Bis einer heult! • zurück in den Alltag
Skip to content
19. Juni 2012 | Pia Drießen

zurück in den Alltag

Hier ist es derzeit etwas ruhiger. Nicht etwa, weil ich nicht zum Bloggen käme, sondern viel mehr, weil ich nicht weiß, womit ich Sie langweilen könnte. Das Miezmeedchen ist weiterhin sehr unkompliziert. Vormittags habe ich somit Zeit für die Wäsche, kleine Jobs und weiterhin zum Ausruhen und Kraft tanken. Lange werde ich mich wohl aber nicht mehr im Wochenbett verstecken können. Es ist einiges im Haus liegen geblieben, das mich inzwischen schon laut anzubrüllen scheint, wenn ich daran vorbei komme.

Was das Miezmeedchen und ich aber sehr genießen, ist unser gemeinsamer Mittagsschlaf. So gegen 12:30 Uhr hat mein Meedchen Hunger. Wir stillen dann in aller Ruhe auf dem Sofa. Ich lese nebenbei Zeitung oder im Internet, manchmal gucke ich aber auch Fernsehen (englische Kochsendungen. Ich liebe sie!). Dann lege ich mir das kleineste Miezkind auf die Brust und decke uns beide mit meiner Kuscheldecke zu. Das folgende Schläfchen ist so entspannend und tief, dass ich mir immer einen Wecker stellen muss!

Anschließend bleibt noch genug Zeit, um die Wäsche aus der Maschine in den Trockner zu räumen oder noch einzukaufen, bevor wir dann die Jungs vom Kindergarten abholen.

Die Nachmittage sind mal so mal so. Je nachdem, wie die Jungs gelaunt sind. Das Löwenmäulchen steckt gerade in einer Entscheidungs-Krise und heult schnell los, wenn man nicht sofort versteht, was er gerne möchte. Oder eben, wenn er selber nicht weiß, wie er sich gerade entscheiden soll.
Milch? Wasser?
Schuhe und in den Garten gehen? Keine Schuhe und im Wohnzimmer bleiben?
Sehr klassische Entwicklungs-Phase. Strengt an, nervt derweil auch sehr, aber geht wieder vorbei, wie wir vom Quietschbeu ja schon wissen.

Der ist wiederum gerade ganz großer Junge. Sehr verständnisvoll, hilfsbereit und fast schon verantwortungsvoll. Ich denke, dass er den Einzug des Miezmeedchens deutlich besser und schneller als Normalzustand angenommen hat, als der kleine Bruder, der ja vom Babythron geschupst wurde, dazu schubt, eine fiese Erkältung hat und Backenzähne bekommt. Mal ehrlich, da wäre ich auch scheiße drauf.

Beide Miezjungs sind jedenfalls nach wie vor ganz bezaubernd zu ihrer kleinen Schwester. Der Schlaf aller drei Miezkinder hat sich auch wieder normalisiert, so dass wir derzeit recht ruhige Nächte haben. Das Miezmeedchen fiepst ein bis zweimal in der Nacht und wird von mir dann im Schlaf gestillt. Da kann und werde ich mich also ganz sicher nicht beschweren.

Somit ist einzig der Haushalt etwas, was noch nicht wieder ganz auf der Höhe ist. Wird aber. Ein paar Tage Schonfrist habe ich ja noch …

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Mama06 / Jun 19 2012

    Hach das klingt so herrlich entspannt, wie toll. Ich freue mich für euch

  2. herzmaus / Jun 19 2012

    Hach, wenn ich das so lese wäre ich einer Nr. 3 ja auch nicht abgeneigt (wenn die Mausekinder mich heute Nacht auf Trapp halten könnte es wieder kippen ;) ). Ich freue mich für Sie dass alles so gut läuft.

  3. MamaMia / Jun 19 2012

    Das klingt einfach nur schööön!
    So solls bleiben… LG

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot