-Anzeige-

6 Heulsusen

  1. Ich kann verstehen, liebe Frau Miez, dass sie zum Arzt gegangen sind. Und für Ihren Kopf war das auch das Beste. So haben Sie Gewissheit und alles ist gut ?

  2. Ich wäre da auch auf jeden Fall und so schnell wie möglich zum Arzt gegangen. Wie gut, dass nichts passiert ist und mit dem Maimiez alles in Ordnung ist. Ich bin selbst ganz erleichtert, nur vom Lesen.

    Liebe Grüße,
    Stjama

  3. Wie gut, dass alle sin Ordnung ist. Zum Arzt gehen ist im Zweifelsfall immer genau das Richtige. Ich war letztens auch zur Vorsicht Samstagsmorgens im Krankenhaus – und habe mir total Gedanken gemacht, ob das in Ordnung ist, ob vlt. die Ärzte genervt sind, dass da so ne hysterische unsichere Trulla wg. nem Kinkerlitzchen ankommt usw. Und was war: Nix davon: Alle total lieb und verständnisvoll. „Wir haben immer Tag der offenen Tür“ sagte die eine Ärztin, „wenn was ist kommen Sie einfach vorbei.“

  4. Frau Ährenwort

    Oh Gott, jetzt heule ich wie ein Schloßhund. Das ist mir mit Emi auch schon passiert und wir hatten auch Glück. Aber der Schreck; das ist das Schlimmste! Ich bin so froh, dass bei Euch alles gut ist.

  5. Spitfire

    Das haben Sie genau richtig gemacht. Wer braucht schon zwei Wochen Angst und Kopfkino?
    Und trotz des etwas unangenehmen Vorfalls möchte ich zum Ausdruck bringen, dass ich den QB großartig finde. ‚Mama weint!‘ – so viel Empathie bei einem so kleinen Kerl.
    Weiterhin alles Gute für Ihre Schwangerschaft und viel Freude mit Ihren Männern wünscht
    Spitfire

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-