-Anzeige-

7 Kommentare

  1. Liebe Pia,
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie nur das Beste für 2014.
    Es tat mir so leid, als ich Dein voriges Posting las und hätte Euch glatt eingeladen an Heiligabend, denn ich war alleine, die Kinder beim Vater und seiner Freundin bis zum 2. Feiertag.
    Ich weiß, dass kein Wort richtig ist in solchen Situationen, nur Taten.
    Das Gefühl, dass man keinen einzigen Meter mehr Kraft übrig hat, kenne ich nur zu gut.
    Es wird auch wieder besser.
    Idee: was wäre denn mit einer Mutter-Kind-Kur für Euch. Nur keine falsche Bescheidenheit, wetten Du bekommst sie sofort genehmigt?
    3-4 Wochen Auszeit und Erholung. …ich weiß nicht, wie lange Du noch alleine mit den 3en bist, aber man muss unbedingt seine Auszeiten haben. Unbedingt!
    Babysitterin, Omas / Tanten etc aktiv ansprechen. Sonst geht man kaputt. Etwas, was ich lernen musste.
    Und überhaupt nicht schlimm ist. Die Kinder verkraften das. Ich war im Sommer 4, 5 Wochen Kinderfrei nach einem Höllen-Jahr. Ich habe sie überhaupt nicht vermisst, sie mich anfangs auch nicht, dann schon. Der Abstand hat uns so gut getan, obwohl ich natürlich auch ein schlechtes Gewissen hatte.Gut, meine sind jetzt schon älter. Aber dennoch: ich habe gelernt, mich und meine Bedürfnisse zu erkennen und dieses auch einzufordern.
    Und. ..nein, ich sage nicht: selbst gewählt, sei froh, Dein Mann kommt ja wieder, obwohl ich alleinerziehend bin. Ich finde solche Ansichten…naja….echt billig.
    Ich sage: Solidarität unter uns Müttern, die alle ihr Leben leben und jede kämpft an ihrer Front.
    Und das gilt es zu würdigen!

    Alles Liebe weiterhin!
    Eva (die auch mal wieder geblogt hat, habe 1, 5 Jahre keinen PC etc gehabt)

  2. G.

    Dir wünsche ich am herzlichsten ein gutes 2014! Das erste Highlight
    wird sicher der Zwischenstopp des Miezmannes sein. Ich finde es
    sehr sehr toll für Euch, dass das klappt. Dein letzter Post über die aktuelle
    Situation hat mich sehr berührt und an meine eigene Allein-Zeit erinnert.
    Halt weiter durch, Du hast soviel geschafft im letzten Jahr!
    Liebste Grüße

  3. Claudia

    Liebe Miez Familie,

    auch von mir ein verspätetes tolles neues Jahr! Auf das die Zeit im positiven Sinne kurz sein wird bis sie wieder komplett sind.
    Und manchmal hilfts auch sich einfach auszukotzen. Sie wissen schon…
    Ja, es ist total anstrengend was Sie gerade durchmachen- aber, es gibt eben diese echt gruseligen Phasen. Sie schaffen das!
    Und das Nein sagen ist ja auch schon mal ein wichtiger Schritt!
    Drei kranke Kinder und selber krank ist ja auch eine echte Scheißsituation! Das kennen ja leider wohl alle Mütter- egal mit wievielen Personen.
    Und die Ferienzeiten mit Lagerkoller kenn ich auch noch-auch wenn meine Biester ja jetzt schon groß sind. Vergisst man nicht.

    Vielleicht ist das ja auch eine wichtige Erkenntnis- Sie dürfen auch mal völlig fertig sein! Und es muss nicht alles perfekt sein. Und wo schon 3 Kinder sind, zehren evtl. Spielkinder mehr doch noch etwas mehr an den Nerven! Manchmal eben!
    Sie sind auch ne tolle Frau wenn Sie Schwächen haben! Die haben wir doch alle! Das macht menschlich und Sympathisch!
    Und Die Miezkinder werden sie auch weiter Lieben und werden keinen Schaden nehmen wenn Sie sich ein bißchen mehr um sich selbst kümmern. Dann halten Sie einfach länger durch und haben danach wieder mehr Power den Alltag zu rocken!
    So, jetzt wünsch ich Ihnen bis der Kindergarten wieder offen hat noch ganz viel blauen Himmel und schönes Wetter, damit Sie die Kinder an der frischen Luft auspowern können und dann gemütlich Ihren Kakao auf dem Boden trinken und sich als Miezhaufen erholen können.
    Und neue Frisur tut ja auch gut! Fühlt man sich gleich gestärkt. (hab meine Haare gestern selbst geschnitten! Mir ist der Lieblingsfriseur abhanden gekommen)
    Ach, was ich als Alleinerziehende noch sagen will: das ist nicht dasselbe- Kräftemäßig natürlich vergleichbar. Aber es ist doch sowieso jedes Leben anders. Und im Vorfeld plant man diese Dinge doch nicht ein.
    Mir ging es als alleinerziehende auch ziemlich auf den Wecker zu hören, das hätte ich nun davon! Wäre ich ja selber Schuld. Oder ich sollte mir einen anderen Mann suchen oder ähnliches. Jedes Leben läuft seinen eigenen Weg und alle Wege sind gleich gut- Schwer sind Sie manchmal alle und manchmal sind sie auch alle leicht. Das Leben ist doch keine Mathematik in dem man immer das richtige Ergebnis herstellen kann.
    Aber die, bei denen es gerade Leicht ist, die denken schnell sie hätten etwas richtig gemacht! Evtl. haben die aber gerade eben nur Glück!
    Und das sei uns allen gegönnt, das Glück!!!!
    LG
    PS: Vorgestern im Glückskeks des Chinesen mein Spruch:
    Höre auf zu suchen. Du hast das Glück schon gefunden.

    – Das Haben Sie nun definitiv auch!!!!! Wer seinen Mann so vermisst- der hat das Glück ja im Herzen. Und die Miezfamilie ist eine tolle, große Familie!
    Manchmal eben auch unter Wolkendecke versteckt. ;-)
    Bis zum nächsten Herzglitzermoment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-