Bis einer heult! • Ich packe 1 - 2 - 3 Adventskalender ...
Skip to content
4. November 2013 | Pia Drießen

Ich packe 1 – 2 – 3 Adventskalender …

Der November ist angebrochen. Mein liebster Monat im Jahr. Und das nicht, weil ich am Ende dieses Monats Geburtstag habe. Nein. Die Weihnachts- bzw. Adventszeitvorbereitungen, das kühle Wetter, der Wind (nicht Sturm!), die frühe Dämmerung … ich bin so ein Herbst-Wintertyp. Mich macht das glücklich, wenn wir mit dicken Socken im Wohnzimmer auf der Erde sitzen und warme Milch oder Tee trinken, um uns aufzuwärmen.

Seit ich nun 1 – 2 – 3 Kinder habe, steht der November  vor allem im Zeichen des Adventskalenders. Ursprünglich hatte ich sogar den Plan, alle drei Adventskalender selber zu nähen/basteln/bauen. Dann stolperte ich bei Tchibo zufällig über diesen Adventskalender, der etwa dem entsprach, was ich mir vorgestellt hatte und selber nähen wollte. Für 15 Euro war das Preis-Leistungsverhältnis dann aber so grandios, dass ich einfach zugeschlagen habe und mich nun folglich nur noch um die Befüllung der 72 Säckchen kümmern muss. Ich bin kein Fan der reinen Schokoladenkalender. Natürlich wird auch die eine oder Nascherei enthalten sein, aber in erster Linie soll der Inhalt ein bisschen Kurzweil bieten und eben die Vorfreude auf Weihnachten begleiten.

Da sicher der ein oder andere von Euch ebenfalls einen Adventskalender zu bestücken hat, möchte ich gerne meine Ideen mit Euch teilen. Verschieden Sachen davon gibt es dreimal, also in allen drei Kalendern einmal vertreten. Andere gibt es doppelt, dann jeweils einmal für die Jungs und andere sind ganz individuell für das jeweilige Kind. Es sollte also für jeden eine kleine Anregung dabei sein :)

Meine Jungs bekamen zudem von meinen Chefs je einen Playmobil Adventskalender (Polizei & Samurai) geschenkt. Ich werde diese aber ausräumen und den Inhalt auf die restlichen Säckchen verteilen.

Den Rest werde ich mit Hanuta, Schokobons und kleinen Gummibärtüten befüllen

Dann kann der Dezember ja kommen. Hoohoohoo.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Sophie / Nov 4 2013

    Ich sitze derzeit auch an 3 Kalendern. Allerdings nur einen fürs Kind :-D Aber ich wollte gerne noch einen für meine Eltern und einen für den Mann machen. Ich liebe die Weihnachtszeit und finde es toll, andere Menschen so überraschen zu können :)

  2. Nicki / Nov 4 2013

    Uuiiii, ich finde die Ideen einfach total super :) schade dass ich noch kein Kind habe ;) Ich hoffe es gibt dann auch eine Rückmeldung über die leuchtenden Kinderaugen!! :)

  3. Nina / Nov 4 2013

    Ich kann dich sehr gut verstehen, ich finde diese zeit vorallem mit kleinen Kinder so schön.
    Ich bin auch schon in den Vorbereitungen für den Adventskalender ;-) danke für die eine und andere Idee von dir!
    Ich habe noch für meinen großen (2jahre) eine kleine Schneekugel gekauft. Ich finde das hat immer so etwas magisches weihnachtszauber ;-) vielleicht auch noch eine Idee für dich.
    Lg nina

  4. Yvonne / Nov 4 2013

    DANKE – DANKE – DANKE

    Da waren jetzt wirklich ein paar super Ideen für den Adventskalender dabei, den unsre kleine Maus bekommen soll :-).

    Wir hatten vor Monaten schon „Mein erster LEGO® DUPLO® Supermarkt“ gekauft, den ich im Kalender aufteilen werde. Dazu noch drei Mini-Wimmelbücher von Anne Süss. Da passt ja das ein oder andere von diesen Ideen hier mit dazu. :-)

  5. Sabrina / Nov 4 2013

    UNd jedes Jahr von neuen nehm ich mehr vor einen selber zu machen XD Aber jetzt da mein liebster aller Söhne (naja der einzige) den Schoki Kalender gefunden und geleert hat, such ich nun morgen die vor 3 Jahren gekauften nie genutzten Säckchen raus und befülle sie. Dank euch mit tollen Ideen!!

    Aber mal ne frage, die Krickel-Krakel Stifte, wie sind die? meiner kommt mit Bundstiften(sind ihn zu hell) nicht klar aber drückt bei filzstiften die spitze ein

  6. Zickenbändigerin / Nov 4 2013

    Das sind wirklich tolle Ideen.
    Ich habe unsere Kalender schon fertig. Leider ist es hier so, das wenn nicht jeden Tag bei jedem Kind EXAKT das gleiche drin ist, dann gibt es Tränen. Selbst wenn in Summe das gleiche drin ist. *augenroll*

  7. Steffi / Nov 4 2013

    Ohje, gleich drei Adventskalender befüllen, da muss man kreativ werden. Mir reicht schon einer dieses Jahr, ich muss aber erstmal den Kalender machen. Lg Steffi

  8. Steffi / Nov 4 2013

    Oh tolle Anregungen… Ich bin auch leidenschaftlicher Adventskalender Bastler, beim Befüllen hört meine Kreativität allerdings dann auf, und endet meist in Süsskram. Aber hier sind tolle Ideen dabei, die auch zu meinen Schlümpfen passen. Und wenn ich schon mal was schreibe, da ich sonst immer ein stiller Mitleser war: Toller Blog (mein Lieblingsblog) :) lg aus Unterfranken

  9. hierundanderswo / Nov 5 2013

    Vielen Dank für die Anregungen, da war Einiges dabei und ich kann etwas Gehirnschmalz sparen beim Befüllen der eigenen Kalender.
    Danke fürs Teilen!

  10. Q / Nov 5 2013

    Super, danke für die vielen schönen Tipps.

    Ich hab auch noch einen:

    Ein Puzzle, und dann gibt es jeden Tag ein paar der Teile, so dass man es am 24. fertig hat – das gab es bei uns als Kinder immer und ich fands toll.

  11. frauke / Nov 19 2013

    Schöne Ideen für den Adventskalender!
    Ich hätte noch einen Vorschlag: (sofern ihr eine Krippe an Weihnachten aufbaut) es ist für die Kinder ganz schön, wenn man die Krippefiguren der Reihe nach aus dem selbstgemachten Adventskalender auspackt und auf die Reise zur Krippe schickt. (die Treppe hinunter…jeden Tag ein Stückchen weiter..) Am Anfang kommen die heiligen drei Könige und nach und nach die Tiere… am letzten Tag wird das Chriskind in die Krippe gelegt. Das kann man auch zusätzlich zu anderen Geschenkle verpacken…

  12. Claudia / Dez 19 2013

    ich hab selbstgenähte Kalender, die auch in diesem Jahr wieder bestückt wurden. Hat sich gelohnt die zu nähen- ich weiß gar nicht wie alt die sind- mindestens zehn Jahre evtl. 12.
    Es wird aber schwerer die zu bestücken wenn die Kinder größer sind.
    Bzw. wenn Sie ganz groß sind ist´s wieder einfacher- da tuts Schokolade.
    Für Mädchen bleibt es immer leichter. Spängen, Haargummis, Schmuck schi schi….. Perlen- zum Selberbasteln oder Bastelsets (kleine)
    Beim Sohn fand ich es so ab 12 ganz schön schwierig. Bis dahin gings.
    Ich fand auch immer gut: kleine Puzzle, Stifte, Kleber, Scheeren, Stempel, Stanzen, kleine Taschenlampen, Hefte, Origamiblätter, Mandala-Bücher, Pixi-Bücher o.ä. , Knetgummi und Lernhefte aus dem Buchhandel- gibts so kleine für jedes Alter, bzw. Lük-Kasten- Hefte gut. Und natürlich Lego, Playmobil o.ä. je nach Neigung des Kindes. Bei mir waren auch schon mal Socken (evtl. selbstgestrickte), Mützen, Tücher oder kleine genähte Schmusefreunde drin. Ach ja, schöne Schlüsselanhänger sind auch gut. Und ab der Schulzeit waren auch Brotdosen (die lösen sich nämlich auf- wie Schnuller) drin. Und Bastelsets oder Adventure Sets- Detektivsachen- Lupen, Kaleidoskope.

    Vielleicht ist das schonmal input für die kommenden Jahre.

Leave a Comment