ich mach jetzt in „schlank“

Einer meiner guten Vorsätze für die 10 Wochen Strohwitwendarsein war ja unter anderem 5 Kilogramm abzunehmen.

Und heute kann ich voller Stolz verkünden: es sind bereits 6kg und somit insgesamt 20kg seit der Geburt des Löwenmäulchens. 2kg noch bis zum vor-Schwangerschaft-zwei-Gewicht.

Sie könnten jetzt argumentieren, dass man während des Stillens ohnehin schneller abnimmt. Dann würde ich grinsen und mit dem Kopf schüttelt. Sie vielleicht, ich aber nicht.

15 kg hatte ich nach der Geburt des Löwenmäulchens ratzfatz runter. Ohne Anstrengung. Dann stagnierte die Gewichtsabnahme aber deutlich und ich nahm sogar wieder 1kg zu. Ich saß also auf -14kg fest, bis der Miezmann sich auf Geschäftsreise verabschiedete.

Ich erwähnte sicher schon, dass ich ein Genussesser bin. In erster Linie sogar ein Gesellschaftsgenussesser. Pakt der Miezmann eine Tafel Schokolade aus, sage ich auch nicht nein. Dasselbe gilbt für Chips, opulente Hauptmahlzeiten, Desserts. Nun bin ich mit dem Quietschbeu als Mitesser alleine und kann ganz alleine entscheiden, was wir wann essen. Ohne Rücksicht auf Wünsche und/oder Gelüste des Mannes.

So essen wir in diesen Wochen viel Fisch und Kartoffeln. Eben weil der Quietschbeu und ich beides sehr lieben. Scholle, Hecht und natürlich auch popligsten und sehr leckeren Seelachs. Ohne Panade und nicht in Form gepresst. Der Miezmann, der steht nicht so auf Fisch in seiner ursprünglichsten Art. Kindheitstrauma, sagt er immer. Da bin ich froh, wenn er Lachsfischstäbchen ist …

Hinzu kommt der Verzicht auf Süßes oder Fettiges, weil ich das an sich nicht brauche und nicht vermisse.

Gestern, als ich also offiziell die 20kg Marke knackte, habe ich mir dann bei McDonalds einen riesengroßen Schokofrappé gegönnt. Ich hätte vor Sahneglück heulen könne, so sehr habe ich diesen zum ersten Mal seit Monaten ohne Reue genießen können.

Gestern dann auch todesmutig eine vor-Schwangerschaft-eins-Jeans aus dem Schrank gezogen und anprobiert. Sitzt noch arg eng, aber passt (ist mit Stretchanteil, wissen Sie?). Nach der Geburt des Quietschbeus hab ich 5 Monate und 5 Tage gebraucht, um in eben diese Jeans zu passen! Mein Selbstwertgefühl bekam direkt einen megamäßigen Auftrieb. Noch 7 Wochen in denen ich Zeit habe, weitere 5 Kilogramm zu killen. Ob der Mann mich überhaupt noch erkennt, wenn er dann wieder kommt (und ob ich vorher noch fix ne Bank ausraube, um wir diesen ekligen Wasserbettbauch wegschneiden zu lassen?).

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4493

18 Gedanken zu „ich mach jetzt in „schlank“

  1. Ich drücke alle Daumen .. und die Hosen von vor-der-Schwangerschaft zu passen ist doch grandios. Den Rest schaffen sie ganz sicher, gerade wenn der Mann nicht da ist ;).

    (Der Wasserbettbauch .. der treibt mir auch regelmässig Tränen in die Augen. Ehrlich, etwas womit ich mich nur sehr, sehr schwer abfinden kann.
    Ich tröste mich naktuell och damit, dass der Mupfel es dann wenigsten wolkig-wattig-weich hat, wenn er auch meinem Bauch schläft. )

  2. Erstmal Herzlichen Glückwunsch dazu!
    Falls, also falls du eine Bank ausraubst, wärest du dann so nett mir auch einen Teil zu überweisen, damit auch ich meinen doofen Bauch loswerden kann? :-)
    Auch ich hab gute 16kg runter, aber der Bauch, der mag so wirklich sich nicht zurück ziehen…

  3. Glückwunsch! :-D Und: weiter so. Die lepperlichen 5kg schaffst du auch noch.

    Und zum Thema wolkenwattiger-wie-auch-immer Bauch: ich fürchte da helfen nur Bauch-(Beine-Po)-Straffende Turnübungen (evtl. hat zumindest der QB auch seinen Spass dran Mama beim Turnen zu zusehen oder mitzumachen *g*), oder? Denn das mit der Bank würde ich lassen. ;-)

  4. Ach der Bauch, ich hab den nach Kind 2 auch nie wieder so schön hinbekommen und obwohl schlank, bin ich da „wabbelig“. Nach dem Abstillen wurde es etwas besser übrigens. Und ich hab immer noch auf dem Zettel, mal ordentlich Pilates zu machen, in der Hoffnung es hilft. Ich will nicht so einen Mamabauch ;)

  5. Spar für die WolkenwatteOP bis Miezkind 3 da ist. ;) Sonst raubst du ne Bank aus, wirst geschnappt, verurteilt und hast auch nix davon.
    Mit Sicherheit kriegst du nach dem 3. Kind auch fix die Kurve! :)

  6. Ich hab erst angefangen so richtig abzunehmen, als ich #3 abgestillt habe… Jetzt nach 21Monaten passe ich zwar mit dem Hintern wieder in die alten Hosen, aber dieser Bauch *seufz* Das sieht einfach panne aus…

  7. Wasserbettbauch! Mal wieder eine wirklich treffende Wortschöpfung, danke dafür! (Habe grade mal testgewackelt. Sowas von passend!)

    Schön für Dich und Dein Selbstbewusstsein, Glückwunsch zu den 20kg!

    (Ich habe fast 1,5 Jahre gebraucht, um in die Vor-Schwangerschaftshosen zu passen. Und das, obwohl ich direkt zwei Wochen nach der Geburt auf dem alten Gewicht war – was sich seither kein Stück geändert hat. War wohl nur der Körperbau an sich…)

  8. herzlichen glückwunsch auch von mir!!!
    dieses thema ist das bei dem ich auftrumpfen kann, mein mäuselchen schläft zwar schlecht, aber weil ich ihn jeden tag stundenlang in der manduca um den block schleppe, hatte ich schon nach wenigen wochen wieder vorschwangerschaftsgewicht :-)
    irgendwas is ja immer, seien sie froh, dass ihre beiden jungs so gut schlafen.
    abnehmen ist weniger stressig als meinen kleinen mann in den schlaf zu befördern :-)

  9. NEID NEID NEID sage ich da nur! bei mir sind’s auch noch mindestens 5 kilo und ich krieg die mistviecher einfach nicht runter von bauch, beine, po (…und doppelkinn) ;-) da hilft auch alles manduca-geschleppe nicht. die frust-ritter sport, die neben mir liegt allerdings auch nicht. viele grüsse aus dem hohen norden.

  10. Ach Du liebes Lieschen! Mehr als 30 (!!!) Monte nach der Geburt der zweiten Zauberschnute wiege ich nur etwas mehr als 5 kg weniger als am Ende der Schwangerschaft – fragen Sie mich nicht, wie das passieren konnte. Und der Wasserbettbauch läßt mich mit geschlossenen Augen an jedem Spiegel vorbei gehen…
    Apropos Doppelkinn: die große Zauberschnute nennt es „Pelikanhals“ (sie wissen schon, die Vögel, die darin Fische transportieren…)

  11. Also bei mir geht das leider nicht auf diese Weise, das Abnehmen. Ich kann einfach nicht weniger essen. Hatte vorgestern mal das Mittagessen verschoben, weil ich was vorhatte. Und was war? Ich habe gezittert wegen Unterzuckerung, RIESEN-HUNGER.
    Fladenbrot (das grad zur Hand war) hat nicht geholfen, nur dicke, zuckrige Schokolade. Leider fehlt mir dann oft das Maß, rechtzeitig aufzuhören :-)

  12. oh gott, ich bin neidisch! seit wochen VERSUCHE ich hartnäckig mit allen mitteln (ok, heute habe ich eine ausnahme gemacht) abzunehmen, aber nach 4kg steht es jetzt. es steht und nixnixnix schwindet. ich könnte im leben nicht verhungern! -.-

    (wasserbettbauch, da sagst du was… mein wasserbett schwappt quasi über. hmpfm. )

    gratuliere! ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben