Liebe Mama-Miez, seit mehreren Monaten schon lese ich (bis jetzt still) Ihren Blog und mir geht jedes Mal das Herz auf.

Sie schreiben auf eine so herzliche Art und Weise, dass man auch als Fremder denkt : „Oh, was ist das fuer eine nette Person.“

Wenn Sie nun twittern, dass es manchmal besser ist, wenn eine Sehnsucht eine solche bleibt und man sich an dem Vorhandenen erfreuen soll, ist das doch grundsaetzlich so verkehrt nicht, speziell in Ihrer Situation.

Sie koennen nichts fuer die Schicksalsschlaege von anderen Menschen und so wie ich Sie bisher in Ihrem Blog „erlesen“ habe, liegt Ihnen nichts ferner, als jemandem in seinem Schmerz noch mal einen rein zu wuergen.

Wenn Ihnen aber jemand unterstellt, dass Sie sich auf eine bestimmte Person beziehen und zwar ohne dass Sie diese vorher in Ihrem Blog erwaehnt haben, dann denkt derjenige m. E. leider nur „von der Tapete bis zur Wand und von 12.00 bis Mittag“.

Das sind ganz gemeine, feige und dumme Menschen.

Ich wuerde Ihren Blog sehr vermissen, wie vermutlich viele andere auch.

In diesem Sinne,

Herzliche HH-er Gruesse,

die Mermaid