Bis einer heult! • MEIN Blog
Skip to content
27. September 2013 | Pia Drießen

MEIN Blog

Ab heute werde ich keine Kommentare mehr freischalten, die sich nicht auf den Inhalt eines Beitrags beziehen. Egal, ob sie nur als freundlicher Hinweis, Belehrung oder letztendlich doch als Missionierung gemeint sind. Ich gewähre Ihnen hier teils recht intime Einblicke in mein Leben. Das berechtigt niemanden darüber zu Urteilen oder dies zu bewerten. Daher werde ich auch solche Kommentare nicht mehr freischalten.

Im Moment ist meine oberste Priorität, für meine Kinder und mich stark zu sein. Das kann ich nur, wenn ich Menschen, die versuchen mich zu verletzten, indem sie mich und mein Leben immer und immer wieder in Frage stellen, konsequent ausschließe. 

Nur weil ich öffentlich schreibe, bin ich kein öffentlicher Besitz, über den man herfallen und den man beratschlagen und/oder beklugscheißen kann, wie man will. Ich bin eine eigenständige, erwachsene Person. Ich kann selber denken. Und habe mir über alle Entscheidungen in meinem Leben reiflich Gedanken gemacht, bevor ich sie getroffen habe. 

Wenn ich Euch die Brotdosen meiner Kinder zeige, will ich keine Diskussionen über die Schädlichkeit von Weichmachern und anderen Inhaltsstoffen von Plastikdosen führen!

Wenn ich Euch die Geburtstagstorte eines meiner Kinder zeige, will ich keine Diskussion über die Schädlichkeit von Farbstoffen, die ich zum Einfärbung des Fondants verwendet habe, führen.

Die Liste lässt sich beliebig fortführen. Vermutlich Seitenlang.

Da ich aber nicht bereit bin diesen Ort, dieses Stück Internet, das nur mir gehört, aufzugeben, werde ich oben genannte Konsequenzen ziehen. Manche Beiträge werden nun gar nicht mehr zu kommentieren sein. Bei allen anderen werde ich rigoros moderieren.

Ich frage mich immer wieder, ob diese Menschen, die alles ungefiltert – deklariert als ihre „eigene Meinung“ –  in ein Kommentarfeld rotzen, wohl auch im realen Leben so mit ihren Mitmenschen umgehen? Und sich dann über entsprechende Reaktionen wundern? Da ich mich in meinem realen Leben von solche Menschen distanziere und sicher keinen Kontakt suchen würde, nehme ich mir die Freiheit das auf meiner eigenen Seite im virtuellen Leben ebenso zu handhaben.

Ja, Entschuldigung, das hier ist MEIN Blog. Jeder ist herzlich willkommen mitzulesen und zu verweilen. Wer sich an dem was ich schreibe stört, der zieht bitte kommentarlos weiter und sucht sich einen Ort, an dem er sich besser aufgehoben fühlt.

Herzlichen Dank.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+