-Anzeige-

19 Heulsusen

  1. „Da kann man nicht erwarten Mutter Theresa zu gebären.“ … ich brech ab!!!

    Ich liebe dich für solche Sätze, ahaaahaa!

    Der Mupf ist auch Faulmupf, der könnte so vieles, wenn er wollte .. will er aber nicht, schlichtweg zu faul, das liebe Kind. Aber das wird ja nicht für immer so blieben, von daher sehe ich das ebenso locker, wie du.

    Irgendwann tun sie es eh von ganz alleine. Liebe Grüße an alle Miezkinder ?!

  2. Wenn das so lese (einfach toll geschrieben), dann bin ich immer gespannt was uns mal erwartet und wie das wohl werden wird. Gut zu wissen, dass auch modsige Kinder ganz liebe Kinder sind. Aber noch haben wir Zeit ;-)

  3. hey, das löwenmäulchen und mein junior (selber jahrgang) sind sich sehr ähnlich. „ich kann das nicht“ wird oft mit „ich bin müde/muss mich ausruhen“ ergänzt/ersetzt. besonders beim treppensteigen. (dachgeschoss). es ist ein geduldsspiel. und es ist besonders anstrengend, wenn das kind seeehr viel geduld hat. das problem an der geschichte ist ja: es ist keine phase. es ist charakter ;)

    prost mahlzeit uns beiden :)

  4. Das Löwenmäulchen ist bestimmt ein ganz und gar süßer, dem man gar nicht lange böse sein kann :-) Und wunderschön finde ich auch die indirekte Liebeserklärung an deinen Mann…

  5. „Mit weinen geht das aber gar nicht“
    Bester Satz ever, wenn der Junior (4) etwas nicht machen will, was er eigentlich kann, aber solange niemand drauf eingegangen ist, dass er nunmal die Krokodilstränenmasche dazu packen muss.
    Ansonsten kommt ein simples: „Und wenn ich das gar nicht will?!?!“
    Also nix mit Phase, manche kleinen Menschen sind einfach so.
    Auch die Großen!

  6. Du gehst so bewundernswert und stark mit der schwierigen Phase um; ganz sicher fällt Dir das nicht immer leicht. Dass Du ihn von ganzem Herzen liebst, schreit aus jeder Zeile; das treibt mir Tränen der Rührung in die Augen. Seufz.
    Das LM ist ein so liebenswerter kleiner Kerl. Möchte durch den Bildschirm kriechen und das es ganz lieb knuddeln.

  7. Stine

    Das kenne ich sehr gut von unserem Großen :-) Bei uns in der Familie heißt es dann immer „typisch Krebs“, ist das Löwenmäulchen vielleicht auch ein Krebs vom Sternzeichen?
    Lieben Gruß
    Stine

  8. Oh der Text ist wirklich schön, so voller Liebe! Ich mag deine Art zu Schreiben mit jedem Post mehr.

    Wie du schon selber schriebst: auch diese Phase wird vorbei gehen. Spätestens wenn er sieht, wie „groß“ die anderen in der Ü3-Gruppe schon sind und wenn er keine Aufmerksamkeit mehr für modsiges Gezeter bekommt.

    Ein bisschen bin ich ja an mich selbst erinnert; ich war auch gerne trotzig und modsig. Ich glaube, ich muss meiner Mutti erstmal nen Danke-Kuchen backen. :D

  9. Miwi

    He! Was ist denn hier typisch Krebs?! ;-))
    Schöner Post Mama Miez! Lese hier sehr gerne.

    Miwi, bald Mama eines kleinen Löwen

  10. Wo ist mein Kommentar hin?? Noch mal von vorne:
    Ja, Herr Löwenmaul ist toll!!! Denn er hat auch eine große Bürde zu tragen – die des Sandwichkindes.
    Und wenn ich an mein kleines (äh großes) Sandwichkind denke, fällt mir nur eines ein: Ich habe manchmal zu viel erwartet, weil der Große das schon konnte. Anziehen? Der Große kann´s, der Kleine muss das jetzt auch können. Messer und Gabel? Für den Großen kein Problem? Supi, das Mäxchen kann es doch bestimmt auch bald.
    Und was hatte ich davon: Meine Sandwichmaus hat sich bei bestimmten Dingen vollkommen verweigert. So ist er erstmalig mit neun Jahren alleine zu Hause geblieben. Da war er noch „Baby“.
    Und mein Kleines ist auch meilenweit hinter Deinen zurück. Alleine anziehen? Jetzt – mit fünf. Messer und Gabel – braucht er nicht :)

    Du hast tolle Jungs!!! Und manchmal ist einer faul , aber wann kann man das im Leben später mal sein. Ich gönne es ihm.

    Herzlichst

    Julika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-