Bis einer heult! • Der Schmuser
Skip to content
16. Februar 2012 | Pia Drießen

Der Schmuser

Das Löwenmäulchen ist ein Schmuser, das ist ja schon länger bekannt. Unglaublich ist aber immer wieder, was sich morgens im Kindergarten abspielt und woraus unter anderem resultiert, dass alle Erzieher der gesamten Kita das Löwenmäulchen mit so einem verliebten Blick bedenken, wenn sie ihn sehen und ihn mit flötendem Stimmchen begrüßen.

Das Löwenmäulchen begrüßt nämlich jedes Mädchen seiner Gruppe mit einer festen Umarmung, die mindestens 10 Sekunden dauert und einem anschließenden Kuss ins Gesicht, je nachdem, wo er gerade dran kommt. Die kleinen Jungs begrüßt er ebenso freudig, allerdings ohne Umarmung und Kuss, sondern mit Winken, einem gesungenen „‘Allo!“ und einmal Streicheln, entweder über den Arm oder über den Kopf.

Ich habe das erst ein paar Mal bei einer ganz bestimmten Gruppenfreundin beobachten können, deren Name er auch als einziges beherrscht und die er abgöttisch zu lieben scheint. Leider beruht das nur bedingt auf Gegenseitigkeit, da ihr seine Zuneigung so früh morgens doch noch ein bisschen zu viel ist. Wenn ich bei uns zuhause jemandem davon erzähle und ihren Namen erwähne, rennt das Löwenmäulchen sofort zur Tür und guckt mich ganz erwartungsvoll an, ob sie denn jetzt auch kommt. Treffen wir sie zufällig oder beabsichtigt im Eltern-Kind-Café ums Eck wirft er die Arme in die Luft, quietscht freudig ihren Namen, drückt und küsst sie feucht. Die ganz große Kindergartenliebe, ich sag’s Ihnen!

Heute Morgen brachte ich die Jungs dann in ihren Maulwurf-Kostümen (Das Löwenmäulchen sagt „Mauf!“ und der Quietschbeu erklärte, er sei Piraten-Maulwurf) in den Kindergarten. Ich hatte ein bisschen mehr Zeit als gewöhnlich, da ich heute eigentlich nicht arbeiten muss und nur 3 Stündchen ins Büro fahren will, bevor ich die Jungs dann wieder abhole. Und so konnte ich heute nicht nur miterleben, wie herzlich und zärtlich seine Begrüßungen sind, sondern sogar Fotos davon machen.

Der Löwenmäulchen-Begrüßungs-Schmuser

Die kleine J. hat er heute Morgen ganz besonders lang umarmt, weil sie immer so weinen muss, wenn ihre Mama sie morgens bringt. Zum Schluss wusste man gar nicht mehr, wer jetzt eigentlich warum gerade glasige Augen hat.

Besonders beobachtungswert sind ohnehin die Eltern der ankommenden Kinder, die ganz ehrfürchtig und erstarrt neben ihren Kindern stehen, bis das Löwenmäulchen seine Begrüßung beendet hat. Viele hachen und seufzen, die Väter zwinkern meist feixend.

Klar hat der kleine Kerl mit seiner herzlichen Art schon jeden Erwachsenen um den Finger gewickelt. Wenn ich ihn morgens bringe oder nachmittags abhole, dann wird er häufig von mir gänzlich fremden Personen sogar mit Namen gegrüßt. Das ist ein sehr merkwürdige Gefühl, aber auch sehr schön zu sehen, wie ihn das freut und er ganz oft sogar schon von weitem „‘Allo!“ ruft, wenn er jemanden erkennt.

Der Quietschbeu war früher für solch ein Verhalten viel zu schüchtern. Umso schöner, dass er sich mit ein bisschen Mut diese freundliche und herzliche Art des kleinen Bruders in Ansätzen abgeguckt hat. Erstaunlicherweise aber meist nur in Begleitung des Löwenmäulchens. Alleine mit Mama oder Papa ist er weiterhin eher still und scheu. Wofür so ein kleiner Bruder manchmal doch gut ist ?

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Maufeline / Feb 16 2012

    Ich stelle mir das grade vor und muss ziemlich grinsen- wie niedlich!!!

    Hihi, und Maulwurf heisst bei uns „Wuff“- zumindest hieß es neulich noch so ;-)

  2. WollibosWelt / Feb 16 2012

    Mein Gott, wie süß ist das denn bitte!?

  3. Stephie / Feb 16 2012

    Toller Post! Tolles Löwenmäulchen! Stelle mir die Prozedur ebenfalls gerade vor und muss vor mich hinlächeln… So süß <3 Da wäre ich glatt gern auch noch mal im KiGa.. hihihi

  4. Frau Ährenwort / Feb 16 2012

    Toll! Da hast du zwei super jungs!

  5. Peter / Feb 16 2012

    sehr schön, wirklich! was ich allerdings etwas komisch und auch ein bisschen traurig finde ist der aspekt, dass ein so kleines kind schon unterschiede zwischen mädchen und buben macht.

    • Mama Miez / Feb 16 2012

      Na, ich denke das liegt am jungenhaften Naturell, also dass Jungs generell dazu erzogen werden, rüder zu reagieren und das Löwenmäulchen dementsprechend weniger Körperkontakt aufnimmt. Den kleinen N. (der einzige noch-Krabbler) küsst er zur Begrüßung auch.

  6. Shura / Feb 16 2012

    OMG- wie süß! Da würde ich mit seufzen und hachen :)

  7. Suse / Feb 16 2012

    Maulwurf war bei uns auch ne Zeitlang „Mauf“, ich finde diese Abkürzung ja total grandios… Inzwischen heisst es aber „Maumauf“ – auch toll.
    LG! Suse

  8. Frau Piep / Feb 16 2012

    hach… sooo süß…
    mehr bleibt da nicht zu sagen.

    Liebe Grüße

    Frau Piep

  9. Laudi / Feb 17 2012

    Oh, mein Tag ist gerettet. Das ist ja einfach genial. Sehr, sehr hach.
    Liebe Grüße aus Köln

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot