Bis einer heult! • Alltagsdingsi #02: Brotdosen
Skip to content
8. September 2011 | Pia Drießen

Alltagsdingsi #02: Brotdosen

Ich nehm‘ mir ja immer super duper Dinge vor und vergesse die dann ganz gerne wieder. Da wäre zum Beispiel das Altagsdingsi, bei Miezens unterm Sofa oder auch 12von12, was ich noch nicht einmal hinbekommen habe, mir aber seit Monaten vornehme!

Heute dann mal endlich Teil 2 von meiner Altagsdingsi-Kategorie: Brotdosen.

Ich habe heute Morgen dann tatsächlich auch mal daran gedacht ein Foto der gefüllten Brotdosen zu machen. So – zumindest grob – sehen die Dosen jeden Morgen aus. Brote, Obst, Gemüse. Der Quietschbeu wünscht sich ab und an auch mal Müsli. Dann bekommt er statt dem Brot eine Dose mit Müsli mit und dazu ein paar Früchte.

Das Löwenmäulchen bekommt aktuell und auf Grund seines minimalistischen Zahnstatus nur Vollkorntoastbrot. Wir haben schon andere Brotsorten probiert, aber weil er gerade enorm zahnt brachte das rein gar Nichts, außer heißen Tränen.

Generell isst der Quietschbeu als erstes seine Tomaten. Immer. Wir hatten schon Heulerei, als die Tomaten eines Morgens mal aus waren, was darin gipfelte, dass er die gesamte Brotdose unangetastet wieder mit nach Hause brachte.

Heute Morgen jedenfalls sagen die Miezbeusdosen so aus:

Links: Quietschbeu-Brotdose gefüllt mit Vollkorntoast-Vollkornbrot-Wurst- und Kräuterfrischkäse-Sandwiches, Cherrytomaten und Möhrchen.

RechtS: Löwenmäulchen-Brotdose gefüllt mit Vollkontaost-Kräuterfrischkäse-Sandwichecken, Vollkornbrotkekse (Abschnitt vom Quietschbeubrot in mundgerechte Happen geschnitten), Träubchen und Gemüsegürkchen.

 

Unspektakulär, gesund und für so kleine Männer reichhaltig. Das Löwenmäulchen futtert in aller Regel seine Dose leer. Der Quietschbeu lässt je nach Tagesform mal mehr und mal weniger übrig. Die Reste (wir nennen sie Hasenbrote) futtern wir dann gemeinsam, wenn wir nach Hause kommen.

Ich habe im Übrigen auch eine Brotdose. Eine mit Totenköpfen drauf. Für mich gab es heute Vollkorntoast-Vollkornbrot-Frischkäse-Sandwiches, Vollkorntaost-Salami-Brote und Möhrchen.

 

Hohoho Joho!

 

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. die_schottin / Sep 8 2011

    So ungefähr sieht Colins Brotdose heute auch aus. Nur nicht ganz so voll. Er ist ja nur 3 Stunden weg. Wenn ich einmal kurz klugshayzn darf. Ich hatte Colin letztes Jahr auch mit Vollkorntoast gefüttert, bis mein Vater mir eröffnete, dass er Berichte gelesen hätte in denen Stand, dass besonders dieses Vollkontoast mit vielen Pilzen befallen sei. Seither gebe ich, wenn Toast, dann den hellen. Der ist nicht reichhaltig, aber beim Zahnen mit den letzten Backenzähnen manchmal nötig, damit er überhaupt was isst. Guten Hunger!

    • Mama Miez / Sep 8 2011

      Die Kinder mögen den weißen Toast nicht. Ist ja auch keinen lebenslange Endlösung ;)

  2. Liesi / Sep 8 2011

    Wow, das essen die Jungs wirklich alles auf? Respekt!

  3. N. / Sep 8 2011

    Huhu,

    darf ich fragen woher du die Brotdosen hast, in die so toll viel hineinpasst? Waren die Innendosen dabei oder hast du das selbst zusammengetüftelt?

    • Mama Miez / Sep 8 2011

      Das sind MEPAL Midi Dosen, die gibt es überall. Google mal danach.
      Als Innendosen nehme ich Silkon-Muffin-Förmchen oder Minidöschen von Rice.

  4. Marc / Sep 10 2011

    Würde ich alles gern essen :-)

Trackbacks und Pingbacks

  1. » Alltagsdingsi #03: Auf in den Tag Mama Miez' Blog
Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot