Bis einer heult! • Von Elfentänzern und Königssöhnen
Skip to content
26. Februar 2014 | Pia Drießen

Von Elfentänzern und Königssöhnen

TinkerbellEs ist wie es ist: Das Meedchen ist ein Karnevalsjeck! Viele Menschen? Laute Musik? Total super! Das kleine Tinkerbell-Meedchen mittendrin!

Die Kinderkarnevalssitzung im Kindergarten war wirklich toll. Der Quietschbeu tanzte ohne Scheu den Elfentanz, machte bei allen Mitmachtänzen gerne mit und war auch sonst sehr überwältigt von der ausgelassenen Stimmung. Gut, was soll er auch tun mit einer Mutter, die bei den ersten Takten einen Karnevalsliedes wie angeknipst ist? Und ich kann da echt nix für. 360 Tage im Jahr würde ich mich als totalen Karnevalsmuffel bezeichnen. Und dann ist eben Karneval. Aber tatsächlich liebe ich einfach nur den bunten fröhlichen Kinderkarneval. Den, wo es nicht ums Saufen und Flirten geht. Den wo man einfach tanzt, singt und gemeinsam fröhlich ist.

Die Überraschung des Tages kam dann allerdings vom wirklich Karnevalsmuffeligen Herrn Löwenmaul, der mir die ganzen letzten Wochen Stein und Bein geschworen hatte, er würde an keiner Aufführung teilnehmen und bei nichts mitmachen. Nur zugucken. Mit aller Vehemenz behauptete er, er würde auch nix üben oder so. Tatsächlich stand er dann mit seiner Gruppe vorne und intonierte das Frau Holle Lied. Da geht einem als Mutter schon son bisschen das Herz vor „Ochgottwieniedlichdasistmeins!“ auf. Der Knaller kam für mich dann aber erst noch, als das Dornröschenlied gesungen wurde und der Herr Löwenmaul sich als der Königssohn entpuppte. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er für den erkrankten Gruppenfreund eingesprungen ist, aber das war in dem Moment ja auch nicht wichtig. Scheinbar ist er gut in der Rolle des „Mannes in letzter Sekunde“. An Sankt Martin hatten wir schon mal so eine Szene mit ihm, wo ein Kind sich plötzlich vor Aufregung verweigerte und er kurzerhand seine Rolle übernahm.

Als Resümee bleibt zu sagen: ich musste das wild strampelnde und kreischende Miezmeedchen aus dem Kindergarten tragen, weil sie partout nicht gehen wollte. Und hatte alle 3 Kinder 45 Minuten später schlafend in ihren Betten. 

In diesem Sinne: Kölle Alaaf!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Mamamulle / Feb 26 2014

    *quietsch* wie sieht das Meedchen elfenhaft-kleinkindbäuchig-süß aus <3

Leave a Comment