Bis einer heult! • Gastbeitrag: Aktiv mit Kind und dem BOB Ironman Jogger (1/3)
Skip to content
16. Oktober 2013 | Pia Drießen

Gastbeitrag: Aktiv mit Kind und dem BOB Ironman Jogger (1/3)

20131016_claudiaIch bin Claudia, 37 Jahre alt und arbeite als Steuerberaterin im Sauerland, an der Grenze zum Ruhrgebiet. Über meine 2007 geborene Tochter habe ich ursprünglich gebloggt, dies aber aus persönlichen und zeitlichen Gründen eingestellt. Mit meinem fast 2-jährigen Sohn möchte ich so viel Freizeit wie möglich verbringen, und ihn deswegen auch gerne in mein Hobby, das Laufen, einbinden. Wir lieben es, an der frischen Luft zu sein!

Bereits vor einem Jahr las ich in einem amerikanischen Fitness-Blog über den BOB Ironman Jogger, den offiziellen Kinderwagen für den IRONMAN Triathlon; dieser ist zum Joggen & Skaten zugelassen. „Was für ein Traum“, dachte ich, denn ich selber wollte nach der Geburt meines Sohnes im Januar 2012 auch wieder laufen. Vor der Schwangerschaft war ich Marathon und auch einmal Ultra-Distanz (über 50km) gelaufen, und es ist meine Leidenschaft, mein Ausgleich.

20131016_claudia02Eine Aktion eines Fahrradanhänger-Anbieters, mit deren Anhänger man auch mit Kind joggen kann, kam mir da im August 2012 sehr entgegen – ich durfte in einem Team für und mit dem Anhänger beim Kölner Women´s Run starten. Mit meinem Kind mobil zu sein, fand ich klasse – allerdings hat mich immer schon das Ein- und Auspacken des Fahrradanhängers genervt. Denn zunächst musste man das Vorderrad abbauen, dann die beiden Stangen (die „Radaufhängung“) und dann konnte man ihn zusammenfalten. Auch musste man jedes Mal das Vorderrad wieder ausrichten, dadurch verlor ich alles in allem schnell die Lust. Das war alles zu aufwendig.

Ich las also über den BOB, und was meine Aufmerksamkeit sofort erregte, war das einfache Handling beim Zusammenfalten. Der BOB lässt sich mit 2 Handgriffen zusammenlegen und passt so in jeden Kofferraum. Das Vorderrad bleibt einfach dran. Und dadurch, dass er mit seinen 10kg so unheimlich leicht ist, kann man ihn einfach blitzschnell und sehr komfortabel ein- und auspacken! Das kleine „Packmaß“ war mir schon positiv aufgefallen, als der BOB geliefert wurde.

20131016_claudia01Der erste Aufbau gestaltete sich sehr einfach, der BOB ist eigentlich selbsterklärend. Wir haben lediglich den „Geradeaus-Lauf“ des Wagens getestet, und weil ich mich so über den BOB gefreut habe bin ich gleich mal auf der Straße Probegelaufen! Die Anleitung habe ich nachher überflogen, einige wichtige Details fanden sich da noch, alles sehr verständlich geschrieben. Dann haben wir den Sohn hineingesetzt, und er fühlte sich gleich sehr wohl! Hier fielen mir weitere positive Dinge auf, wie z.B. das wirklich große Sichtfenster von oben, oder auch das extrem weit herunterklappbare Verdeck, das somit gleich als Sonnenschutz dienen kann.

20131016_claudia03Wir haben zunächst ein paar schnelle Spaziergänge mit dem BOB Ironman Jogger gemacht, die man aber auch als Power-Walking bezeichnen könnte. Der Wagen ist so unbeschreiblich leicht und dabei trotzdem stabil, er rollt ausgezeichnet – fast schon ohne Widerstand, und das trotz Luftbereifung! Die Sitzfläche ist groß, toll gepolstert, und es gibt 2 Netzfächer, in die der Sohn etwas reintun kann, z.B. ein Pixi-Buch oder ein Getränk. Es gibt einen Transportkorb unter dem Sitz, wir haben dort den Regenschutz gelagert, den wir noch optional bestellt hatten. Der Wagen ist toll gefedert, und der Sohn findet ihn wunderbar!

Etwas erstaunt war ich jedoch über die Handbremse. Denn diese wirkt irgendwie billig und passt meiner Meinung nach nicht zu dem Gesamtbild des hochwertig verarbeiteten Wagens- da hätte ich eher eine Cantilever-Bremse oder ähnliches erwartet. Das ist das Einzige Minus, was ich bislang vergeben würde – und im zweiten Teil des Produkttests werde ich Euch erzählen, wie ich den Wagen denn nun in seiner Bestimmung – dem Joggen – bewerten würde. Dabei werden wir auf der Straße und im Wald unterwegs sein.

Bis dahin grüßt Euch Claudia.
(für BRITAX RÖMER Kindersicherheit GmbH und www.aktiv-mit-kind.de)

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
Leave a Comment