liep.

„Ich liebe Dich, mein großer Junge!“  sage ich dem großen Beebie, als ich ihn zum Mittagsschlaf hinlegen möchte und er noch auf meinem Arm sitzt.

„liep?“

„Ja, dann klopft das Herz ganz schnell und dolle, hier …“ ich tippe mit meinem Zeigefinger an seine kleine Brust. „und dann wird einem ganz warm …“ ich drücke ihn fester an mich und rubbel seine Arme „und man fühlt sich ganz glücklich und will gleichzeitig weinen und lachen.“

Ich grinse ihn mit glasigen Augen an und drücke ihm einen dicken feuchten Kuss auf die Wange. Er zieht die Schulter hoch zum Ohr, windet sich ein wenig und grinst.

„Mama?“

„Ja?“

„liep!“

Und dann rubbelt er meine Arme, küsst mich feucht auf den Mund und gackert lachend.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4480

8 Gedanken zu „liep.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben