Bis einer heult! • Karnevals-Propeller-Mutti
Skip to content
27. Februar 2014 | Pia Drießen

Karnevals-Propeller-Mutti

Ich habe heute den halben Nachmittag meine lila-farbene dm-Tasche von Manomama gesucht. Und nicht gefunden. Sowas macht mich fertig. Ich bin wirklich kein Sammeltyp, aber da werde ich ja sowas von krawallig, wenn mir eine fehlt. Und dann auch noch ausgerechnet die LILA-farbene! Ich weiß, dass ich sogar zwei besessen haben muss. Weil ich die Taschen immer doppelt gekauft habe, falls mir mal eine abhanden kommt. UND JETZT DAS! Das ist doch nicht fair!

Aber falls Sie nun denken: Joa, die Miez muss ja echt nen lockeren Leben haben, wenn die den ganzen Nachmittag nen Jutebeutel suchen kann … MOMENTE. Eigentlich war das ganze Szenenbild wie folgt:

Dieb!Nach dem Kindergarten hatte ich meinen Kindern versprochen mit ihnen zum nächsten Geschäft mit großer Karnevalsabteilung zu fahren, weil das Löwenmäulchen doch unbedingt und so gerne und am allerliebsten ein gestiefelter Kater sein würde. Ich hab fast alles am Start. Hut, Hemd, Hose, Degen … aber Stiefel oder Gamaschen haben wir keine. Auch keine schwarzen Kniestrümpfe, falls mir jetzt einer mit der Idee um die Ecke kommen wollte. Letztendlich auch egal, denn der Laden hatte zu. Klar. Rheinland. Weiberfastnacht. 13 Uhr sind die meisten Geschäfte geschlossen (und ich raten allen, wirklich allen Angestellten dieser Läden auch wirklich karnevalistisch unterwegs gewesen zu sein … sonst …!). Zum Glück war das Löwenmaul auf dem Weg zum Geschäft eingeschlafen. Das war auf der einen Seite son bisschen blöd, weil ich mir sein Gezeter schon in den Ohren klang, bevor er wieder aufgewacht war. Auf der anderen Seite war auch endlich mal Ruhe und Stille vom Gezeter. Beziehungsweise von seinen 5-minütigen Gemütsschwankungen, was seine Kostümwahl betraf. Morgen wollte er sein: Captain Hook, Robin Hood, Gestiefelter Kater, Räuber Hotzenplotz, Hund, ein Transformer (WHAT THE FUCK?), der Spinnenmann, GANIX! und Peter Pan. Jo. Da kann ich super mit arbeiten. Und bevor sie mir jetzt mit „Wieso muss man jeden Tag ein anderes Kostüm haben?“ und „Man muss einem Kind nicht jeden Wunsch erfüllen!“ kommen. Recht haben Sie. Aber wenn mein Fundus es hergibt und es irgendwie in meiner Macht liegt, dann mach ich das gerne. Und zum gestiefelten Kater hätten halt eben nur die doofen Gamaschen gefehlt. Gut. Keine Gamaschen, kein gestiefelter Kater.

Peter PanZwischendurch versuchte ich den Quietschbeu davon zu überzeugen, dass es keine so gute Idee sei, morgen das Peter Pan Kostüm den kleinen Bruders mit dessen Strumpfhose  zu tragen. Der Pan an sich ist ja in Ordnung. Nur die Strumpfhose 3 Nummern zu klein, was an so einem großen schlaksigen Jungen gelinde gesagt ziemlich bescheiden aussieht, ging halt gar nicht. Letztendlich fand ich noch eine halbwegs passende Hose in passender Farbe. Da wähnte ich mich schon auf der sicheren Seite, aber man soll ja den Tag nicht vor dem Abend … Sie wissen schon.

Lange Rede kurzer Sinn: der Löwenmaul geht morgen als Katze. Als BÖSE Katze. Richtig. Kam in der obigen Aufzählung nicht vor und wurde von ihm so 30 Minuten vorm Schlafengehen festgelegt. Ganz in schwarz mit Katzenohrenmütze und geschminktem Gesicht. Weil irgendwann, im laufe des Tages, hatte dann auch ich begriffen, dass er einfach ein geschminktes Gesicht haben wollte. Kostüm an sich total egal. So war er auf den gestiefelten Kater gekommen. Na gut. Ich hab mich dann allerdings noch gute 50 Mal rückversichert, ob er sich auch wirklich ganz ganz sicher wäre. Im Zweifel werde ich morgen früh wohl ein Kind im Schlafanzug in den Kindergarten bringen müssen. Hab ich aber auch kein Problem mit.

Heute Morgen hatte ich ihn schon vorm Freitod durch Erheulung retten müssen, weil der werte  Ritter Löwenmaul seinen Ritterhelm nicht fand. Lady Mama wurde dann aber doch noch vor Weltuntergang fündig. Glück gehabt. Also ich jetzt!

Ach ja, und was den Peter Quietschbeu Pan angeht: der wird nun morgen Polizist, weil bei meinem Gewühl in der Kostümkiste eben das Polizeikostüm vom letzten Jahr zum Vorschein kam. Das Meedchen trägt dafür morgen das Erdbeerkostüm des Löwenmauls vom letzten Jahr auf. 

Ich sach’s Ihnen. Mit so einem Karnevalsmuffel wie dem Löwenmaul die närrischen Tage zu bestreiten, ist auch son bisschen wie einer Spinne mit ner Pipette nen Neoprenanzug anzuziehen. Oder ein unwilliges Baby in einen Schneeanzug fummeln. Da ist ja dann auch meist Sommer, bevor der Schneeanzug sitzt und geschlossen ist.

UND DANN FEHLT EINEM AN ENDE DES TAGES AUCH NOCH DIE LILA-FARBENE DM-TASCHE. Das ist doch nicht fair!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Maufeline / Feb 27 2014

    :D Das hört sich FAST so an wie bei uns :D

    Ich habe dieses Jahr für den Krümel WUNDERSCHÖNE Schmetterlingsflügel gemacht, weil er geweint hat, dass seine Schwester Schmetterling sein darf, aber er nicht.
    Naja, die liegen jetzt hier rum und sind „Nur für Mädchen!!!“, Jungs wie er wollen nie Schmetterling sein.
    Ich habe ihn ein paar Mal gefragt was er denn gerne sein wolle, da konnte er sich nicht festlegen. Alles war toll. Ich hab einfach gewartet bis 10 Minuten vorm Losfahren zum KiGa- da wollte er gerne Löwe sein, Aslan, aus Narnia. Also: Löwe.
    (Vorher gab es noch JEDE Menge Wutausbrüche und Wunschäußerungen, im Minutentakt etwas neues…)
    Wir haben auch einen Riesenfundus aus 8 jahren Kinderkarneval, außerdem haben wir Säckeweise Kostüme von Freunden bekommen, deren Kinder rausgewachsen , von daher. kein Problem. Außerdem hab ich auch kein Problem damit, dem Kind etwas „normales“ anzuziehen und das Gesicht einfach passend zu schminken, das reicht für die Zwerge meist. Oder nen Hut. Hüte sind immer gut um jemand anders zu sein…
    Wenn nicht die Wutausbrüche wären, kurzentschlossene Kostümwahlen sind kein Problem ;-)
    Aber ich liebe die Herausforderung *gg*

    Liebe Grüße
    Katha

  2. nickel / Feb 27 2014

    Sehr, sehr, sehr gut geschrieben!

  3. Claudia / Feb 27 2014

    Ich muss grad so grinsen. Zum einen wegen deinem herrlichen Schreibstil zum anderen weil ich vorgestern beim Spazieren gehen mit meinen beiden Sprösslingen eine lila farbene DM Stofftragetasche gefunden habe.
    Aber das war nicht im
    Rheinland sondern am Bodensee. Es wird wohl nicht deine gewesen sein :-)

  4. Sanne / Feb 27 2014

    Ich liebe diesen Blog….?…..ewigs stille Leserin

  5. G. / Feb 27 2014

    Liebe Miez, welch grandioser Post. Ich liege am Boden vor Lachen wegen Freitod durch Erheulen… Du machst was mit mit Deiner Bande, meine Güte. Hab heut im TV Dein Heulilied von frühs gehört. Verstehe.
    Lg und tollen Karneval Euch allen

  6. Mamamulle / Feb 28 2014

    Ich wäre ja schon mit EINEM Kostüm für EIN Kind überfordert. Und du lässt dir zusammen mit den Kids gleich mehrere einfallen, find ich toll =) Und Kinder als Erdbeeren gehen immer <3

  7. Anne / Feb 28 2014

    Hallo du fleissige Mamma Miez

    das verzweifeln wegen der unauffindbaren Lila Tasche lag wohl daran, dass DU die für dich finden wolltest. Du machst so viel für die Bande, da bleibt wenig Zeit für dich. Ich hoffe, dass dein Mann bald wieder da ist und dir etwas Last von den Schultern nimmt!

Leave a Comment