LRiesenM ist glücklich und die Mama natürlich!

  2. Ich denk auch das ist überbewertet, mein liebes Krankenhaus -.- hat Sam auch einfach den Nuckel am 1 Abend gegeben -.- Wodurch er mal eben 10h durchpennte und ich das erste mal nach 24h erst stillen konnte, jedoch konnte er das sofort, nix Verwirrung.

    Heute würde ich ALLES für einen Nuckel geben -.- Mittags schläft er nur mit, aber nur mit Bruststöpsel, die neue Größe von MAM nimmt er nimmer =( Ich werde auch mal die Kiefergeformten versuchen

  3. Hmpf. Du hasts gut! Meine Maus weiß das auch ganz genau… und deswegen mag sie absolut keinen Nuckel, egal welche Form :( Das ist echt stressig…. sie mag es eben, wenn immer ein bisschen „süß“ dabei ist, wenn sie nuckelt. Leider.

  4. Der Zwergpiraat hat das ganze erste Jahr keine Schnuller akzeptiert, weswegen ich auch bis kurz vor dem ersten Geburtstag noch nachts „stillte“ (besser: zum Nuckeln zur Verfügung stand). Dann entdeckte er irgendwann seine Vorliebe für die „Gummikumpels“ von MAM und ohne Nuckel geht, wenns ums Schlafen geht, seitdem nichts mehr.

  5. Tja, Theorie und Praxis. War bei uns ähnlich. Dachte: Brustähnlich müsste für das Stillkind doch am besten und bekanntesten sein. Zumal meine ältere Tochter die auch anstandslos genommen hat (im Gegensatz zur Brust, da wurde nicht genuckelt, da kam ja Milch raus, ih, da wurde nur getrunken). Aber die Jüngste hat sich durchgesetzt und hat nun die kiefergerechte NUK-Form. Und was für eine Erlösung das war. Auf der Hinfahrt in den Urlaub noch kein passender Schnuller (der nicht sofort wieder rausflog also), also Stress: Stillen, losfahren, hoffen, dass sie einschläft und möglichst nicht aufwacht, denn beim Fahren kann man ja nun mal nicht stillen. Im Urlaub den richtigen Nuckel gefunden und die Rückfahrt genossen. Natürlich vorher gestillt, das Kind soll ja satt sein. Aber keine Panik, dass sie aufwacht und quengelig ist, man hat ja jetzt endlich ein Mittel, um für einige Zeit Ruhe herzustellen. Himmlisch!

  6. Also bei uns war es andersrum: Es wurden (und werden) ausschliesslich symmetrische Nuckel genommen. Anfangs nur Kirschform, inzwischen wenigstens auch MAM. Alles kiefergerecht geformte fliegt sofort raus.

    Und Saugverwirrung kommt ja wenn dann nur ganz am Anfang vor, nach ein paar Wochen isses dann wurscht, wenn sie erstmal kapiert haben, welches die Milchquelle ist und welches nicht – bei uns ging Brust eben nur abwechselnd mit Cherry-Schnullern. Die ersten drei Tage hatte er im KH nen kiefergerechten Schnuller angedreht bekommen und hatte dan extreme Probleme an die Brust zu gehen, die sich mit den Cherry-Schnullern legten (na gut, wer weiss ob es nicht auch an irgendwas anderem lag) … wie auch immer, das ist scheinbar auch wieder ein hochindividuelles Thema; jeder Jeck ist anders :)

  7. Als Freya noch gestillt hat, bekam sie ja auch schon einen Nuckel (auch MAM, aber zeitweise auch kiefergerechte von NUK), aber zumindest bei uns gab es nie Probleme mit einer Saugverwirrung und ich hab insgesamt auch nur selten davon gehört, wenn auch überall immer dick gewarnt wird.
    Also ich glaube schon, dass manche Babies mit dem Wechsel nicht klarkommen, aber allgemein find ich das Thema unglaublich aufgebauscht.

    Will sagen: mach Dir mal keinen Kopp. (Dentistar sind fein und haben ein riesen Schild, finde ich.)

  8. Der Herr Sohn liebt ja eigentlich grundsätzlich jeden Schnuller – aber den Dentistar besonders, wenn auch erst seit etwa zwei Monaten.
    Warum er den so mag?
    Nun, die Rückseite lässt sich auch (seiner Meinung nach) toll belutschen. Und die Rückseite ist so groß, dass nicht aus Versehen das ganze Schnullerding im Mund verschwindet – Schnuller sind Entertainment, nur Mama versteht das wohl nicht.. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-