Bis einer heult! • Nuuniis-Pfanne Cajun Art
Skip to content
7. April 2011 | Pia Drießen

Nuuniis-Pfanne Cajun Art

Die Cajun-Küche bezieht sich auf die Cajuns, Einwanderer des US-Bundesstaates Louisiana. Dieses Rezept im speziellen bezieht sich auf eine traditionell verwendete Gewürzmischung, die den typischen Cajun-Geschmack ausmacht und die Nuuniis-Pfanne erst so richtig lecker macht!

Wir selber kamen auf die Cajun-Küche durch die Auslandsreise des Miezmannes vergangenes Jahr, auf welcher er sehr viele Südstaatler traf und mit ihren Zeit verbrachte u.a. beim Essen.

Es ist, trotz Cayenne-Chili, das Lieblingsessen des Quietschbeus, weshalb ich es Nuuniis-Pfanne (Nudel-Pfanne) genannt habe und welche ich wirklich gerne koche, weil ich in ihr Paprika und Zucchini verstecken und der Quietschbeu diese nicht herausfummeln kann ;)

Zutaten:

  • 250g Spiralnudeln (geht bestimmt auch super mit Vollkornspiralen)
  • 500g Hackfleisch (halb/halb)
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zucchino
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Knoblauchzehe (eher mehr)

Gewürze (entscheidend für den Cajun Geschmack)

  • Paprika, edelsüß
  • Thymian, getrocknet, gerebelt
  • Oregano, getrocknet, gerebelt
  • Basilikum, getrocknet, gerebelt
  • Knoblauch, getrocknet, gemahlen
  • Cayenne-Chili
  • Pfeffer, schwarz, gemahlen
  • Salz

Zubereitung

Nudeln in kochendem Wasser al dente (bissfest) garen.

Die Zwiebel und den Knoblauch sehr fein haken und in einer großen Pfanne mit hohem Rand (zur Not geht wohl auch ein Topf, dann bitte keinen Deckel aufsetzten!) in 2 Esslöffeln heißem Öl glasig dünsten. Hackfleisch dazu geben und unter Wenden anbraten, bis es krümelig wird und das austretende Wasser verkocht ist. Erst dann mit Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit die Paprika entstielen, entkernen und fein haken. Den Zucchino ebenfalls fein hacken. Den Mais abtropfen lassen. Alles in eine Schüssel geben und mit dem Tomatenmark vermengen, bis sich alles einigermaßen gleichmäßig vermischt hat.

Mischung mit in die Pfanne geben und mit dem Hack vermengen.

Mit je einen TL Paprika, Knoblauch, Cayenne-Chili  und je einen EL Oregano, Thymian und Basilikum würzen. Die ganze Pfanne gut vermengen und unter Wenden bei mittlerer Hitze 5 Minuten braten lassen.

Nudeln dazugeben, vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

 

 

Nuuniis-Pfanne Cajun Art

 

 

Für den Quietschbeu ist die wirklich milde Schärfe völlig in Ordnung. Wir selber würzen bei Tisch noch mal kräftig mit einer Cajun Würzmischung nach, weil wir den rauchigen Geschmack der Cajun-Küche lieben.

Wenn ich diese Pfanne mache, tippelt der Quietschbeu immer ganz aufgeregt und aus dem Häuschen auf den Zehenspitzen neben mir herum, ruft „Nuuniis, Nuuniis!“ und klatscht in die Hände. Obwohl er derzeit wirklich ein extremer Essmäkler und Wenigesser ist, wird von unserer Nuunii-Pfanne Cajun Art immer mindestens eine riesen Schüssel voll verputzt!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Ms_GoingtoMoon / Apr 7 2011

    Danke für das Rezept! Das werde ich auch demnächst mal machen, denn es klingt super-lecker!

  2. Tina Pappnase / Apr 7 2011

    Oh, liest sich lecker.
    Wird nachgemacht.

    Isst das Löwenmäulchen auch mit?

    • Mama Miez / Apr 7 2011

      Nein, das Löwenmäulchen bekommt nur gekochte Nudeln mit einem Stich Butter. Die Gewürze sind definitiv noch nichts für seinen kleinen Magen.

  3. Goldmarie / Apr 7 2011

    DANKE!
    Das klingt als wärs exakt mein Geschmack.

  4. Karin / Apr 7 2011

    das sieht ja mal lecker aus. wird bestimmt nachgekocht ;-)

  5. lena / Apr 7 2011

    Da knurrt mir doch sofort der Magen. Das sieht einfach lecker aus und die Zubereitung ist ja wirklich einfach. Danke für den tollen Rezepttipp.

    Wird baldmöglichst nachgekocht.

    Grüße

  6. GewuerzZauber / Apr 7 2011

    Kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen, das werd ich mir auch bald mal machen.

  7. Stjama / Apr 7 2011

    Das klingt sehr, sehr gut und so, als könnte es durchaus auch was für uns sein. Ich habe mir das Rezept mal abgespeichert und werde es sicher demnächst mal ausprobieren :)

  8. fraucoll / Apr 7 2011

    Klingt großartig.
    Dann weiß ich ja auch, was ich demnächst mal koche.

  9. aleXXblume / Apr 7 2011

    Oooooh, das klingt megalecker! Werde ich ganz bestimmt bäldigst ausprobieren, danke!

  10. die_schottin / Apr 7 2011

    Hah! Ich bin ja immer auf der Suche nach leckeren Rezepten. Das wird definitiv morgen nachgekocht!

  11. Q / Apr 8 2011

    Das werd ich nachkochen! Sachen mit Nudeln & Hack sind hier auch immer sehr beliebt. Aber, sag mal, hast du einen Trick, wie du das Gemüse so ganz klein kriegst, ohne dass es 2 Stunden dauert?

    • Mama Miez / Apr 8 2011

      ABer wehe, jetzt schimpft wieder einer wegen Schleichwerbung. Ach, ist ja mein Blog …
      Ich hab den Multi-Chef, geht aber auch prima mit dem Turbo-Chef oder dem Happy-Chef.

      Werbung off.

      Nein, ohne Spaß, das Ding ist für sowas genial.

  12. Sandra / Apr 9 2011

    Danke für das Rezept, dass ist ja sooo lecker! Praktischerweise habe ich auch den Happy Chef zu Hause ;) Mein Sohn, der eig. auch nie Paprika mag, fand das Hack aber sehr suspekt. Nach 1x kosten hat er sich dann doch nur auf die Nudeln konzentriert und das Hack verweigert. Hmpf….. Also beim nächsten Mal ganz fein hacken ….

    lg, sandra

  13. aleXXblume / Apr 9 2011

    Hier der erste Probelauf mit Dinkel-Grünkern-Vollkornspirelli: Gerade serviert, alle waren begeistert! Nur dem Kleinen (3 Jahre alt) war es zu scharf. Also gibt’s das nächste Mal eine entschärfte Variante und die Cayennpefferdose für die Großen zum Nachwürzen auf den Tisch. Schön auch, dass beide Jungs das Gemüse (fast) ohne Maulen gegessen haben, eben weil es so kleingehäckselt ist. Nur der Große fand den Mais erst blöde, gab dann aber zu, dass er ihn gar nicht wirklich rausschmeckt, und da er auf alles, was scharf ist, sowieso total steht, gab er also auch grünes Licht fürs Wiederkochen. Insgesamt ein voller Erfolg! Danke!

  14. Surfmonster / Apr 10 2011

    Lecker, sehr lecker! Der Mann frage schon ob es noch mehr Mama Miez Rezepte gibt.
    Auch der Zwerg hat davon gegessen obwohl er wieder seine Joghurt Phase hat.
    Danke für das tolle Rezept!

  15. Tina Pappnase / Apr 12 2011

    Hab ich am Wochenende nachgekocht. Einmal Original, einmal mit zerkrümeltem Tofu statt Hack. War beides sehr sehr lecker und wurde munter auf einer Bank am Wasser im Sonnenschein verspeist.

    Die Apfelina war nicht so begeistert, Nudeln sind aber allgemein (noch) nicht so ihr Fall :-)

    danke fürs Rezept (mal wieder)

  16. Barbara / Apr 12 2011

    Es ist sehr lecker *mäulchenschleck* und hat den Weg in unser Familienkochbuch gefunden…

  17. Frau Bruellen / Jun 11 2011

    Lecker wars! Ich musste es in „Piratennudeln“ umtaufen und LIttle Q. hat die minutiös kleingewürfelten Paprika rausgefieselt, aber das ist ja normal. Little L. verdrückt gerade die dritte Portion ;-)

  18. Anja / Feb 6 2015

    Nachdem ich vor einiger Zeit auf Deinen Blog aufmerksam wurde, lese ich mich gerade durch die vergangenen Jahre.
    Dieses Rezept hat mich gleich angelacht und heute war es dann soweit, alle Zutaten im Haus und nachgekocht. War seeeeeehr lecker, selbst mein Mann (der kein großer Mais- und Paprika-Fan ist) war begeistert von der Würze! Das wird es wohl jetzt öfter mal bei uns geben! Vielen Dank für das Rezept und die vielen anderen tollen Anregungen auf Deinem Blog, von denen ich mir schon einiges abgeguckt habe… :-)

Trackbacks und Pingbacks

  1. Weil, so schmeckt’s! (mit Gewinnspiel) | Mama Miez' Blog
  2. French Toast Sticks
Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot