Bis einer heult! • DIY: Raupe Nimmersatt Shirt
Skip to content
11. April 2013 | Pia Drießen

DIY: Raupe Nimmersatt Shirt

Der Quietschbeu wünscht sich zum 4. Geburtstag eine Raupe Nimmersatt Party, also sammle ich schon eine Weile hübsche Ideen für diesen Anlass. Gestern machte ich einen Probedruck für die Einladungskarten, die wir selber basteln werden und dabei kam mir die Idee, dass man das ja mit demselben Verfahren auch wunderbar auf T-Shirts bringen könnte.

Heute war wieder Kurs-Tag und meine lieben Donnerstagsdamen hatte alle weiße Shirts dabei, die wir ursprünglich mit Schmetterlingen aus Fußabdrücken verzieren wollten. Nun lag aber der Raupe Nimmersatt-Probedruck noch auf dem Tisch und wir entschieden kurzerhand, die Raupe auf die Shirts zu drucken.

DIY: Raupe Nimmersatt T-ShirtIch habe extra für diesen Zweck vor einiger Zeit bereits Textilfarbe gekauft. Normale flüssige Textilfarbe für dunkle Textilien. Diese habe ich gewählt, weil ich eben auch Weiß benötigte, welche häufig bei den Sets für helle Textilien nicht dabei ist. Zudem sind die Farben oft noch einen Tick deckender und kräftiger. Außerdem habe ich Textilstifte gekauft, um feine Details aufmalen zu können oder gegebenenfalls auch etwas auf ein Shirt schreiben zu können. Für die Schmetterling-Füße habe ich außerdem Textil-Fingerfarbe, da die normale Textilfarbe nicht für Baby- und Kleinkindfinger geeignet ist. Textil-Fingerfarbe hat allerdings den Nachteil, dass die Farben nicht so kräftig sind. Das Grün ist zum Beispiel sehr hell und sieht eher wie ein blaustichiges Gelb aus.

Nun aber zur Raupe Nimmersatt. Es ist so simpel die gefräßige Raupe aufs T-Shirt zu bringen. Ich behaupte mal, dass sogar Nicht-Bastel-Kreativ-Muttis das super hinbekommen. Nur Mut!

Was Ihr braucht:

  • Materialweißes T-Shirt (ich rate immer zu Kurzarm-Shirts, weil man die im Sommer so und im Winter über ein LA-Shirt tragen kann)
  • flüssige Textilfarbe (grün, gelb, blau, rot, weiß, schwarz)
  • Textilmarker bzw. -stift in schwarz
  • Pinsel (am besten einen für jede Grundfarbe)
  • runden Stift (Blei- oder Buntstift)
  • Küchenpapier
  • alten Plastik oder Pappteller zum Mischen der Farben

Und so geht’s:

Für die runden Formen habe ich schlicht und ergreifend eine Kartoffel genommen und so durchgeschnitten, dass die Schnittfläche nahezu rund war. Auf einen alten Plastikteller habe ich dann je einen Kleks Grün, Gelb und Blau der flüssigen Textilfarbe gegebenen. Mit einem Pinsel habe ich dann kurz in jeden Kleks getunkt und die Farbe anschließen auf die Kartoffel getupft. So bekommt man diesen Marmoreffekt, den die originale Raupe ja auch aufweist. Anschließend einfach die Raupe von hinten nach vorne (also vom Popo bis zum vordersten Körperglied) aufs Shirt drucken. Dabei bei jedem Körperglied ein wenig mit den Farben spielen und mal mehr Grün, mal mehr Gelb und mal mehr Blau verwenden. So sieht die Raupe ein bisschen fröhlicher aus.

Wenn die Körperglieder fertig aufgestempelt sind, einfach die Kartoffel unter warmen Wasser abspülen, mit einem Küchenpapier trocknen und mit knalligem Rot einpinseln. Der Kopf wird dann einfach genauso wie die Körperteile aufgestempelt. Das ganze ein paar Minuten trocknen lassen. Währenddessen habe ich mit einem schwarzen Textilstift die Füße und die Fühler der Raupe aufgemalt.

Im Anschluss mit dem glatten Ende eines runden Stiftes (Bleistift oder Buntstift) erst die großen Augen (im Original gelb, hier weiß) auf den Kopf stempeln. Die Nase ist ebenfalls mit dem Stift in schwarz aufgestempelt. Wenn die Augen getrocknet sind einfach mit dem Stift noch das Augeninnere (im Original grün, hier gelb) aufdrucken.

Raupe Nimmersatt Shirts

Fertig! Mehr ist es nicht. Super simpel, schnell gemacht und ein wunderschönes Ergebnis. Für Jungs wie Mädchen und in fast jedem Alter tragbar.

Meine Kursdamen waren jedenfalls sehr angetan vom Ergebnis und auch für meine Miezkinder werde ich mit dieser Technik Raupe Nimmersatt Shirts drucken.

Die Shirts muss man nach dem Trocknen der Farben einmal von links bügeln. Danach sind die Farben fixiert und die Shirts können ganz normal gewaschen werden.

Ich freu mich, wenn Ihr meine kleine Anleitung aufgreift und mir vielleicht Fotos Euer Ergebnisse für mein Facebook-Lesereinsendungen-Album schicken würdet.

Es grüßte herzlich,
die Miez

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Maufeline / Apr 11 2013

    Echt niedlich und macht sich auf den weißen Shirts toll!
    (Schade dass weiße Shirts bei meinen Kindern nicht lange weiß sind ;-) )

  2. Michael Langhans / Apr 12 2013

    hm, würd ich auch tragen :) wirklich schön geworden.

  3. Kat / Apr 16 2013

    Schöne Idee!

  4. nickel / Apr 19 2013

    Das ist so süß! Vielen Dank für die Anleitung.

  5. Lilsen / Mai 2 2013

    Gänzlich unpassen hier unter der Anleitung (die sehr gelungen ist, btw!) — aber dem QB von Herzen alles Gute zum Geburtstag! Ist er wirklich schon VIER?? Unglaublich….

  6. Stephanie / Feb 6 2014

    Liebe Mama Miez,

    wir wollen bei uns im Kindergarten die Raupe Nimmersatt aufführen. Als Geschenk für die Kinder gibt es im Anschluss ein bedrucktes T-shirt (deine Version – hat uns sehr gefallen). Wir machen ca. 80 T-shirts. Kannst du uns sagen, welche Menge an flüssiger Textilfarbe wir dafür benötigen.
    Danke für deine Hilfe

    • Mama Miez / Feb 7 2014

      Für 80 Shirts würde ich schon 3 – 4 Packungen Farbe kaufen.

Leave a Comment