Bis einer heult! • notiert #11
Skip to content
12. Februar 2011 | Pia Drießen

notiert #11

Das Löwenmäulchen hat seit heute seinen zweiten Zahn. Nach dem unteren rechten Schneidezahn ist der nächste durchgebrochene Schneidezahn der oben links, also nicht wie vermutet das Gegenstück zum Ersten. Der erste Zahn ist allerdings immer noch nicht fertig herausgewachsen, sondern pausiert seit vier Wochen auf halber Strecke. Zähne kriegen ist eben anstrengend und das Löwenmäulchen ist derzeit ja mit anderen Dingen, wie Robben, Sitzen und Knien beschäftigt.

Das Löwenmäulchen ist 7 Monate, 1 Woche & 4 Tage alt.

***

Der Quietschbeu spricht immer besser und immer mehr. All die gesprochenen Worte nachzuhalten ist nahezu unmöglich geworden. Allerdings spricht er nach wie vor keine zwei oder drei Wort-Sätze. Dafür wird die Aussprache selber immer besser und verständlicher.

***

Die Verdauung des Quietschbeus ist seit einer Woche sehr gut. Seit vier Tagen gebe ich ihm kein Movicol mehr, um zu sehen, ob sich das nun reguliert hat, oder ob es nur an der Medikamentengabe lag. Bisher bleibt der Stuhl weich.

***

Das Essverhalten des Quietschbeus treibt mir inzwischen Tränen in die Augen. Er piekt alles einmal an, schiebt es weg und sagt „nein!“. In erster Linie ernährt er sich aktuell wieder durch Milch, Trauben und Joghurt. Manchmal lutscht er ein bisschen an einer Banane rum. Brot wird auch nur noch abgelutscht, ein bisschen dran geknabbert und dann wieder weggeschoben. Er wird nicht verhungern … dennoch.

***

Grenzen testen Galore. Nerven behalten. Atmen.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Zeitlos / Feb 12 2011

    Vielleicht sagt der Bauch des Quietschbeus ihm ja, was er gerade gut an Essen verträgt wg. seiner Verdauung? Dann wäre das ja kein Grund für Tränen :-)

  2. engelswelt / Feb 12 2011

    Hier ist es genauso mit dem Essen allerdings vermute ich, dass die letzten Zähnchen dahinter stecken.

    Alles wird gut :-)

  3. die_schottin / Feb 12 2011

    Bei uns ist es derzeit andersherum. Colin zahnt mit 3 Backenzähnen und spricht seither kaum. Geht eben nur eins nach dem anderen. Zum Essen: Mein KA sagte mal zu mir, dass Kinder auch noch mit 2 oder 3 mal ne Phase haben wo sie nur die Flasche nehmen. Da hast Du sie wohl. Colin ernährt sich seit 2 Wochen nur von Milch, der ist ja auch mega krank. Hat deshalb auch schon 1,5kg abgenommen. Ist aber noch ok sagt der Arzt. Und Glückwunsch zur Verdauung. (Sowas sagen sich auch nur Mütter, oder?!)

  4. Frau Ährenwort / Feb 12 2011

    Jaha, Verdauung ist wichtig! Der Sitz der Gesundheit ist nunmal im Darm. Und das mit dem Brot, nunja, ich habe mir sagen lassen, dass diese Phase ein paar Mal vorkommen kann. Meine Mutter sagte auch immer „In der Not isst der Teufel die Wurst auch ohne Brot“ :-) Also wünsche ich Dir starke Nerven :-)

  5. Daniela / Feb 13 2011

    Also bei meinem Bruder war das auch so, dass der ‚wusste‘ was er verträgt und hat sich praktisch über Jahre fast nur von Weißbrot (Toast, oder so) mit Süßkram (Nutella, Marmelade) und Joghurt und Obst ernährt. Bis iiiiiirgendwann mal (da war er schon knapp 20 !!! Jahre alt) festgestellt wurde, dass er irgendeine Lebensmittelallergie hat… frag nicht was… keine Ahnung… aber worauf ich hinaus wollte: er wusste selbst was ihm gut tat und was nicht.

    Sollte es sich um eine Essphase handeln: es geht vorbei!
    Amélie hat die letzten Monate über kaum Gemüse angerührt und vorgestern hat sie urplötzlich ihren Spinat leergelöffelt! Wir bleiben stur und geben alles auf den Teller (also auch Gemüse, was sie ja gerade nicht mochte), auch wenn’s dann evtl. übrig bleibt.
    Es geht vorbei!

Leave a Comment