Bis einer heult! • LAUTAAA!!!
Skip to content
8. August 2011 | Pia Drießen

LAUTAAA!!!

„Lauta, Mama, LAUTAAAA!!!“

brüllt der große Beebie mir heute morgen von der Rückband zu und ich drehe die Musik voll auf, bis mir fast die Ohren weg fliegen. Im Rückspiegel kann ich zwei breit grinsende und wild mit den Beinen wippende Kinder beobachten. Der kleine Beebie gluckst vor Freude, der große Beebie trommelt auf seinen Oberschenkeln den Takt mit.

schön laut, bitte: Depeche Mode – Personal Jesus – Stargate Mix 2011

Meine Beebies sind nämlich voll die Synthpopper, ganz zu Mamas und Papa Freude. Der Kleine steht zudem ein bisschen mehr auf Gitarren, Punk und Rock (bsp. H-BLOCKX – ganz die Mama), während der Große dumpfe Bässe und markante Stimmen (bsp. Nitzer Ebb – ganz der Papa) liebt.

Der gemeinsame Nenner ihrer Vorlieben ist aber definitiv Synthpop (und Rolf Zuckowski. Man kann halt im Leben nicht immer nur gewinnen.)

„Nochmal, Mama. NOCHMAAAL!!!“

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. jd / Aug 8 2011

    herrlich … sehr zum leitwesen der mutter steht mein kleiner auf mittelalter-folk-rock aka subway to sally oder schandmaul … es gibt schlimme befürchtungen was passiert wenn er im kindergarten sein derzeitiges lieblingslied „räuber“ anstimmt…

    Blut, Blut, Räuber saufen Blut
    Raub und Mord und Überfall sind gut
    Hoch vom Galgen klingt es
    Hoch vom Galgen klingt es
    Raub und Mord und Überfall sind gut

    • Pia / Aug 8 2011

      *mahahaha*
      Der große Beebie steht u.a. auf das Lied „Welcome to paradise“ von Front242, das da u.a. die Liedzeile „No Sex until marriage“ beinhaltet.
      Damit punkten wir im Kindergarten bestimmt (nachdem wir erklärt haben, warum das Kind mit 2 Jahren schon über Sex spricht).

  2. mia / Aug 8 2011

    Schöne Kinderlieder, die nicht das Nervpotenzial des Herrn Zuckowski aufweisen, hat Gerhard Schöne geschrieben. Das hat man selbst bei Spreeblick schon vor Jahren erkannt: http://www.spreeblick.com/2003/06/12/schn-schner-schne/

  3. neph / Aug 8 2011

    Jaaaa, eben dieses Stück wird hier auch heiß geliebt und weggetanzt – von der ganzen Familie!

    • Pia / Aug 8 2011

      Alles andere hätte mich auch gewundert :D

  4. claudia / Aug 8 2011

    Ich fand Frederik Vahle auch besser als Zukowski. Aber Kinder mögens ja.

    Bei uns wurde es immer peinlich wenn die Kinder beim Oppa Schlager gehört haben, die sind oft voll unanständig. Und aus Kindermund klingt das schonmal höchst bedenklich. Auf deutsch gibts auch genug Rock me rock me Baby…..
    Außerdem sang meine Tochter sehr gern “ Sexbomb“ mit 3einhalb

  5. Marc / Aug 8 2011

    Und mit 14 fangen die Jungs dann an Musikantenstadl und Florian Silbereisen zu hören. Mit was sollten sie sonst ihre Eltern schocken und sich emanzipieren? :-)

Leave a Comment