-Anzeige-

13 Heulsusen

  1. Claudia

    Hihi, meine 2. Geburt vor einigen Tagen war auch im Stehen vor dem Kreißsaalbett, und das war toll! Die erste Geburt war auch im liegen nach PDA, fürchterlich! Alles Gute weiterhin!

  2. Wie schön das hier zu lesen. Erinnerst Du Dich noch an die Beiträge in den ersten Schwangerschaftswochen? Schön, dass es Dir so gut tut und Du den Blick auf andere Dinge als die ollen Malessen, die einen so während der Schwangerschaft plagen und plagen könnten, werfen kannst. Ängste, vor allem monetäre, haben fast alle Eltern, die nicht im Geld schwimmen. Und irgendwie schafft man es trotzdem immer wieder mit dem was man hat hinzukommen. Alles andere wird sich fügen.

  3. Ich habe auch „Angst“ vor der Fahrt zur Klinik. mindestens 35 Minuten wären das. Deshalb denken wir über eine Hausgeburt nach. Ansonsten geht es mir wie dir: ich habe keine Vorstellung von der Geburt (oder gar dem Baby). Mal sehen. Erste Geburt war im Liegen, zweite auf dem Gebärhocker. Ich bin gespannt auf Nr. 3.

  4. Q

    Das sagte und zeigte (anhand eines Schaubildes) unsere Hebamme unserem Kurs auch zig-mal, damit wir bloß nicht auf die Idee kämen: dass wir bloß nicht auf dem Rücken liegen sollten, denn da würde man gegen die Schwerkraft pressen. Ich lag letzten Endes auf der Seite, weil ich für alles andere keine Kraft mehr hatte.

  5. Oh, darf ich nach der Symphysenübung fragen? (Nicht, dass das jetzt noch groß was bringen würde 10 Tage vor ET, aber vielleicht für’s nächste Mal…)
    Und danke für den geistigen Anstoß: Wegen der Fahrt zum KH werde ich Montag auch mal meine Hebamme ansprechen…Das sind nämlich auch 25 Minuten. Ich hatte mir absichtlich noch nicht ganz bewusst gemacht, wie lang die ggf. werden können.

  6. Nicki

    Kräuterblut am besten in ein bisschen O-Saft geben, es schmeckt besser und das Vitamin C hilft dem Körper das Eisen besser aufzunehmen ;) nur so als kleiner Tipp :)

  7. Katrin

    Eine Geburt im Stehen kann ich nur empfehlen. Mein erstes Kind kam in der Hocke zur Welt, fand ich aber nicht so toll, das zweite im Stehen, mit einem Fuß am Boden und einem auf dem Sofa, war schon wesentlich besser (vor allem bei Kindern mit hohem Gewicht beschleunigt das Stehen die Geburt …), das dritte Kind wieder im Stehen ( da verkürzte sich die Geburt durch Stehen inklusive Beckenkreisen auf ein Viertel der zweiten Geburt), allerdings ging es mir bei der letzten Geburt einfach viel zu schnell. Da aber alles außer Stehen nicht ging, da die Wehen irrsinnig schmerzhaft waren, blieb mir sowieso nichts anderes übrig.
    Alles Gute schon mal für die Geburt, egal wie sie ablaufen wird !

  8. Hey du,

    ich freu mich sooooo sehr dass ich deine Seite gefunden habe. Okay, schwanger bin ich nicht, jedoch ist Baby Ben jetzt 1 Jahr alt :)

    Leider finde ich nix, wo man deinen Blog abonnieren kann :(

    LG
    Rebecca

  9. Wolfram

    Ganz ehrlich: wenn du auf der Rückbank kniest, und der Fahrer muß plötzlich bremsen, dann wirst du dich und dein Kind schwer verletzen. Das würde ich vermeiden. Für solche Fahrten haben Feuerwehr und Rotkreuz spezielle Autos mit einer Liege und einem Blaulicht auf dem Dach, und besonders geschulten Fahrern.

    • Liegen ist so ziemlich das falscheste, was man machen kann). (und ist unter uns noch schwerer auszuhalten, als Sitzen! Und in Deutschland wird man nicht mit einem RTW in Krankenhaus gefahren, wenn man ein Kind bekommt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-