Bis einer heult! • Beim Arsch-o-päden
Skip to content
28. Januar 2011 | Pia Drießen

Beim Arsch-o-päden

Weil ich auf mehreren Kanälen (SMS, Kommentare, Twitter und E-Mail) schon danach gefragt wurde: mir geht es gut. Den Umständen entsprechend, aber gut. Der Besuch beim Orthopäden wegen meines Steißbeins, gestern, war ein Teilerfolg, soweit ich das heute schon beurteilen kann.

Der Arzt ist ein junger, motivierter Fan der Manual Therapie, die ich für all meine bisherigen Rückenleiden (davon habe ich eine Menge) immer bevorzugte. Wir unterhielten uns ein bisschen über das was und seit wann. Ich musste mich in alle Richtungen Krümmen und Beugen und zu guter Letzt einfach stillstehen. Natürlich war es genau das, was mich augenblicklich in absolute Panik verfallen ließ. Das ist so, als wüsste man, dass der Viehdoktor gleich mit dem glühenden Brenneisen kommt … sehr unangenehm.

Der Arzt drückte an meinem Kreuzbein rum. Schön, dass immer erst mal alle das Kreuzbein in Verdacht haben, egal wie vehement ich predige: es ist der Steiß!

Tut das weh? – Nein!
Tut das weh? – Nein!
Tut das weh? – Nein!

Dann kam er zum Steißbein, drückt und ich … ich wirbel herum und schlage dem Arzt auf die Hände.

ICHMÖCHTEVORSCHAMSTERBEN und noch jetzt IMBODENVERSINKEN.

Ich entschuldige mich sofort ausgiebig, immer wieder, sage „Das tat so weh. Entschuldigung. Oh mein Gott, Entschuldigung!“ Doch der Arzt grinst nur, haut sich selber noch mal auf die Finger und sagt „Böser Daumen“. Ich grinse schief und bin immer noch zu Tode peinlich berührt. Ich habe meinen Arzt geschlagen. OMFG.

Nun, Fazit nach weiteren „Machen Sie mal so und drehen Sie mal hier“ … ich bin im gesamten Beckenbereich total verrenkt und mein Steißbein ist ausgerenkt.

Ich komme also in den Genuss erstklassiger Manual Therapie. Es knackt und kracht an allen Ecken und Enden meines Beckens, des Schambeins, der Hüftgelenke, der Wirbelsäule … bei der letzten „Anwendung“ knackt mein Schambein so laut, dass ich sofort der felsenfesten Überzeugung bin, dass das jetzt gebrochen ist. Als ich danach aufstehe habe ich allerdings auch sofort das Gefühl, ich wäre viel größer, als vorher. Und da fiel mir zum ersten Mal auf, dass ich seit Beginn der Schmerzen extrem buckelig und krumm gehe, sitze, stehe. So, als sei da ein Band gewesen, dass mich nach unten gezogen hätte. Ganz komisch.

Der Arzt rät mir zu einer Cortisonspritze ins Steißgelenk. Ich muss nur sehr kurz über den Sinn des Stillens über den sechsten Monat hinaus diskutieren, da mein Gegenüber ein zwinkerndes „Ist halt so!“ akzeptiert. Macht ihn sympathisch, den Herr Orthopäden.

Ich bekomme stattdessen also einmal Krankengymnastik verschrieben und eine Lasertherapie ans Herz gelegt. Wir wollen aber erst Mal schauen, ob es nun vielleicht auch so besser wird.

Gestern Abend jedenfalls saß ich ziemlich lange auf dem Sofa, was die letzten Wochen gar nicht mehr ging. Es war okay. Heute tut mir der gesamte Steißbereich deutlich ehr weh, als je zuvor, aber das hatte der Arzt angekündigt.

Es muss schlimmer werden, damit es besser werden kann.

Ich bin zuversichtlich.

Und. Ich habe meinem Arzt auf die Finger gehauen. Das ist so unglaublich peinlich. So sehr.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. blumenpost / Jan 28 2011

    Tschuldigung, aber da musste ich grade echt lachen. Schlägst du erstmal den Arzt…
    Aber gut, dass er dir helfen konnte und hoffentlich werden die Schmerzen dann bald besser.

    Hat er denn gesagt woher das kommen kann? Von der Geburt?

    Gute Besserung!

  2. ramona / Jan 28 2011

    He, das war eine Verteidigungsreaktion :-) Ich find das cool *kicher* Schön, daß du auf dem Weg der Besserung bist. Klingt doch gut.

  3. Frau Bluemel / Jan 28 2011

    Ich hab meine Zahnärztin mal heftig aufn Finger gebissen. Passiert ;)

    Schön, wenn es dir endlich hoffentlich bald besser geht. Und ja, auch hier fühle ich mich nach manueller Therapie erstmal ordentlich wie verprügelt. Und ja, auch ich weiss, was für ein verdammt gutes Gefühl ist, wenn einen endlich mal jemand ernst nimmt (irgendwann glaubt man ja fast selber, dass man spinnt….)

    In dem Sinne: ich wünsche baldbaldbald gute Besserung!

  4. Pfarrgrau / Jan 28 2011

    Ich schlug meinen Chirurgen, als er mir nicht glauben wollte, dass ich keinen Kaiserschnitt bei nicht mehr wirkender PDA wollte.

    Und es war mir nicht peinlich. So. ;)

  5. kittynn / Jan 28 2011

    Das war ein Reflex, gegen die sind wir manchmal machtlos ;)

  6. Fraumuemmel / Jan 28 2011

    Ich musste beim Lesen auch erst mal grinsen. Aber gegen seine Reflexe kann man eben nix machen. Wird nicht das erste Mal gewesen sein, dass er eins auf die Finger bekomnen hat ;o)

  7. Pienznaeschen / Jan 28 2011

    Wenn´s doch weh tat, dann ist dieser Reflex erlaubt zumal er das ja gar nicht mal wirklich irgendwie schlimm fand ;)

    Von dem Arzt bin ich begeistert, das es solche Orthopäden gibt weiß ich, das man diese aber so gut wie nicht findet leider auch, der ist Gold wert.
    Jetzt drücke ich ganz arg die Daumen das die Therapie gut anschlagen wird und das keine zu langwierige Sache werden wird.

  8. Agi / Jan 28 2011

    freut mich zu lesen, dass es dir schlechter geht damit es bald wieder besser wird. total klar :)

  9. Maren / Jan 28 2011

    Ich finde das süß! ;)

  10. strategchen / Jan 28 2011

    Gnihihi…ob der Arzt das schon mal erlebt hat?
    Klingt aber auch etwas…unentspannt, die Behandlung. Wäre bei ersten Beckenkrachen schon ohnmächtig vom Stuhl gefallen…

  11. Steffi / Jan 28 2011

    Ich musste ja erst mal schmunzeln, aber ich finde die Reaktion mehr als menschlich und der Herr Doktor hatdoch großartig reagiert. Gute Besserung und hoffen wir das die Therapie hilft.

  12. lesehase / Jan 28 2011

    Schön, dass es aufwärts geht :-)

    Besser auf die Finger gehauen als zB ins Gesicht…

  13. eva / Jan 28 2011

    super, richtig so ;) der hat aber auch cool reagiert!!
    herrlich.
    ich finde aber diese brutale art und weise echt krass.
    ICH würde ja zu einem osteopathen gehen *predige*
    das tut nicht weh und hilft 100mal so gut und geht auch ohne cortison…!! kostet aber dafür, es sei denn du findest einen orthopäden mit dieser ausbildung, dann geht es über die kasse. ich hab aber für 4 sitzungen 100€ bezahlt, ich finde das ok für die gesundheit.
    lg eva

  14. Gminggmangg / Jan 28 2011

    EIn, pardon, sehr erheiterndes Bild.
    (Ich habe übrigens eine Hebamme getreten… Aber psst.)

  15. Sabrina / Jan 28 2011

    Dann mal gute Besserung und geniere dich nicht für eine natürliche Abwehrreaktion ;)

  16. Frau Ährenwort / Jan 28 2011

    Furie! *ich lach mich hier immer noch wech*

  17. LiaMia / Jan 28 2011

    Macht dich nur sympathisch. ;-) Habe als Kind den damaligen Zahnarzt gehauen. Er hatte versprochen, nur zu gucken. Hat mich dann wohl doch angefasst. ;-)

  18. Tina Pappnase / Jan 28 2011

    *prust* Sorry.
    Aber der Herr Doktor klingt wirklich unheimlich sympathisch und Du scheinst dort gut aufgehoben zu sein.
    Ich wünsch Dir gute Besserung.

    LG

  19. die_schottin / Jan 28 2011

    Dir istb es peinlich, aber es amüsiert uns hier alle sehr. Und Dein Arzt wird Dich sicher nie vergessen. Sowas macht auch sympathisch. Schön, dass es Deinem Hintern besser geht. Du hast doch in Deinem geburtsbericht auch geschrieben, wenn ich mich recht erinnere, dass Du bei der Geburt einen höllischen Schmerz hattest. Das warÄs vermutlich. Und manchmal kommt durch sowas eine Schutzhaltung, die alles noch verschlimmert. Ab jetzt gehts aufwärts!

  20. Coltaine / Feb 1 2011

    Ich glaub, einen besseren Nachweis, dass er die Stelle gefunden hat und du nicht vortäuscht, hätte er nicht bekommen können. Insofern ist doch alles in bester Ordnung und vermutlich auch genauso geplant gewesen. Mindestens hat er aber damit gerechnet. Klasse finde ich seine Reaktion darauf *g*

Leave a Comment