-Anzeige-

40 Heulsusen

  1. Zum zweiten Geburtstag gab es die Bosch-Bohrmaschine, die ist recht gut in Gebrauch; und einen Puppenbuggy vom Flohmarkt, den er auch besonders zur Zeit fast täglich bespielt. Kurz vor dem zweiten Geburtstag gab es, wie Du wohl mitgekriegt hast, ja die große Spielküche, weil er vom Kochen so begeistert war. Wir hatten ähnliche Sorgen wie Du, ob er die dann überhaupt spannend findet oder Küchen nur anderswo mag? Aber ich glaube, seit Weihnachten ist noch kein einziger Tag vergangen (und das sind immerhin schon fast 100!), an dem er nicht mit der Küche gespielt hat. Von daher…. das war bisher das absolut beste Geschenk in diesem Alter.

    • Eine Bosch-Bohrmaschine bekam der QB bereits und die ist auch in Dauergebrauch. Bei der Küche ist nur die Frage, ob wir sie ins Wohnzimmer stellen würden, wo er die meiste Zeit des Tages verbringt, oder in sein Spielzimmer, das vermutlich er später interessant werden wird. Im Wohnzimmer haben wir _eigentlich_ keinen Platz mehr.

      • Bei uns steht sie momentan noch im Wohnzimmer, eben von wegen meiste Zeit und so, aber auf Dauer soll sie im Kinderzimmer stehen. Der Platz ist eigentlich *hust* für ein Klavier reserviert, so in weiter Ferne ;-)

  2. Hier gabs ein Laufrad mit Helm, Duplo, Puzzle und ein paar Bücher. Alles in intensivster Benutzung, wobei das Laufrad-fahren zur Zeit noch eher Laufrad-sitzen oder Schieben ist. ;-)

    So eine Spielküche wär bei uns aber sicherlich auch der Renner, nur haben wir dafür leider keinen Platz, daher „kocht“ der Große einfach auf einem Stuhl.

  3. Hier gab es zum 2. Geburtstag eine große Rutsche von BIC. Die wurde im Sommer dann auch ins Planschbecken gestellt und als Wasserrutsche umfunktioniert. Das war ein sehr lohnendes Geschenk zum Geburtstag.

  4. Bei uns gab es Duplo in Ergänzung zum Duplo-Bauernhof, zumal unsere Tochter zwei Wochen nach Weihnachten Geburtstag hat. Was oft bei den Kleinen gut ankommt sind diese Parkgaragen. Da spielen unsere Beiden auch ganz gerne mit. Ach ja, und die große Holzeisenbahn…die ist mittlerweile auch regelmäßig in Gebrauch. Für die gab es dann sogar zu Weihnachten sogar eine Mega-Brücke, die unsere Tochter liebt :)

      • Tja, täte mich wundern, wenn es ihn nicht interessieren würde. Habt ihr sonst keine Bekannten, wo man sowas mal testen könntet? Die Bahnen von Brio sind auf jeden Fall empfehlenswert zumal man die wunderbar erweitern kann. Alternativ kann man ja erstmal ein Set bestellen und falls Interesse da ist weiteres „zeugs“ nachschenken.

  5. Wie wäre es mit dem großen Playmobil-Flugzeug mit Tower?????
    Mit dem Flugzeug spielt mein 8,5jähriger immer noch ;)
    Zum 2. bekam er ein Laufrad. Und kurz darauf gab es zu Weihnachten eben dieses Flugzeug.
    LG Eva

    • Ja, das ist toll. Wie sieht es da mit Kleinteilen aus? Das Löwenmäulchen spielt ja immer mit und es wäre doof, wenn die Hälfte im Karton bleiben müsste …

      • das weiss ich leider nicht mehr! es gab glaub ich gepäckstücke, männchen, hütchen, oder die gehören vielleicht auch zum flughafen. beim flugzeug selbst kann man das dach öffnen, und die tür. bei unserem alten modell auch die räder, das ruder etc. das sind aber alles große teile und ungefährlich.
        übrigens, den tipp mit der briobahn ist auch sehr gut. da spielen alle 3, ob junge oder mädchen, immer noch stundenlang mit. beliebig erweiterbar. jahrelang immer auf den wunschlisten “ diese t-kreuzung“ oder irgendwelche schienenformen der besonderen art. eine tolle sache, die briobahn. unbedingt brio und nichts anderes, das andere ist alles schrott ;)

  6. Amélie bekam zum 2. Geburtstag eine Puppe und entsprechendes Zubehör dazu.
    Aber wie wäre es mit Sommer-Bade-Spielzeug (z.B. so Angelspiele oder so?). So zum Plantschen in der Bademuschel. :-)

  7. Neben der Sandkiste gehörte die Schaukel zu einer meiner Lieblingsbeschäftigungen. Allerdings müsste ich jetzt nachfragen in welchen Alter ich damit begann. Neben der Schaukel hing dort auch ein Traktorreifen, den ich fast noch lieber hatte. Heutzutage gibt es da vermutlich kinderfreundlichere Hängedings.

    Indoor war ich großer Kapla Fan.

  8. kindelfind

    Ich muss mal überlegen…zum 2. Geburtstag gab’s bei uns das Laufrad. Dann noch was zu Lesen, Sachen für die Briobahn… Die Spielküche gab’s kurz vorher zu Weihnachten (sie hat kurz nach Weihnachten Geburtstag *grrr*). War bei uns nie so wirklich der Renner. Das Küchenzubehör wurde deutlich mehr bespielt als die eigentliche Küche. Ach, Sachen für ihre Verkleidungskiste hat sie noch bekommen – so ein recht aufwändiges wendbares Prinzessinenkleid. Die Verkleidungskiste ist übrigens bis heute der absolute Renner und inzwischen auch sehr gut bestückt, weil bei allen möglichen Anlässen immer mal wieder Sachen dazu kommen (Kronen, Hüte, Umhänge etc.).

  9. Heidi

    Hallo,
    Lego-Duplo in rauhen Mengen gab’s bei uns zu 2. Geburtstag des Großen!
    Mittlerweile sind die Jungs 4 und 5 und es kam noch ’ne Menge an Spielzeug dazu, auch viel Playmobil und Lego-City, aber an’s Duplo kam bislang noch nichts heran. Jeden Tag wird gebaut, groß, viel, lange und ausdauernd. Wichtig sind: viele mittelgroße Platten, Männchen und Fahrzeugunterbauteile mit Rollen – ebay macht’s möglich und natürlich Steine, Steine, Steine, mehr Steine…. Am Besten in Kiloware kaufen! Je mehr, desto besser. Nichts ist doch blöder als wenn nach einem Turm schon keine Steine mehr da sind!

    Alles Gute.
    Seitdem ich mamamiez entdeckt habe, hat mein Tag ein Highlight mehr, echt, danke!

  10. Eine Maltafel bekam unserer zum zweiten Geburtstag und das ist auch das einzige, was er von den Dingen, die er bekommen hat,gleich benutzt und das Quips – Spiel, das aber erst viel später interessant wurde.
    Sehr im Gebrauch sind bei uns von Buder der Traktor und sein Anhänger
    http://www.amazon.de/Bruder-20116-Roadmax-Frontlader-Kippanh%C3%A4nger/dp/B00353QIXW/ref=sr_1_7?s=toys&ie=UTF8&qid=1301335415&sr=1-7

    und das seit dem Weihnachten 2009 – der kleine Bruder bekommt zum Geburtstag das Müllauto derselben Serie….

  11. Ich bin ja immer für weniger ist mehr. Deshalb bekommen bei uns die Kinder in so jungem Alter keine großen Geschenke. Was soll das erst später werden, wenn sie älter sind? ich versuche mir immer zu überlegen, ob das der Wolf jetzt wirklich braucht oder ob ich es nur schenke, weil ich es schön finde. Hab ja mit der Tochter schon einige Erfahrungen machen können.

    Wir haben zum zweiten Geburtstag vom Wolf also die Gelder der Verwandschaft zusammengelegt und einen Fahrradanhänger gekauft. Als kleines Geschenk zum Auspacken gab es…moment, ich muss im Blog nachlesen :-)…ein Auto-Buch (http://jademondin.wordpress.com/2010/10/07/mandelmus-2/) und eine selbstgenähte Tasche (http://jademondin.wordpress.com/2010/05/04/geburtstagswerkelei/)

    Da ihn momentan seine Spielsachen nicht mehr fordern (er ist rausgewachsen) wollen wir ihm eine Brio Bahn schenken (eventuell schon vorher) und zum Geburtstag einfach eine nette Zeit machen.

    Neulich sprach er auch davon, eine kleine Kinderküche haben zu wollen :-)

    Ich bin neuigierig, was dir für schöne Ideen einfallen. Vielleicht ein Fotoalbum mit seinen Kinderfotos bisher? Meine Tochter hat sowas total geliebt (auch heut noch), sich gemeinsam die Fotos anzusehen udn drüber zu sprechen.

    • Du hast mich da an ein Vorhaben erinnert, dass ich eigentlich schon zum ersten Geburtstag des Quietschbeus umsetzen wollte. Ich werde ihm ein Fotoalbum mit Fotos all seiner Lieben basteln.

      Wir möchten ihm auch nur EIN Geschenk machen. Eins, wo die ganze Familie zusammenlegt. Für viele Geschenke ist er zu klein, das überfordert ihn nur. Daher will das gut ausgewählt sein.

  12. shura

    Unsere Große bekam zum 2. Geburtstag ein Arztkoffer und er wird gut bespielt. Einen Rucksack für die TaMu, gaaaaaaaaaaanz viele Puzzles und Bücher (sie liebt Bücher überalles), bissel Duplo (naja..ist mehr was für den Papa) und Holzobst (der Hit!)..bei uns gabs die Küche zu Weihnachte und beide Kinder spielen täglich mit ihr!

  13. ist der QB nicht auch Fan vom Kikaninchen?! Es gibt jetzt beim kika-shop das Kikaninchen als Plüschfigur…bekommt Mattis wohl zum zweiten….oder ein T-Shirt mit Kikaninchen

  14. Elfi

    Wir haben unserer kleinen eine Hüpfburg zum zweiten geschenkt. Darauf fährt sie wirklich total ab und der kleinste kleine könnte da ja auch mit rein ;) schau mal unter kidoh.de…LG Elfi (PS: ich lese hier schon eine weile mit und mag deinen blog sehr gern)

  15. Huhu,

    das Mäuschen, das ja ein paar Tage eher Geburtstag hat als de QB, bekommt von uns Schuhschoner für das BobbyCar, welches sie zum Geburtstag von meinen Eltern bekommt. Ich glaube, dabei werden wir es auch belassen. Zumal mir nichts einfällt, was man ihr noch schenken könnte.

    liebe Grüße

  16. sohn¹ bekam von uns einen ball und einen regenschirm, aber ich versteh, daß es bei euch etwas „größeres“ sein sollte, wenn alle zusammenlegen. zum dritten im mai wird es der obstgarten von haba und wahrscheinlich so ein furchtbares :) parkhaus weil er völlig ausflippt, wenn er irgendwo eins sieht. wehe das steht dann nur rum. ;)
    meine freundin hat ein haus mit garten und ihr sohn bekommt dieses wasserspielzeug:
    http://www.jako-o.at/shop/Kinderfest-Mottopartys-Plansch-Party-Aquaplay-Play-n-go-44-Teile/dmc_mb3_search_pi1.searchstring/Wasserspaß+im+Garten/group/109633/product/197219/Produktdetail.productdetail.0.html

  17. Q

    Ich kann nur sagen, dass ein Trampolin echt gut ankommt. Unsers ist aber RIESIG. So eins, was in den Boden eingelassen wird. Und ich muss sagen, bei kleineren hätte ich Angst, dass da jemand raus- und auf den Rand hüpft.

    Küche kam hier (mit 1,5 Jahren) super an. Schaukel so… naja. Ist noch nicht so angesagt.

    Was wir allerdings zum 2. schenken… mal sehen. Das weiß ich auch noch gar nicht. Vielleicht einfach so eine Schiebestange fürs Bobby Car, damit er damit auch draußen fahren kann.

  18. Wie wärs mit Wasserfarben, guten Pinseln und großem Papier?

    Das hier

    http://www.edumero.de/oxid.php/cl/details/anid/4b8904b890dad8a1b30.69940079?campaign=edumero.de/ia-goo/bas&affsrc=is&ia-pmtrack=108284620

    sind die genialsten Kinderpinsel, die ich kenne. Quasi unkaputtbar und sehr gut malend.

    Und solche Deckfarben mit großen Töpfchen. Ich finde sie grad nicht im Netz, aber da gibts extra welche für kleinere Kids.

    Geht auch gut im Sommer für draußen, da machts nix, wenn mal was daneben geht. :)

  19. mir gehts ähnlich wie ramona, ich mag nicht viel spielzeug fürs mausekind. sie spielt derzeit (21 monate) intensiv mit duplo und ihren puppen. am liebsten kehrt sie mit dem besen wenn ich sauge oder macht alles mit einem schwamm sauber…ich habe ihr zum ersten geburtstag auch ein fotoalbum gemacht, sie liebt es sehr!!! habe große fotos auf buntes papier geklebt und dann einlaminiert…sieht man glaub ich auch im blog. zum zweiten geburtstag mag ich auch ein gemeinschaftsgeschenk machen…einen waldorf spielständer mit tüchern als variablen kaufladen, höhle, küche, puppenecke, kuschelort etc…kennst du die? sonst find ich ja livipur so toll…da gibts viele schöne sachen. ein kasettenrecorder mit aufname möglichkeit und holz service und eine kleine gebrauchte holzküche schweben mir igrndwann auch noch vor und bücher bücher bücher…

    • den spielständer bekam damals die tochter als sie klein war und wir benutzen ihn heut noch. zwischenzeitlich war es ein regal, jetzt grad wieder ein häuschen, oder mal kaufladen, rückzugsort…

  20. Ela

    wir kaufen zum 2. die Rutsche Virre von Ikea. Da mein Sohn rutschen liebt und er eine im Garten hat, kriegt er die von Ikea für sein Zimmer und noch dazu den Molger Tritt, damit er auch einfach hoch kommt. Wenn wir Freunde besuchen und auch im Kindergarten macht er nichts anderes als Rutschen. Die ganze Zeit…Ich teste die Geschenke immer vorher bei anderen und kaufe erst dann etwas. Bis jetzt hatten wir nur einen Fehlkauf, d. h. das System funktioniert.

  21. Auch die Holzeisenbahn wird bei uns seit 2 Jahren nicht angeguckt.
    Aber ich würde jederzeit wieder die Küche von ikea schenken. Das Unterteil bekam damals Freund Blase und das Oberteil jetzt die Erna und sie spielen alle 3 (!) damit ausgiebig und zanken sich täglich, wem die Küche nun eigentlich gehört.
    Also von mir: Küche.

  22. Also bei uns die zwei meistgenutzten Teile im Garten (von beiden Kindern – Ced seit er Laufen kann) – ein Trampolin (richtig groß, mit Sicherheitsnetz!!) und eine Spielkombination mit Rutsche, Klettergerüst, Stelzenhaus, Sandkasten und Schaukel. Caitlin hatte letzteres zum 3. bekommen – aber einfach, weil wir erst da einen Garten hatten. Ced spielt da schon seit einer ganzen Weile mit. Beides sind für mich tolle Investitionen, an denen sich gut die ganze Familie beteiligen kann! Ced hat zum 2. eine Geotrax Eisenbahn bekommen – diese finde ich besser als alles vergleichbares, weil sie mit einer sehr handlichen (für kleine Knubbelkinderhände) Fernbedienung ist. Die elektrischen Brio-Eisenbahnen haben nur so einen Mini-An-Aus-Knopf, da bekommt der Sohnemann regelmäßig die Krise, weil er es nicht schafft, wieder auszuschalten (mal davon abgesehen, dass er der Bahn hinterherhechten muß und dabei alles einreißt). Brio würde ich aus diesem Grund frühestens zum 3. schenken…

    Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass der Bewegungsdrang bei den Kindern am größten ist und aus diesem Grund immer für ein Outdoorspielzeug :-)

    LG Kathi

  23. http://cgi.ebay.de/WICKEY-Little-Pirate-Spielturm-Kletternetz-Schaukel-/160564592074?pt=DE_Baby_Kind_Spielzeug_Outdoor_Spielzeug&hash=item2562653dca#ht_1494wt_1139 – den haben wir (den Kommentar brauchst Du nicht freizuschalten – wegen der Werbung und so) – nur unser Sandkasten ist ein wenig versetzter (aber einen Sandkasten habt ihr ja sowieso schon, so dass man die Stelle anders nutzen kann – als Höhle oder so. Den Kinder fällt ja in der Regel etwas ein :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-