-Anzeige-

18 Kommentare

  1. Hach! Das klingt sehr schön, vor allem, weil es nicht nur voller Gefühl sondern auch noch intensiv reflektiert ist. Ich kann dich gut verstehen, Mama Miez, jede Dienstreise meines Mannes ist so eine Lücke, die Zeit lässt für Dinge, die mit ihm nicht gehen, die aber auch Zeit bietet, nachzudenken und vor allem zeigt, wie groß das Loch ist, das er hinterlässt! Schön, dass alles im Leben auch seine guten Seiten hat, oder?! :)

  2. Gerade fiel mir noch ein: Wie muss es nur für den Miezmann sein, in eine (fast) komplett leer-gepackte Wohnung zurückzukommen und zu wissen, dass er in drei Tagen umziehen wird? Puh!

  3. lilsen

    Danke, danke, danke für diesen Denkanstoß (grade die Ohne-ihn-so-manches-leichter-Konfrontation, die erlebe ich im Alltag auch oft, erwische mich dabei, mich selbst und meine Alltagsplanung allein mit Kind „effizienter“ ((wie peinlich!)) zu finden… — aber Du hast Recht: ohne ihn ist manches leichter, aber das, was das Leben ausmacht, nichts.)
    Ich freue mich für Dich, dass Du die Zeit so gut überstanden hast, so klug genutzt hast, und vor allem, dass Du ihn wieder in die Arme schließen kannst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-