-Anzeige-

4 Heulsusen

  1. Hallo Mama Miez, mich würde mal interessieren, wie es euch gelungen ist, die Rituale zusammenzuführen und zu verändern… Ich habe anfangs großen Wert darauf gelegt, dass das Zu-Bett-Geh-Ritual des Großen auf keinen Fall gestört wird, um ihm angesichts der neuen Situation ein bisschen exklusive Mamazeit zu gönnen und weil ich Angst hatte, dass er sich zurückgesetzt fühlt und noch mehr eifersüchtelt. Also gab es (und gibt es immer noch) eine Dreiviertelstunde Reden, Vorlesen und in den Schlafkuscheln für den Erstgeborenen, während der Papa den kleinen Bruder versorgt und hinlegt. Tja, und jetzt komme ich aus der Nummer irgendwie nicht mehr raus… Eigentlich würde ich zum Beispiel das Vorlesen gern auf beide ausdehnen und dann jeden in sein Bettchen schicken, aber mit dem Liegenbleiben und Zuhören hat der Kleine es mit seinen anderthalb Jahren noch nicht so. Dazu kommt das der Große auf Veränderungen seines Abendrituals natürlich nicht so sehr erpicht ist… Wie habt ihr das gemacht?

    • Da habe ich mir eigentlich relativ wenig Gedanken drüber gemacht. Während ich mit dem Quietschbeu interagierte, kümmerte sich der Miezmann ums Löwenmäulchen um umgekehrt. Wir haben die Kinder – woher nur den Quietschbeu – immer gemeinsam ins Bett gebracht. Für mich war es auch ganz wichtig, dass wir eine Familie sind und demnach das meiste zusammen machen. Die exklusive Kuschelzeit hatte ja dennoch jeder von ihnen. Aber ja, die meiste Zeit gab Papa Miez dem Quietschbeu die Abendflasche, weil er mir schlecht das Stillen abnehmen konnte.
      Bezüglich Eifersucht hatten wir gar keine Probleme, aber der Quietscheu war auch gerade mal 14 Monate alt. Da hatte wohl noch gar nicht dieses Bewusstsein.

  2. Ahhhhh, Frau Miez! Ich hab ein Hirn wie ein Rathaus: Lauter leere Zimmer. Vergangene Woche habe ich schon vergessen, mich auf die Linkliste einzutragen. In dieser Woche habe ich nun den falschen Link ins Teilnahmeformular gesetzt. Soll ich mich einfach nochmal ins Formular eintragen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-