Bis einer heult! • Sankt Löwenmaul
Skip to content
3. November 2013 | Pia Drießen

Sankt Löwenmaul

LM: „Du, Mama, Sandmartin ist schon tot!“

Miez: „Ja, Sankt Martin ist schon sehr lange tot.“

LM: „Hm, aba wenn’s jezz schnait und der a‘me alte Mann im Snee sitzt, dann kommt ja gar kain Sandmartin.“

Miez: „Nein Schatz, da hast Du Recht.“

LM: „Aba Mama, dann muss der a’me Mann ja AFRIER’N!!!“

Miez: „Aber wenn Du doch an ihm vorbei kommst, dann könntest Du ihm ja Deine Jacke geben.“

LM: „Ja, Mama, das mach ich!“

(es vergehen 2 Minuten in Stille)

LM: „Aba Mama, ich bin doch viel zu klain! Meine Jacke passt dem a’men Mann ja gar nich‘!“

Miez: „Hm, da hast Du Recht.“

LM: „Weissu, Mama, ich hab eine Idee! Du kannst dem a’men Mann ja einfach eine Jacke näh’n?!“

Miez: „Ja, das könnte ich schon machen. Aber das dauert ja ein bisschen und in der Zeit muss der Mann frieren.“

LM: „Dann kauf’n wir ihm eine Suppe. Oda ein’n heiß’n Kakao. Und wir könn’n ihm eine Decke geb’n. Wir hab’n sooo viele Deck’n!“

Miez: „Ja, Schatz, da hast Du vollkommen Recht. So machen wir das.“

Seitdem fahren in unserem Auto auf Wunsch der Kinder 4 Fleecedecken mit. Falls wir einen armen Mann sehen. Und ich musste ihnen versprechen, dass wir einem armen Mann oder einer armen Frau etwas zu Essen kaufen, wenn wir eine/n sehen.

Ich liebe das Sankt Martins Fest. Nicht nur wegen der schönen Laternen, der Lieder und den Umzügen. Nein, in erster Linie mag ich es so sehr, weil es meinen Kindern etwas von Nächstenliebe und Mitgefühl für seine Umwelt erzählt und beibringt.

Sankt Martin ist in den Augen unserer Jungs ein Held. Ein echter Held. Nicht so wie Batman oder Superman, weil: „die tun ja nur so!“ (O-Ton Quietschbeu)

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Kathi / Nov 3 2013

    Ich finde Deine Kinder immer wieder sooo toll! Einfach für Ihre Gedanken! Danke fürs teilen!

  2. julia / Nov 3 2013

    oh mein gott so herzlich und unglaublich süß.möchte am liebsten dein löwenmäulchen ganz fest drücken!
    deine kinder sind unglaublich toll,wir sollten sie klonen damit er nur noch so herzlich menschen gibt.du machst einen verdammt guten job als mutter

  3. Stefanie / Nov 3 2013

    Das ist ja herzerwärmend.
    Tolle Kinder hast du!

  4. Kerstin / Nov 3 2013

    Bei uns ist St. Martin auch ein ganz großer Held! Das ganze Jahr über. Das geht schon soweit, dass die bekannten Schokolinsen bei meinem Sohn (3,5) „Sankt Marties“ heißen!

  5. Frau PN / Nov 3 2013
  6. NoJoNiMa / Nov 4 2013

    Schön! Wie ist das im Kindergarten? Wird da auch von Sankt Martin erzählt? Oder machst du das von dir aus? Ich frage, weil bei uns im Kindergarten darüber kein Wort verloren wird, denn (O-Ton) „man würde ja die nicht christlichen Kinder ausschließen“

    LG Andrea

  7. Ramona / Nov 4 2013

    Ich mag sehr, wenn du eure Dialoge hier teilst. Da geht das Herz ganz auf <3

  8. Sabrina / Nov 4 2013

    Was für ein toller kleiner Kerl !! Ich hab ein bisschen Pipi im Auge :-). Hoffentlich behält er diese Einstellung lange lange bei.

  9. wolliboswelt / Nov 4 2013

    Deine Kinder sind so ?-lich und ?-ig. Und ich bin so verliebt in den kleinen Sankt Löwenmaul!

  10. RooWoo / Nov 6 2013

    Wunderschön. Wirklich. Ohne Worte. Was für ein großartiger, liebevoller, kleiner Kerl. Ich wünsche ihm von Herzen, dass er sich sein mitfühlendes Wesen bewahrt.

Leave a Comment