-Anzeige-

15 Heulsusen

  1. laudi2

    Diesen Erfahrungsbericht kann ich (aus eigener Erfahrung mit 2 Kindern) nur noch unterschreiben. Mehr brauch es nicht, im Sommer.

  2. Kathrin

    Liebe Frau Miez,

    vielen Dank für die Erfahrungen, die Sie mit uns teilen.
    Ich selbst erwarte im Herbst mein erstes Kind und sauge jede hilfreiche Information in Richtung Erstausstattung auf.

    Dank des ersten Berichts bin ich wirklich am Überlegen, ob eine große Wickeltasche für mich/uns sinnvoll ist.

    Also nochmals Danke für die Anregungen! Bin schon sehr gespannt auf weitere Berichte.

    Lassen Sie es sich und Ihrer Familie gut gehen,
    Kathrin

  3. Liebe MamaMiez,

    vielen Dank auch für diesen Erfahrungsbericht.
    Ein bisschen was haben wir ja auch schon besorgt auf einem Babybazar. Da muss ich mir vielleicht mal einen genauen Überblick machen, was das genau ist.
    Vor den dm-Söckchen habe ich auch schon vorgestanden, dachte dann aber, dass die so groß aussehen.
    Wie viele Paare braucht man da so ca.? Kann mir vorstellen, dass die sicherlich auch gerne von der Waschmaschine gefressen werden :)

    Die Berichte sind wirklich viel wert, ich kann das alles sonst noch garnicht so einschätzen. Wahrscheinlich wird es eh viel mehr, als man braucht, aber eine realistische Vorstellung zu haben kann ja nun wirklich nicht schaden :)

    Besten Dank,
    sommerelfe

    • Ich habe 2 Päckchen der Socken gekauft, was mehr als genug ist. Babys neigen ja nicht wirklich zu Schweißfüßen. Jedenfalls noch nicht so kleine frische Babys ;)

  4. B.

    Deine Kinder sind in so hübschen Farben gekleidet. Wo gibt es diese tollen Gelb- und Grüntöne? Ich habe auch einen Sohn und möchte ihm nicht ständig nur blau anziehen, was wir viel geschenkt bekommen haben.
    Danke!

  5. Sehr, sehr wahr. Ich liebe zwar Wickelbodies (is leichter, wenn man dem Kind wegen des Sauerstoffkabels nix über den Kopf ziehen kann/ will) und mag den amerikanischen Ausschnitt gar nicht, aber alles andere unterschreib ich so! Die dm-Socken halten übrigens auch toll den Sensor vom Überwachungsmonitor, was zu weniger Fehlalarmen führt. Andere sind dem Sohn immer vom Fuß gerutscht. Und wenn man schon im Winter keine Strumpfhosen tragen kann, sind Socken das A&O. ;)

  6. Hi,
    super! Man lernt nie aus – die dm-Söckchen hatte ich bisher noch nicht entdeckt. Wir haben zwar inzwischen ein gewisses „Sortiment“ an Söckchen, aber ob sie nun rutschen oder halten, das war bisher immer „Glückssache“, welche man erwischt. Da sie ja wirklich nicht teuer sind, werde ich mich wohl mal bei dm umsehen. Eine Sache weniger, auf die frau aufpassen muss, ist doch schon was wert!
    Danke!

  7. TiNi

    Hallo, ich finde das echt toll, das sich jemand diese Mühe macht und genau überlegt, was man so an Erstausstattung brauchen könnte und was nicht und vor allem warum!! Leider kommen für mich manche Tipps auch nur zu spät, zum Beispiel der aus der ersten Serie mit der Wickeltasche, hab ich auch so gut wie nie benutzt!!
    Bei den Kleidern würde ich aber gerne ein kleines aber einschieben, meine kids waren nämlich tatsächlich beide so klein, dass sich Größe 50 durchaus gelohnt hat! (Nummer 1 war viel zu früh und brauchte sogar 44! Da hat sein kleiner Bruder, der 4 Tage über dem Termin war dann tatsächlich nicht mehr rein gepasst, aber die 50er Sachen hatten wir eine ganze Weile an!).
    Die Tendenz, dass die beiden so klein waren hat sich aber schon früh gezeigt, das kann man ja heute mit dem US ganz gut abschätzen!

  8. ich gehe mit diesen ausführungen konform. wir waren damals in der situation, dass der todd kleiner (früher) als gedacht zur welt kam und anfangs frühchenkleidung brauchte (größe 46/48). fündig sind wir hier bei C&A geworden. generell kann ich das geschäft für basic-anschaffungen empfehlen.war bisher unser body-lieferant. nun müssen wir uns neu orientieren, wegen des wechsels auf unterwäsche. ansonsten schau ich gern auch in die DM-kleiderecke und ernstings sowie NKD (gibts das bei euch? ;)) sind auch immer wieder gern und oft besucht. H&M kaufe ich weniger für basics, eher für schöne einzelstücke. aber wirklich interessant so ein erfahrungsaustausch

    • Der Quietschbeu trägt inzwischen ja auch Unterhosen und Unterhemden. Die im Übrigen entweder von H&M (enge Boxershorts) oder die Standard-Dinger von C&A. Da gibt es 10 Unterhosen, unifarben, in einer Packung. Auch war C&A der einzige Laden, wo ich einfarbige Unterhemden (grau, weiß, dunkelblau) bekommen habe. Man muss aber ein bisschen wühlen, da die dazu neigen, alles mit irgendwelchen grässlichen Aufdrucken zu versehen ;)

      • ach schau an. klingt so, als könnte ich dem laden also treu bleiben. tatsächlich neigen die wirklich dazu, die guten stücke zu verstecken. wenn ich an diese unsäglichen wühlksiten für strumpfhosen und co denke…warum meinen die hersteller eigentlich so quietschige unterwäsche machen zu müssen? es ist UNTERwäsche^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-