-Anzeige-

18 Kommentare

  1. Hi du,
    ich finde, was du leistest, bemerkenswert. Das sollte voller Respekt gesehen werden… es ist deine bzw. eure Entscheidung gewesen und warum nicht?
    Du bist glücklich, deine Jungs sind glücklich = deine Familie ist glücklich ;)
    Ich freue mich für dich, dass du so in deiner Rolle aufgehst ;) Das ist doch toll

    Herzliche Grüße
    Gianna

  2. Das klingt so super! Ich bin manchmal sehr traurig, dass ich nach Caitlin so lang nicht bereit für ein zweites Kind war. Denn der Altersunterschied zwischen den beiden ist zu groß – das merke ich immer wieder!
    Und Cedric ist zu Babys einfach so süß – ich denke, er wäre auch ein großartiger großer Bruder…

    Hach, ich freue mich wirklich sehr für Euch !!! (und es zeigt wieder einmal, wie Unrecht die Unwissenden haben)!

  3. super! das freut mich sehr ;-)
    „denn leider kann man dieses erste Jahr ja nicht überspringen.“
    ich würde sagen Gott sei Dank….denn das geht ja sooo schnell voprbei…Saskia ist im oktober schon fünf ein halb! …..

  4. wenn man in dieser Situation ist, dann schafft man das auch – vor allem, wenn man es genauso wollte :-) Es ist schön zu hören,das es so gut klappt. Für mich immer noch unvorstellbar ;-)

  5. Das liest sich schön und schenkt mir auch ein bisschen Zuversicht.

    Ich habe jetzt keine unwahrscheinliche Angst vor der baldigen Zeit mit 2 unter 2 daheim, aber natürlich frage ich mich, ob ich beiden gerecht werden kann. Derzeit fordert meine Tochter 100% meiner Zeit, wenn wir allein zu Hause sind.

    Sehe ich sie allerdings mit anderen Kindern, beispielsweise bei der Tagesmutter, bin ich sowas von abgeschrieben…

    Ich hoffe, dass unsere zwei Kinder sich ähnlich wie Deine beiden schon früh aufeinander einlassen können und ihr gemeinsames Leben bei uns genießen werden.

    Und ja, Du machst das wirklich toll. Ich hab großen Respekt davor, wie Du das alles hinbekommst!

  6. Das klingt toll, entspannt und wunderbar.

    Wenn es mal stressig und nervig wird, lesen Sie sich genau sowas nochmal durch. Mir hilft das immer (Ich alter schwarzmaler überseh die tollen Sachen dann nämlich ganz gerne mal -.-)

  7. glückwunsch! freut mich wirklich, daß sich alles so gefügt hat. war doch aber irgendwie klar oder? natürlich schafft man es, wenn man muß. egal, was man um dich rum meinte.
    dass der qb sich so wunderbar entwickelt hätte ich aber nicht vermutet (aus deinen vorherigen beschreibungen).

  8. Hallo MamaMiez,
    vielen Dank für deine Berichte. Früher war ich immer der festen Überzeugung, dass ich mindestens 3 Jahre zwischen meinen (späteren) Kinder haben möchte. Aber durch meine Erfahrung hier als Au-Pair (altersunterschied der Kinder von 6 Jahren) und auch durch deinen Blog möchte ich doch lieber einen sehr viel kürzeren Abstand.

    Mein Bruder und ich sind 3 Jahre auseinander und konnten eigentlich schon immer gut miteinander spielen. Aber bei noch geringerem Zeitabstand kann es ja nur besser sein dann.

    Mal sehen, wie es sich später entwickelt, ein bisschen Zeit ist ja noch :)

    Grüße

  9. Irmche

    Liebe Mamamiez!

    Sie machen das ganz wunderbar, hach…seufz. Das hört sich natürlich nach viel Arbeit an, aber nach einer ganz wunderbaren und erfüllenden! Sooo schön!

  10. […] halbes Jahr ist es her, dass ich bei Frau Miez ein erstes Fazit über das Leben mit zwei richtig kleinen Kindern gelesen habe. Und ich weiß noch so genau, wie ich mich damals fragte, wie mein eigenes Leben in […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-