Geschwisterplüsch oder ‚macht mehr Kinder!‘

Vermutlich nervt der ganze Geschwisterplüsch der letzten Wochen Euch schon, aber einen habe ich noch:

Der Quietschbeu ist ein Vielfraß. Er teilt alles Essbare äußerst ungerne und hat ständig Angst, er könne verhungern. Das Löwenmaul isst nur sein Frühstück wirklich gut. Den Rest des Tages knabbert er jede Mahlzeit mal an, isst aber nicht wirklich bis zur Sättigung. Sein Frühstück ist ihm deshalb heilig.

Nun begab es sich, dass ich heute – Mittwoch – eigentlich ja kein Frühstück fürs Meedchen herrichten muss, da mittwochs gemeinsames Frühstück im Kindergarten ansteht. Wäre da nicht die Nikolausfeier, die für morgen geplant ist und zu deren Anlass alle Kinder des Kindergartens am großes Nikolausfrühstück teilnehmen. Es verschob sich also das Mittwochsfrühstück auf den morgigen Donnerstag. Das fiel mir siedend heiß ein, als wir bereits alle im Auto auf dem Weg in den Kindergarten waren.

Nach einem kurzen knackigen Fluch erklärte ich den Jungs meinen Fauxpas mit den vertauschten Frühstücksterminen und dass das Meedchen nun gar kein Frühstück im Kindergarten haben würde. Ich überlegte bereits, ob ich es vor der Arbeit noch schaffen würde, zuhause schnell eine weitere Brotdose herzurichten. Oder ob ich einen kleinen Schlenker über den Bäcker machen sollte, um ein Milchbrötchen zu kaufen. Da tönte es von hinten:

QB: „Is doch kein Problem. Dann gebe ich ihr meinen Joghurt und meine Banane!“
LM: „Und ich geb iha ein Ledawoschtbrot!“

Niemals nicht hätte ich mich getraut den Jungs etwas von ihrem heiligen Frühstück abzuknapsen. Dass sie nun von sich aus – ohne kleinste Andeutung meinerseits – so bereitwillig das Teilen anboten, war schon so ein bisschen Herzglitzerseuftzmoment.

Der Quietschbeu gab sogar noch ein Käse- und ein Fleischwurst-Herz-Brot oben drauf, durfte dafür aber die Banane behalten, da es in der Miezmeedchengruppe einen gemeinsamen Obstkorb gibt.

Ich find sie schon ziemlich toll, alle meine Miezkinder ?

Ich weiß, ich sagte das schon an anderer Stelle, aber: macht mehr Kinder!

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4467

19 Gedanken zu „Geschwisterplüsch oder ‚macht mehr Kinder!‘

  1. So so sooooo viel Liebe…das versüßt mir den Morgen vielen vielen dank .. Ich hoffe und bete das mein kleiner Herr auch so ein wundervoll liebevolles Verhältnis zu seinem baldigen Geschwisterchen bekommt.

    Glg Steffi

  2. Wirklich süß die drei, da darf dad Mama-Herz auch mit Recht hüpfen!!!
    Und zum Thema „Macht mehr Kinder“ kann ich verraten, dass bei uns auch Nr. 3 unterwegs ist! Ich find meine Kinder nämlich ebenso toll:-)

  3. Total süß! Wir denken über ein drittes Kind nach, und solche Posts finde ich wirklich toll. Man hört sonst so oft: drei in kleinem Abstand geht doch nicht, zu anstrengend, zu viel Streit… Danke für deine Berichte, das macht Mut! Meine Beiden schlafen nun auch in einem Zimmer (8 Monate und 2 1/2), und es klappt wie bei euch ganz toll.

  4. Also ich finde die Herzglitzergeschwistermoment toll! Schürt meine Hoffnung, dass es mit zwei Kindern dann und wann einfacher ist als mit einem. Gerne mehr davon :)

  5. „Vermutlich nervt der ganze Geschwisterplüsch der letzten Wochen Euch schon, aber einen habe ich noch:“

    neheeee sowas von garnicht ???

    mehr davon ?

  6. Ok, ich oute mich: Ich mag Geschwisterplüsch-Geschichten. Ist doch super, wenn es solche Herzmomente gibt und man die auch als solche wahr nimmt. Oft vergisst man sowas doch viel zu schnell.

  7. Solche Momente sind überhaupt die allertollsten <3 Scheint, als hätte man doch gar nicht so viel verkehrt gemacht, wenn Geschwister untereinander so fürsorglich sind. Also: Herzglitzer und auch ein bisschen stolz sein!!!!

    Mehr Kinder? Bin ich immer dafür, vielleicht gibt's hier ja auch in ein paar Jahren eine Nummer 5… hach… seufz… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben