Von Ärschen und Kringeln

Vielen lieben Dank für all die aufmunternden Worte und auch Tipps. Ich glaube so viel Aufmerksamkeit hat mein Hintern noch nie bekommen (ähäm).

Die Geschichte mit dem Steiß ging so weiter: ich rief meine Gynäkologin an, die – wie zu erwarten – so was wie „Was wollen Sie mit ner Steißbeinluxation bei mir? Ich kann ja nicht mal röntgen. Gehen Sie damit zum Orthopäden. Was für ein Hausarzt war das denn???“ sagte. Ich machte mich folglich auf die Suche nach einem Orthopäden. Und tatsächlich finde ich im Internet einen ortsansässigen Orthopäden, der sogar gute Patientenbewertungen und eine Webseite hat. Den 70ern scheint er somit schon mal entwachsen zu sein.

Die Sprechstundenhilfe ist bei „Verdacht auf Steißbeinluxation“ völlig aus den Häuschen und gibt mir einen bevorzugten Termin Ende Januar. Immerhin. Ihre Frage nach einer Überweisung verneine ich und feixe: „Aber ich kann Ihnen einen zum Gynäkologen anbieten“, woraufhin sie aus allen Wolken fällt und ebenfalls fragt „Was war denn das für ein Arzt?“ Ich frage schließlich noch nach den Wartezeiten mit Termin und erwähne, dass ich ein Stillkind hätte, das wenig Verständnis für ungeplante Überziehungen hätte. „Ach, bringen Sie das Baby mit. Sie können hier in Ruhe stillen.“ Das Kleinkind verschweige ich erstmal.

Beflügelt von so viel Zuspruch und Teilerfolgen (ich habe freiwillig zwei Ärzte angerufen und sogar einen Termin vereinbart) rufe ich schließlich sogar noch einen weiteren Hausarzt an, den mir Babygruppenmutter E. rausgesucht hat und  via E-Mail empfiehlt.

Ich frage nach einem Termin im Januar, da ich ja Überweisungen brauche, die immer nur Quartalsweise gültig sind (insofern hätte ich mir die Tortur gestern ohnehin sparen können. Als wenn ich dieses Quartal noch einen Facharzttermin bekommen würde …)

„Kommen Sie einfach in die freie Sprechstunde.“
„Wie lang sind denn erfahrungsgemäß Ihre Wartezeiten? Ich habe ein Stillkind.“
„Das ist gar kein Problem. Wir haben hier Ruheräume. Bringen Sie Ihr Baby ruhig mit!“
„Und ein Kleinkind. Sehr kleines Kleinkind.“
„Auch das ist wirklich kein Problem. Wenn Sie möchten rufen Sie vorher kurz an, dann können wir die Wartezeit tagesaktuell abschätzen. Aber wir haben auch ausreichend Spielzeug, um die Wartezeit zu überbrücken.“

Ich bin so ein bisschen euphorisch, ob meines Mutes und der Aussicht auf Linderung im – nun ja – Januar. Bei einer Steißbeinluxation ist im Übrigen durchaus auch eine andere Behandlung außer der immer wieder eindringlich benannten Schmerzmitteltherapie möglich. Die liest sich zwar äußerst unangenehm (und leider auch schmerzhaft), aber immerhin soll sie umgehende Linderung verschaffen!

Der Sitzring (Arschkringel©), den ich gestern Abend aus Wut nähte, ist übrigens sehr sehr stylisch und vor allem bequem geworden. Er hilft tatsächlich, allerdings werde ich dennoch einen weiteren nähen, bei dem das Loch ein wenig kleiner ist (also mehr Sitzfläche hat) und diesen mit einem härteren Material (derzeit Stofftierfüllwatte) füllen. Vielleicht sollte ich danach damit in Produktion gehen. Einen zärtlicheren Produktnamen müsste ich mir dann allerdings wohl doch noch ausdenken.

Arschkringel© - oben aus BW-Dotts und Blümchen, unten aus rotem Babykord

Letztendlich isses aber doch nur ein Arschkringel©. Mihihihi.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4471

15 Gedanken zu „Von Ärschen und Kringeln

  1. Arschkringel. Gnihihi!

    Die 10€ können sie aber auch beim Orthopäden zahlen, die stellen auch Überweisungen aus. Da hol ich mir immer vorsichtshalber schon welche, so für Allgemeinarzt, Frauenarzt, Allergologe, je nachdem wo ich grad bin.

  2. Schicker Arschkringel! :)
    Und schön, dass Ärzte einen doch noch ernst nehmen heutzutage!
    Ich hoffe, dass der Arschkringel dem Steißbein die erwünschte Linderung verschafft ;)

  3. hätte da einen zärtlicheren Namen: „Steiß-Wohl“ *weglach. Jetzt im Ernst: Toll, dass die Ärzte bei euch so unkompliziert sind… musste hier beim HNO 2 Std. mit einem vor Blähungen kreischendem Baby rumsitzen und erntete böse/mitleidige/entsetzte Blicke… und dann sagt die Ärztin auch noch zu mir: „Ihr Kind schreit ja erbärmlich! Wie halten Sie das nur aus?“ (Anm. habe ja auch einen kleinen Quietscher ;)

  4. Wenn ich solche Schmerzen hätte wie Sie, dann säße ich schon in irgend einer Notfallsprechstunde. Was meinen Sie wie viel Zeit ich mit teilweise drei Kindern in Wartezimmern verbracht habe als ich mir den Fuß gebrochen hatte und das 2 Woche nicht erkannt wurde weil an der falschen Stelle geröngt wurde.
    Nee, noch zehn Tage mit Schmerzen, das wäre für mich keine Option.
    Gute Besserung!

  5. So nen Arschkringel hatten wir im KH zum Stillen, echt war! Das war sau bequem zu stillen, wenn man genäht wurde ^^ Würde ich mir fürs nächste Kind für daheim bei dir bestimmt ordern looooooool
    *
    Gute Besserung

  6. Ich hatte auch so ein Ding im Krankenhaus :D (wegen Naht und so)

    Letztendlich sind aber immer meine Schwester und mein Freund auf dem Ding gesessen weil sie es sooo bequem fanden :D

    Vielleicht also wirklich ein Geschäftsfeld? ;)

  7. Hallo Mama Miez,
    ich hätte eine Bitte an dich. DHL aktuallisiert im Moment die Paketabfrage nicht :-(( könntest du mir bitte direkt Bescheid geben, wenn es angekommen ist??? Das wäre total lieb. Bin hier schon am rutieren 4 Tage für ein Paket….das macht mich wahnsinnig.
    GLG Anja

  8. ich quäle mich gerade auch mit dem selben Problem. ich sitze nur auf einer der sitzhöcker und ab und zu, beim Essen z.B., wenn ich es vergesse, tut es die nächsten Stunden höllisch weh. Nur ich bin schwanger und habe das Problem seit dem 4. Monat, i.e., anfang Dezember. Meine FA hat mich auch zum Orthopäden überwiesen. Ich werde diesen Freitag dahin gehen, bin gespannt darauf, was für eine Antwort ich bekomme. Von so einem Ring habe ich auch von einer Freundin gehört. Muß mir auch eins zulegen, nur ich bin nicht gerade gut im Nähen. Dir gute Besserung!

  9. Hallo,
    ich habe heute ebenfalls die Diagnose bekommen und wünsche mir auch so einen Arschkringel! Bei mir ist das Steißbein seit der Geburt meiner Tochter verrenkt, die war aber schon vor 2 Jahren. So lange habe ich mich darum gedrückt, zum Arzt zu gehen… Wie ging die Geschichte bei dir aus?

    Liebe Grüße,
    Wiebke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben