Bis einer heult! • Still still still ...
Skip to content
3. November 2010 | Pia Drießen

Still still still …

Während ich den Quietschbeu ins Bett bringe, ihn mit seiner Wasserflasche, seinem Nachtnuckel und mindestens 2 Boos versorge, mit ihm La Le Lu singe, unser Gute-Nacht-Gebet spreche und ihn danach küsse, liegt das Löwenmäulchen bettfein im Schlafsack in seinem Anstellbett und wartet darauf, dass ich zu ihm komme, um ihn in den Schlaf zu Stillen. Manchmal, wenn er besonders müde ist, der kleine Herr Löwenmaul, dann weint und schreit er gar bitterlich. So auch heute Abend.

Das ist dann so ein Moment, in dem ich ihn schreie lassen muss, einfach weil der Quietschbeu auch nicht zur Ruhe käme, würde ich unser Zubettgeh-Ritual abkürzen oder hektisch werden.

Heute verstummte das Löwenmäulchen aber nach wenigen Minuten ganz plötzlich und ich wunderte mich schon. Als ich kurz darauf die Schlafzimmertür öffnete sah ich mein kleines Löwenmäulchen schlummernd, an seinem Daumen nuckelnd, auf dem Rücken liegen. Das sind gleich mehrere Premieren auf einmal.

Zunächst mal ist der kleine Herr Löwenmaul von ganz alleine eingeschlafen. Sonst muss er immer geschuckelt oder gestillt werden. Dann ist er auf dem Rücken eingeschlafen, wo er doch sonst immer nur und ausschließlich auf dem Bauch einschlafen kann. Und er hat seinen Daumen als adäquaten Ersatz für den Mamaschnuller entdeckt, was mich ganz euphorisch macht, wenn ich daran denke, dass das so bleiben könnte.

So blieb mir heute nicht mehr, als ein zartes Streicheln des kleinen Löwenmäulchenköpfchens, ein geflüstertes „Ich hab Dich lieb.“ und ein sanfter Kuss.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. ramona / Nov 3 2010

    hach :-)

  2. Pusteblume / Nov 3 2010

    Ach wie süß- und ein Traum jeder Mama- zack und Kind schläft einfach ein…. *träum*

  3. Stadtmoewe / Nov 3 2010

    Freue mich, das es dir da so leicht wurde .. das LM: ?!!

    (Darf ich großkotzigerweise erwähnen, dass das Baby hier Abends immer alleine in den Schlaf findet?? Dafür geht es Tagsüber nur mit Nuckel und Geschuckel.Gerne mal 20-30 Minuten lang.)

  4. Tina Pappnase / Nov 4 2010

    Soo herzig.

    Aber kenn ich, mir ist die Apfelina diese Woche auch ganz allein auf dem Rücken unterm Spieltrapez eingepennt.
    Und an einem Abend hat sie auch ganz allein (statt auf meiner Brust) geschlafen.
    Die Kleinen sind großartig und überraschen uns immer wieder.

  5. Mama Quieksefloh / Nov 4 2010

    oh, wie schön!
    Vielleicht klappt dies ja nun häufiger. Wir versuchen auch gerade das Einschlafen ohne Stillen einzuführen, aber das sehe ich ja noch nicht, dass es klappt.

    Wie habt Ihr das denn beim Quietschbeu eingeführt? Uns fehlt irgendwie noch das „Rezept“…

  6. Tina / Nov 5 2010

    „Ohne stillen einschlafen…“.. tzja, diese Option hatte ich nie. Stattdessen war direkt nach dem Fläschchen das Bläh-Gebrüll erstmal groß. Aber sobald ich meinen Zwerg in seinen Schlafsack huschel, in sein Bettchen lege, kurz singe und abknutsche, das Licht ausmache, dauert es höchstens 5 Minuten und er ist im Land der Träume :). Ganz ohne stillen. Sicher Gewohnheitssache, das mit dem Einschlafen.

  7. Maracaya / Nov 5 2010

    tscha, manche probleme loesen sich tatsaechlich von selbst – die sorte sollte es viel oefter geben!

    das lm scheint aber auch wirklich ein ganz besonders genuegsamer kleiner kerl zu sein. der halbe grieche schlaeft ja bis heut nicht ohne stilen bzw. flasche ein…

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot