Bis einer heult! • gruselig gut (ET-1)
Skip to content
21. Mai 2012 | Pia Drießen

gruselig gut (ET-1)

Heute Abend rief Claudia an, um zu fragen, wie es mir geht. „Gut,“ sage ich und meine das auch so.  Nicht, dass ich mich mit Herrn Murphy anlegen möchte, aber es ist wirklich gruselig, wie gut es mir in diesen letzten Tagen – endzeitschwanger – wirklich geht. Vergleicht man mal meinen Zustand am Ende der Quietschbeu- oder der Löwenmäulchen-Schwangerschaft. Trotz allem betont Claudia noch einmal, dass ich doch bitte morgen oder übermorgen nochmal zu meiner Ärztin gehen soll. Wegen der Kopfschmerzen. Ich gebe nach und stimme zu. Sofern das Maimiez sich dann nicht vorzeitig auf den Weg macht, haben wir Freitagnachmittag unseren nächsten Termin miteinander. Sie fragt mich zwar noch, ob ich denn selber glauben würde, dass sich schon ein bisschen was bewegt, aber das muss ich verneinen. Außer unspezifischem Herumgewehe bewegt sich hier gerade eigentlich gar nichts.

Heute Vormittag war ich mit der Herzfreundin nach ewigen Wochen mal wieder einen gepflegten Kaffee trinken. Es fühlt sich gut an, wenn man nach der langen Zeit dann feststellt, dass es auch nur 2 Wochen hätten gewesen sein können, in denen wir uns nicht gesehen haben. Und es ist toll, dass man sich auch mal aus persönlichem Befindlichkeitsdings auf beiden Seiten ein wenig voneinander distanzieren kann, ohne sich direkt zu verlieren.

Im Anschluss watschelte ich noch in den örtlichen Babyfachmarkt, um einen Mini-Nucki von MAM zu kaufen. Einfach so als Backup. Ob ich ihn wirklich brauchen werde, weiß ich ja jetzt noch nicht. Bei der Gelegenheit schaute ich auch direkt noch Mal nach der Babywanne für unseren Kinderwagen, der uns Mitte Juni geliefert werden soll. Es wird die überarbeitete Variante des TFK Joggster X II sein, den wir für den Hersteller selber testen sollen. Da wir, wie ja schon mehrfach berichtet, große TFK Fans sind und aus tiefster Überzeugung den TFK Twinner Twist Duo weiter empfehlen können, freuen wir uns natürlich sehr über diese Möglichkeit. Natürlich wird das Maimiez die ersten Monate aber nicht in dem Wagen sitzen können und so habe ich wohl oder übel nach der passenden Quickfix-Wanne für den Wagen Ausschau gehalten. Wie es der Zufall wollte verkauft der Babyfachmarkt die Wannen von 2010 gerade stark vergünstigt ab und ich griff kurzentschlossen zu. Nun haben wir also auch die passende Kinderwagenwanne und sind somit von vorne bis hinten komplett ausgestattet.

Den Nachmittag verbrachten die Jungs im Garten und ich in der Küche. Aufräumen, putzen, zwischendurch Frösche im Garten bewundern und Streit um das eine rote Outdoor-Bobby Car schlichten. Ein ganz normaler Nachmittag bei Miez’ens, bis Papa Miez dann auch Heim kam und wir zusammen Abendbrot aßen.

Wüsste ich nicht, dass morgen der errechnete Entbindungstermin ist, ich könnte auch glauben, dass das noch einen Monat dauert. Aber so denkt man dann doch ab und an: Das könnte der letzte Sonntag zu viert sein. Oder sowas wie Das könnte das letzte Mal sein, dass Du die Jungs allein vom Kindergarten abholst. Oder Ob die Jungs morgen noch in den Kindergarten gehen oder schon bei der Tante sind?

So oder so, morgen ist der offizielle Entbindungstermin. Irgendwann in den kommenden 14 Tagen werden wir uns hier um eins addieren. Wahnsinn, oder? Irgendwie ist das alles noch so surreal.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Smoew / Mai 21 2012

    Dann seid ihr zu fünft? Ist das nicht irre ?!!!

    Alles für die letzten Tage wünsch‘ ich dir :)!

  2. Ramona / Mai 21 2012

    Surreal. Ja, das trifft es. Und obwohl wir schon mittendrin sind, fühlt es sich für mich auch noch surreal an.

  3. Alamne / Mai 21 2012

    Hö, wo isse denn hin, die Zeit? Wahnsinn! Ich wünsch dir aber noch ein paar so tolle Tage oder Momente an/in denen du so liebevolle Abschiedsgedanken pflegen kannst. Und bald werden es Willkommensgedanken: „Der erste gemeinsame Gartennachmittag!“ und so. Hach, ich freu mich so für euch!

  4. MamaMia / Mai 21 2012

    Seltsam, wenn sich etwas so nah und doch so unendlich fern zugleich anfühlt.
    Was für spannende Tage, wenn jeder Moment DER Moment sein könnte der alles verändern wird.
    Schön! ^^
    Alles liebe und gute Dir und Deine wachsenden family weiterhin, LG

  5. Nathalie / Mai 21 2012

    Schön, dass es dir so gut geht und dass noch Kräfte sammeln kannst für das was jetzt in den nächsten Tagen kommt.

    Mir kommt es komischerweise auch so vor als ob du noch gar nicht so lange schwanger wärst. Und da kann das Maimiez jeden Moment kommen… Surreal trifft es wirklich! Wahnsinn!
    Ich bin gespannt wie du die erste Zeit zu fünft erlebst. Vielleicht ziehen wir hier ja dann bald nach!
    Liebe Grüsse und Toi Toi Toi

    PS Ich freue mich schon auf einen eklig schönen Geburtsbericht! ;-)

  6. Sarah / Mai 21 2012

    mir ging es auch nochmal so richtig gut bevor es dann endlich los ging :-) Der Körper tankt nochmal Energie für die harte Arbeit :-)

    Hach.. jetzt wirds wirklich spannend .. ich fiebere hier richtig mit

  7. RALV / Mai 22 2012

    Aufregend, sehr aufregend! Alles Liebe für den Endspurt,
    RALV

  8. Frau Muschel / Mai 22 2012

    Ja das ist echt irre <3

    Aber so aufregend auch für die Leser, da bekommt man schon Gänsepelle vor Aufregung :)

    alles Liebe und schon seeeehr gespannt

    Frau Muschel

Leave a Comment