Bis einer heult! • Sandalen im Schnee: Der Wahnsinn!
Skip to content
9. Februar 2014 | Pia Drießen

Sandalen im Schnee: Der Wahnsinn!

Um 20 Uhr trafen heute die freiwilligen Helfer zum gemeinschaftlichen Sichten, Sortieren und Verpacken der bisherigen Spenden ein. Es war und ist der schiere Wahnsinn, welche Berge an Kleidung und Schuhen plötzlich in unserem Wohnzimmer lagen. Soviel sah das in den immerhin 40 Paketen, die in den letzten 4 Tagen hier angekommen sind, gar nicht aus.

Sandalen im Schnee 1

In Masse machen die 40 Pakete genau:

Sandalen im Schnee 234 Paar Winterschuhe
72 Paar Halbschuhe
41 Paar Sandalen
—————————-
147 Paar Schuhe!

30 x Outddorbekleidung (Jacken, Schneeanzüge, Matschhosen)
26 x Sweat-/Strickjacken
109 x Langarm-Shirts
Sandalen im Schnee 365 x Hosen (Jeans, Bauwolle, Cord)
37 x Pullover
65 x Leggins/Jogginghosen
90 x T-Shirts
28 x Winter-Unterwäsche/Bodys
49 x Accessoires (Mützen, Schals, Handschuhe)
—————————-
499 Kleidungsstücke!

Hinzu kommen noch unzählige Bunt- & Wachsmalstifte, ein Karton mit kleinen Polizei- & Feuerwehrmännchen (ähnlich Lego), Bastelscheren und ein Karton Gel- und Schminkstifte, die von unserem Partner Lekimo.de gespendet wurden. 

Sagte ich schon, dass das der Wahnsinn ist? WAHNSINN!

Ich habe, als ich den Spendenaufruf des Quietschbeus hier veröffentlichte, schon mit ein paar Zusendungen gerechnet. Was aber tatsächlich hier ankam ist und bleibt einfach unglaublich. Und das ist ja erst die Hälfte! Es sind noch so viele weitere Pakete auf dem Weg, dass wir für kommenden Mittwoch einen weiteren Sortier- und Packabend angesetzt haben.

Diese 40 Pakete machen bis heute Abend übrigens bereits 10!!! Umzugskartons aus. ZEHN!

Sandalen im Schnee 4

Ich muss also Montag direkt nochmal zu Aldi und 10 weitere Umzugskisten kaufen. Außerdem Paketklebeband, von dem wir heute auch direkt 2 Rollen veschossen.

Ich danke von ganzem Herzen meinen drei freiwilligen Herlfern. Danke Mädels, Ihr seid der helle Wahnsinn. Sagte ich heute schon Wahnsinn? Der Wahnsinn! Ohne Euch hätte ich diese Massen absolut nicht stemmen können. Tausend Herzchen und Küsschen für Euch!

Natürlich danke ich in aller erster Linie den Spendern, die so großzügig ihre ausrangierten Sachen schickten. Teilweise wirklich neuwertig, sehr viele Markenartikel insbesondere bei den Schuhen. Ihr seid großartig!

Im nächsten Schritt muss ich jetzt alles Adressieren und Frankieren und einen Auftrag an DHL, zur Abholung, schicken. Das kostet 6 Euro und nehme ich natürlich auf meine Kappe. 

Für heute bin ich absolut platt und werde jetzt umgehend ins Bett verschwinden. Nochmal einen rosagliterherzplüschpuff Dank an alle, die dieses Projekt auf die eine oder andere Weise unterstützt haben und unterstützen.

Gute Nacht!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Sabrina / Feb 9 2014

    einfach nur WOW.

  2. Cathrin / Feb 9 2014

    Hallo Mama Miez,

    braucht ihr noch Porto? Bei so vielen Umzugskartons? Das ist ja der helle Wahnsinn!!! Ich bewundere Sie/Dich soooo sehr! Also bitte gern melden sollte noch Porto gebraucht werden!

    Glg Cathrin

  3. Dorothea / Feb 9 2014

    Wow!!! Das ist ja klasse. Da wurde ja aus der „kleinen Sammelaktion“ doch eine Große. Ich finde es toll, das ihr das macht. Der große Zuspruch zeigt, wie viele das auch finden. Es ist aber auch klasse eine so private Sache zu unterstützen. Man weiß es kommt an. Ganz anders als bei so vielen Spendenaktionen.

  4. Eva / Feb 9 2014

    Hm. Großartige Aktion, tolle Helfer, läuft super schnell an und durch und alles super. Aber ich frage mich, wieso helfen hier jetzt alle. Und sonst nicht. Klar, man weiß, jetzt wird alles ankommen, die Miez, die ist verlässlich, da weiß ich wenigstens, dass da nix im Sande verläuft. Aber trotzdem hm. Hmhm. Wir müssten mehr machen in dieser Welt (sage ich, ohne Kinder, die hier nur sitzt und liest und nix tut). Wieso braucht es einen Miezmenschen, der Gutes anstößt, damit es passiert, wir schicken Sachen zu Frau Miez, sie verschickt diese weiter. Und dann? Hm.

    (Nicht falsch verstehen: Ich finde das ernsthaft alles ganz toll! Etwas zu tun ist so sehr viel mehr als nichts zu tun!)

    • Mama Miez / Feb 9 2014

      Mit diesen Fragen unterstellst Du allen Helfern pauschal, dass sie sonst nie helfen würden. Und das glaube ich nicht.
      Wir – für unseren Teil – helfen regelmäßig verschiedenen Projekten. Immer dann, wenn wir auf etwas aufmerksam werden und helfen können. Und dann tuen viele andere auch.

  5. doreen / Feb 9 2014

    ich bin begeistert. du bist so großherzig und gibst so viel Wärme in diese kalte Welt. einfach wunderbar. danke!

  6. Mamamulle / Feb 9 2014

    Wahnsinn! Du sagst es. Toll, wenn man sowas mit seinem Blog (und den großzügigen Lesern!) erreichen kann. Tolle Idee, Quietschbeu! ;)

  7. Michael Jauernik / Feb 10 2014

    Ich hab es leider nicht geschafft, die Sachen zu verschicken. Real life und Arbeit.
    Beim Porto wäre ich aber auch dabei, das hatte ich ja schon gesagt. :)

Leave a Comment